bl_mueller_dietmar.png

Dr. Dietmar Müller
Wissenschaftlicher Mitarbeiter; Projektleiter

Telefon: +49 (0)341-97 35 585
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projekt: Die Europäische Donaukommission (1856–1945) in der Völkerrechtsgeschichte

Projektgruppe: Völkerrecht

Kurzvita

Geb. 1969 in Hermannstadt/Rumänien. 1991-1999 Studium der Osteuropastudien und der Geschichte mit Schwerpunkt Ost- und Südosteuropäische Geschichte in Berlin und London. Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst. 2000-2003 Doktorand am Zentrum für Vergleichende Geschichte Europas, Berlin. 2002/2003 DAAD Forschungsstipendium Belgrad. 2004 Promotion an der Freien Universität Berlin; Preis der Südosteuropa-Gesellschaft. 02.-04.2005 Gastwissenschaftler am GWZO. 2005-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig: Durchführung und Koordination eines von der VolkswagenStiftung geförderten Projektes: "Bodenrecht, Kataster und Grundbuchwesen im östlichen Europa 1918-1945-1989. Polen, Rumänien und Jugoslawien im Vergleich". April 2011 bis März 2012 Vertretung der Professur Kulturstudien Ostmitteleuropas am Institut für Slavistik der Universität Leipzig (Stefan Troebst). Leitung des Masterprogramms "European Studies" am Global and European Institute der Universität Leipzig. April 2012 bis März 2013 Postdoc Fellow am Imre Kertész Kolleg Jena. 

Arbeitsschwerpunkte

  • Nationsbildung und Minderheitenproblematik im östlichen Europa
  • Wirtschaftsgeschichte des ländlichen Raumes
  • Erinnerungskultur und Geschichtspolitik
  • Eigentumsbegriff und Systeme der Administration von Bodeneigentum im östlichen Europa
  • Governance und Staatlichkeit in Ostmittel- und Südosteuropa
  • Verfassungs- und Begriffsgeschichte Rumäniens
  • Völkerrechtsgeschichte in Ostmitteleuropa (insbesondere prosopographische Zugänge)

Funktionen

  • Redakteur bei H-Soz-Kult für Südosteuropa; Mitglied der Steuerungsgruppe 
  • Gründungsmitglied des Moldova-Instituts Leipzig
  • Mitglied des Herder-Forschungsrats
  • Mitglied der European Rural History Organization
  • Mitglied des Vorstands des European Network in Universal and Global History (ENIUGH)

Publikationen

Monographien

  • Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, zusammen mit Béatrice von Hirschhausen, Hannes Grandits, Claudia Kraft und Thomas Serrier (=Phantomgrenzen im östlichen Europa, 1), Wallstein Verlag: Göttingen 2015. 224 S.

Rezensiert in: Informationsmittel für Bibliotheken 24 (2016), (Klaus Steinke); Francia-Recensio  (2016) 4 (Xavier Bougarel); Erdkunde 70 (2016) 4, 369-371 (Anna-Barbara Heindl); Südosteuropa. Journal of Politics and Society 64 (2016) 4, 576-580 (Sabine Rutar)

  • Staatsbürger auf Widerruf. Juden und Muslime als Alteritätspartner im rumänischen und serbischen Nationscode. Ethnonationale Staatsbürgerschaftskonzeptionen, 1878-1941 (=Balkanologische Veröffentlichungen, 41), Harrassowitz Verlag: Wiesbaden 2005. 537 S.

Rezensiert in: Südost-Forschungen 63/64 (2004/2005), 567-568 (Hans-Christian Maner); ABDOS-Mitteilungen 26 (2006) 1, 29-30 (W.K.); H-Soz-Kult, 15.01.2006 (Stefan Troebst); Observator Cultural, 53 (2006) 310, 13 (Bogdan Murgescu); Osteuropa-Institut, 21.11.2006, URL: http://www.oei.fu-berlin.de/geschichte/soe/rezensionsseite/rezension46.html (Klaus Buchenau); ADZ, 14.09.2007, 6 (Mariana Hausleitner); Südosteuropa Mitteilungen 01/2008, 102-103 (Stefan Ihrig); Historische Zeitschrift (2008) 286, 771-772 (Jozef Sallanz); Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 58 (2010) 4, 609-611 (Cornelius R. und Krista Zach)

  • Agrarpopulismus in Rumänien. Programmatik und Regierungspraxis der Bauernpartei und der Nationalbäuerlichen Partei Rumäniens in der Zwischenkriegszeit (=Rumänien-Studien 1), Gardez! Verlag: St. Augustin 2001. 193 S.

