Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. habil. Gerhard Ewald Zschäbitz

Lebensdaten

geb. 19.11.1920 in Riesa
gest. 15.06.1970 in Leipzig
PND: 157535495

Lebenslauf

Studium

  • 1947-1951 Studium: Geschichte, Germanistik und Geographie in Leipzig

Qualifikation

  • 1956 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die revolutionären Potenzen der mitteldeutschen Wiedertäuferbewegung in den Jahren nach dem Bauernkrieg.
  • 1956 Habilitation für Geschichte Osteuropas an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Grosspolen im Januaraufstand. Das Großherzogtum Posen 1858-1864.

Akademische Karriere

  • 1965-1966 Lehrauftrag für Deutsche Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1966-1969 Professor mit Lehrauftrag für Deutsche Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1969-1970 oProf für Deutsche Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP seit 1939
  • Mitglied der LDPD 1947-1950
  • Leiter der Gewerkschaftsabteilungsorganisation Historiker/Theologen 1959-1961
  • Mitglied der SED seit 1964

Publikationen (Auswahl)

  • Zur mitteldeutschen Wiedertäuferbewegung nach dem grossen Bauernkrieg, Berlin (Ost) 1958.
  • (Hrsg. u.a.) Traum und Tat. Kämpfe der Volksmassen in der Geschichte, Leipzig 1962.
  • Martin Luther. Größe und Grenze. 2 Teile (T. 1: 1483-1526), Berlin (Ost) 1967.

Weitere Informationen

  • 1939 Reichsarbeitsdienst
  • 1940-45 Luftwaffe, anschließend US-Kriegsgefangenschaft bei Mühldorf/Inn
  • 1945 Neulehrer an der Pestalozzischule Riesa
  • 1946 Schulleiter an der Max-Planck-Oberschule Riesa, bis 1947 zeitweise auch stellvertretender Direktor ebenda
  • 1952-53 Wissenschaftlicher Assistent mit Lehrauftrag am Institut für Geschichte des deutschen Volkes
  • Auszeichnungen: Medaille für ausgezeichnete Leistungen (1952), Ehrennadel der Karl-Marx-Universität Leipzig (1959), Pestalozzi-Medaille (Silber) (1962)
  • 1953-59 Wissenschaftlicher Oberassistent am Institut für Geschichte des deutschen Volkes der Universität Leipzig
  • 1959-65 Wahrnehmungsdozentur für Deutsche Geschichte an der Philosophischen Fakultät der KMU
  • 1965-70 Kommissarischer Leiter der Abteilung Feudalismus am Institut für Geschichte der DAW zu Berlin
  • 1967-68 Stellvertretender Direktor des Institutes für Geschichte des deutschen Volkes; 1968-69 Direktor ebenda
  • 1969-70 Stellvertretender Sektionsdirektor für Erziehung und Ausbildung
  • Venia legendi für Mittlere und Neuere Geschichte
  • beging Selbstmord

Biographische, autobiographische Literatur

  • Collegium Politicum an der Universität Hamburg, AG Historiographie (Hrsg.), Geschichtswissenschaftler in Mitteldeutschland, Bonn-Hannover-Hamburg 1965.
  • Gerhard Zschäbitz zum Gedenken, in: ZFG 1970 (18) Heft 9, S. 1202-f.
  • Heitzer, Heinz (Hrsg.), Wegbereiter der DDR-Geschichtswissenschaft. Biographien, Berlin (Ost) 1989, S. 386-393.
  • Hoyer, Siegfried, Gerhard Zschäbitz (1920 – 1970), in: Namhafte Hochschullehrer der Karl-Marx-Universität Leipzig. Band 7, Leipzig 1985, S. 40--45.

Referenzen und Quellen

UAL, PA 3252; DBA III, Fiche 1026, 164-181; eigene Angaben in Dissertation.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gerhard Ewald Zschäbitz
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Zschaebitz_1182
Datum: 18.12.2018


Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.