Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. iur., M. Phil. Christian Ernst Weiße

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, df000285

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, df000285

geb. 19.11.1766 in Leipzig
gest. 06.09.1832 in Stötteritz bei Leipzig
PND: 117299545

Lebenslauf

Studium

  • Studium: Rechtswissenschaft und Geschichte in Leipzig und Göttingen

Qualifikation

  • 1788 Habilitation für Öffentliches Recht an der Universität Leipzig
  • 1786 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: De Legibus Post Perfectam Potestatis Territorialis In Germania Plenitudinem Ingenio Populorum Salubrius Accommodandis

Akademische Karriere

  • 1788-1795 PD für Öffentliches Recht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1795-1805 aoProf für Rechtswissenschaft an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1805-1811 oProf für Lehnrecht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1811-1832 oProf für Kriminalrecht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1815 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1816 Rektor der Universität Leipzig
  • 1817-1818 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1818 Rektor der Universität Leipzig
  • 1819-1820 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1822 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1822 Rektor der Universität Leipzig
  • 1824-1825 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1826 Rektor der Universität Leipzig
  • 1827 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • 1828 Rektor der Universität Leipzig
  • 1829 Dekan der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Museum für Sächsische Geschichte, 3 Bde., Leipizg 1794-1796.
  • Neues Museum für die Sächsische Geschichte, Litteratur und Staatskunde, 4 Bde., Freiburg 1800-1806.
  • Geschichte der Chursächsischen Staaten, 7 Bde., Leipzig 1802-1812.
  • Einleitung in das gemeine deutsche Privatrecht, Leipzig 1817.
  • Lehrbuch des Königlich Sächsischen Staatsrechts, 2 Bde., Leipzig 1824-1827.

Weitere Informationen

  • 1800 Hochzeit mit der Tochter des Leipziger Stadtgeistlichen Samuel Weiß
  • seit 1800 Oberhofgerichtsassessor zu Leipzig; Beisitzer der Juristenfakultät der Universität Leipzig; 1811 fünfter, 1818 vierter, 1821 dritter und 1824 zweiter ordentlicher Professor der Rechte der Universität Leipzig; seit 1824 Domherr zu Naumburg
  • Studienreisen nach Göttingen, Gotha, Wetzlar, Frankfurt, Regensburg und Wien
  • erbte das Rittergut seiner Mutter zu Stötteritz bei Leipzig, wo er die Patrimonialgerichtsbarkeit ausübte
  • erhielt bis zum Studium Privatunterricht durch einen Hauslehrer

Biographische, autobiographische Literatur

  • Verzeichniß der Büchersammlung des verstorbenen Herrn Dr. C. E. Weiße, welche nebst einem Anhange von Büchern aus allen Fächern der Wissenschaften und Manuscripten Montags den 20. Oct. 1834 versteigert werden sollen, Leipzig 1843.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 1347, 23-36.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Christian Ernst Weiße
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Weisse_1312
Datum: 12.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.