Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. jur. Josef Hubert Bernhard Windscheid

Lebensdaten

Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

Bildquelle: Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

geb. 26.06.1817 in Düsseldorf
gest. 26.10.1892 in Leipzig
Konfession: evangelisch

Lebenslauf

Studium

  • 1834-1837 Studium: Rechtswissenschaften in Bonn und Berlin

Qualifikation

  • 1840 Habilitation für Römisches Recht an der Universität Bonn
  • 1838 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Bonn
    Titel der Arbeit: De valida mulierum intercessione.

Akademische Karriere

  • 1840-1847 PD für Römisches Recht an der Universität Bonn
  • 1847 aoProf für Römisches Recht an der Universität Bonn
  • 1847-1852 oProf für Römisches Recht an der Universität Basel
  • 1852-1857 oProf für Römisches Recht an der Universität Greifswald
  • 1857-1871 oProf für Römisches Recht an der Universität München
  • 1871-1874 oProf für Römisches Recht an der Universität Heidelberg
  • 1874-1892 oProf für Römisches Recht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1877-1878 Dekan der Juristenfakultät
  • 1884-1885 Rektor der Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Zur Lehre des Code Napoléon von der Ungültigkeit der Rechtsgeschäfte, Düsseldorf 1847.
  • Die Lehre des Römischen Rechts von der Voraussetzung, Düsseldorf 1850.
  • Die Actio des römischen Civilrechts vom Standpunkt des heutigen Rechts, Düsseldorf 1856.
  • Die Actio. Abwehr gegen Dr. Th. Muther, Düsseldorf 1857.
  • Lehrbuch des Pandektenrechts, 3 Bde., Frankfurt a. M. 1862-1870.

Weitere Informationen

  • 1879-1883 Mitglied der Kommission zur Ausarbeitung des Neuen Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches
  • Ernennung zum Geheimen Rat und 1880 zum "Ordinaruis" der Juristenfakultät
  • beschäftigte sich mit der Zivilrechtsdogmatik des Römischen Rechts und war bestrebt, römische Rechtstermini ins Deutsche zu übertragen; gilt als einer der wichtigsten Pandektisten des 19. Jahrhunderts
  • kurz vor seinem Lebensende konvertierte er zum Protestantismus

Biographische, autobiographische Literatur

  • Festgabe der Leipziger Juristenfakultät für Dr. Bernhard Windscheid zum 22. Dezember 1888, Leipzig 1888.
  • Landsberg, Ernst, Art.: Bernhard Windscheid, in: Die Nation, Nr. 6 des 10. Jahrgangs, Berlin 1892
  • Eck, Ernst, Zur Feier des Gedächtnisses von B. Windscheid und R. v. Ihering, Vortrag, gehalten am 17. Dez. 1892, Berlin 1893.
  • Weismann, Jakob, Die strafprozessuale Privilegierung gesetzgebender Versammlungen. Festschrift Bernhard von Windscheid zum 50jährigen Doktorjubiläum, Berlin 1888.

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 1377, 284-285; DBA II, Fiche 1412, 258-263; DBE, Bd. 10, 2008, S. 665f.; Hehl, Ulrich von (Hrsg.), Sachsens Landesuniversität in Monarchie, Republik und Diktatur (BLUWiG, Reihe A, Bd. 3), Leipzig 2005, S. 527f.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Josef Hubert Bernhard Windscheid
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Windscheid_1043
Datum: 18.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.