Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Jacob Strieder

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N00324

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N00324

geb. 18.12.1877 in Dorchheim
gest. 24.07.1936 in Garmisch
PND: 117318728

Lebenslauf

Studium

  • Studium: Geschichte und Staatswissenschaften in Berlin, Greifswald, Leipzig, Breslau und Bonn

Qualifikation

  • 1903 Promotion zum Dr. phil. in Wirtschaftsgeschichte an der Universität Bonn
    Titel der Arbeit: Zur Genesis des modernen Kapitalismus. Forschungen zur Entstehung der großen Kapitalvermögen am Ausgange des Mittelalters und zu Beginn der Neuzeit, zunächst in Augsburg.
  • 1905 Habilitation für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Kritische Forschungen zur österreichischen Politik. Vom Aachener Frieden bis zum Beginne des Siebenjährigen Krieges.

Akademische Karriere

  • 1907-1915 PD für Mittlere und Neuere Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1915-1920 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1920-1923 planmäßiger außerordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität München
  • 1923-1936 ordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Publikationen (Auswahl)

  • Das reiche Augsburg. Ausgewählte Aufsätze Jakob Strieders zur Augsburger und süddeutschen Wirtschaftsgeschichte des 15. und 16. Jahrhunderts, hrsg. Heinz Friedrich Deininger, München 1938.
  • Aus Antwerpener Notariatsarchiven. Quellen zur deutschen Wirtschaftsgeschichte des 16. Jahrhunderts, Stuttgart 1930.
  • Levantinische Handelsfahrten deutscher Kaufleute des 16. Jahrhunderts, Berlin 1919.
  • Studien zur Geschichte kapitalistischer Organisationsformen. Monopole, Kartelle und Aktiengesellschaften im Mittelalter und zu Beginn der Neuzeit, München-Leipzig 1914.
  • Jacob Fugger der Reiche, Leipzig 1926.

Weitere Informationen

  • Geheimer Regierungsrat
  • Leiter des fürstlich und gräflich Fuggerschen Stiftungs- und Familienarchivs Augsburg
  • verheiratet mit Sophie, geb. Henseler, Tochter des Hofstukkateurs Peter Henseler

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 9, 1998, S. 587; Kürschner 1931, Sp. 2952 f.; DBA II, Fiche 1280, 137-141.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Jacob Strieder
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Strieder_350
Datum: 16.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.