Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. et Dr. theol. h. c. Christian Hermann Weiße

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00003

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00003

geb. 10.08.1801 in Leipzig
gest. 19.09.1866 in Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 118766481

Lebenslauf

Studium

  • 1818-1822 Studium: Rechtswissenschaft, Philosophie und Literatur in Leipzig

Qualifikation

  • 1823 Habilitation für Philosophie an der Universität Leipzig
  • 1822 Promotion zum Dr. phil. in Philosophie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Diversa naturae et rationis in civitatibus constituendis indoles e Graecorum historia illustrata.
  • 1845 Habilitation für Theologie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Martinus Lutherus quid de consilio mortis et resurrectionis Jesu Christi senserit

Akademische Karriere

  • 1823-1828 PD für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1828-1837 aoProf für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1841-1844 PD für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1844-1845 außerordentlicher Professor für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1845-1866 PD für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1845-1866 oProf für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Über das Studium des Homer und seine Bedeutung für unser Zeitalter, nebst einem Anhange über Mythologie, Leipzig 1826.
  • De platonis et Aristotelis in constituendis summis philosophiae principiis differentia, Leipzig 1828.
  • Über den gegenwärtigen Standpunkt der philosophischen Wissenschaft, Leipzig 1829.
  • Über das Verhältnis des Publicums zur Philosophie um den Zeitpunkt von Hegel's Abscheiden, Leipzig 1832.
  • Philosophische Dogmatik oder Philosophie des Christentums, 3 Bde., Leipzig 1855-1862.
  • Die Evangelistenfrage in ihrem gegenwärtigen Stadium, Leipzig 1856.
  • Die evangelische Geschichte, kritisch und philosophisch betrachtet, 2 Bde., Leipzig 1838.

Weitere Informationen

  • 1837-1841 Rückzug von der akademischen Tätigkeit
  • Ehrendoktor der Theologie der Universität Jena
  • Mitarbeit an der "Zeitschrift für Philosophie und spekulative Theologie"
  • er widmete sich neben philosophischen auch philologisch-historischen und theologischen Gegenständen in seinen Arbeiten
  • veröffentlichte seine Schriften auch unter dem Pseudonym "Nikodemus"

Biographische, autobiographische Literatur

  • Seydel, Rudolf, Christian Hermann Weiße, in: Religion und Gesellschaft, Breslau 1887.
  • Greb, Franz Ludwig, Der Einfluss Schellings auf den jungen Christian Hermann Weisse. Weisse zwischen Schelling und Hegel, o. O. 1980.
  • Kruck, Günther, Hegels Religionsphilosophie der absoluten Subjektivität und die Grundzüge des spekulativen Theismus Christian Hermann Weißes, Wien 1994.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 1347, 145-146; UAL, PA 1044.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Christian Hermann Weiße
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Weisse_1313
Datum: 14.11.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.