>> home
>> BBZ
>> Universität Leipzig
Sitemap | Impressum | Contact

Research Projects

Bioelektronische Hochdurchsatztestung von Wirkstoffkandidaten in 3D in vitro neuropathologen Gewebemodellen

Bioelectronic High Content Screening of active pharmaceutical ingredients in 3D in vitro neuropathologic tissue models

Prof. Dr. Andrea A. Robitzki, Dr. Daniel Kloß, Dr. Heinz-Georg Jahnke, Dipl.-Biochem. Dana Krinke, Dr. Till Mack (KeyNeurotek Pharmaceuticals AG, Magdeburg), Dr. Frank Striggow (KeyNeurotek Pharmaceuticals AG, Magdeburg)

Gegenstand des Projektes ist die Etablierung und Charakterisierung eines Impedanz-basierten Hochdurchsatz-Screening-Systems von potenziellen Wirkstoffkandidaten in 3D-Gewebemodellen der Alzheimer-typischen Tau-Pathologie durch Einsatz eines transparenten, mikroskopierbaren Multiwell-Mikrokavitäten-Elektroden-Arrays. Potenzielle Leitsubstanzen sollen in Echtzeit auf neuroprotektive Wirkmechanismen und zytotoxische Nebenwirkungen getestet und das Screening-System dadurch für die Hochdurchsatz-Wirkstofftestung validiert werden. Die Forschungsziele des Transferprojektes sind im Einzelnen: Entwicklung eines SH-SY5Y-basierten 3D-Sphäroidmodells und Ankopplung des 3D-Gewebemodells an ein neues bioelektronisches/-sensorisches Hochdurchsatz-Multiwell-Mikrokavitäten-Array-Screening-Systems.

Weiterführung: ja

Finanzierung: DFG-SFB 610/T1