Rezensiert in: Zeitschrift für Siebenbürgerliche Landeskunde 25 (2002), 2, 284- 287 (Daniel Ursprung)

  • Regionalisierung des post-sowjetischen Raumes (=Arbeitspapiere des Osteuropa-Institutes 6/1997), 31 S.

Herausgeberschaft

  • Der "Carnegie Report on the Causes and Conduct of the Balkan Wars 1912/13". Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte im Völkerrecht und in der Historiographie, Schwerpunktheft von Comparativ 24 (2014) 6, zusammen mit Stefan Troebst (Hg.), Leipziger Universitätsverlag: Leipzig 2015.
  • Property in Eastern Europe. The Notion, Institutions, and Practices of Property to Land in the 20th Century, zusammen mit Hannes Siegrist (Hg.), Berghahn Books: New York, Oxford 2015.Leipzig 2015.

Rezensiert in: H-Soz-Kult, 21.10.2016 (Bianca Hoenig); Slavic Review 75 (2016) 3, S. 760-762 (Andrew Cartwright)

  • Leipziger Zugänge zur rechtlichen, politischen und kulturellen Verflechtungsgeschichte Ostmitteleuropas, zusammen mit Adamantios Skordos (Hg.), Leipziger Universitätsverlag: Leipzig 2015.

Rezensiert in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung, 65 (2016) 4, S. 621-624 (Florian Peters)

  • Der lange Weg nach Hause. Konstruktionen von Heimat im europäischen Spielfilm, zusammen mit Lars Karl/ Katharina Seibert (Hg.), Metropol Verlag: Berlin 2014.

Rezensiert in: H-Soz-Kult, 15.1.2016 (Günter Agde)

  • Professionen, Eigentum und Staat. Europäische Entwicklungen im Vergleich (19. und 20. Jahrhundert) (= Moderne europäische Geschichte, 8), zusammen mit Hannes Siegrist (Hg.), Wallstein Verlag: Göttingen 2014.

Rezensiert in: H-Soz-Kult, 08.12.2014 (Jürgen Schmidt); Neue Politische Literatur, Jg. 59 (2014), 295-296 (Martin Kohlrausch); Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 63 (2015) 4, 646-649 (Anton Sterbling).

  • Institutionen und Kultur in Südosteuropa (=Südosteuropa-Jahrbuch, Bd. 39), zusammen mit Wim van Meurs (Hg.), Verlag Otto Sagner: München 2014.

Rezensiert in: H-Soz-Kult, 20.11.2015 (Ferenc Laczó)

  • Die Republik Moldau - Republica Moldova. Ein Handbuch, zusammen mit Klaus Bochmann / Vasile Dumbrava / Victoria Reinhardt (Hg.), Leipziger Universitätsverlag: Leipzig 2012.

Rezensiert in: Radie Free Europe/RL, 23.5.2012 (William Totok); Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 61 (2013) 3, 528-530 (Erich Donnert); Südost-Forschungen 72 (2013), 359-362 (Holger Wochele); RGOW (2013) 4, 30 (Stefan Kube); Geographische Rundschau 3 (2013) (Horst Förster); Südosteuropa 61 (2013) 1, 148-151; (Rosanna Dom); Europa Ethnica 1/2 (2015), 60-61 (Michael Geistlinger); Südosteuropa-Mitteilungen 5/6 (2015)  (Rayk Einax); Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft 157 (2015), 411-412 (Kurt Scharr).

  • Der Hitler-Stalin-Pakt 1939 in den Erinnerungskulturen der Europäer, zusammen mit Anna Kaminsky und Stefan Troebst (Hg.), Wallstein Verlag: Göttingen 2011.

Rezensiert in: H-Soz-Kult, 02.11.2012 (Marcel Siepmann); Zeitschrift für Geistwissenschaft, Jg. 60 (2012), 7/8, 282-284 (Ernst Warwa); Comparativ 23 (2013), 2, 136-139 (Anna Leidinger); Slavic Review (2013), 133-134 (Gerhard L. Weinberg); Godišnjak za društvenu istoriju 3 (2013), 161-162 (Milan Radovanović); Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 63 (2014) 3, 465-467 (David Feest); EHR, CXXIX. 540 (October 2014), 1243-124 (Pertti Ahonen); Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 63 (2015) 1, 139-141 (Jörn Happel).

  • Transforming Rural Societies. Agrarian Property and Agrarianism in East Central Europe in the Nineteenth and Twentieh Centuries , zusammen mit Angela Harre (Hgg.), Schwerpunktband: Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes (2010).

Rezensiert in: H-Soz-Kult, 21.10.2012 (Uwe Müller)

  • Reframing the European Pasts: National Discourses and Regional Comparisons. Part 1. Practices and Perceptions, in: East Central Europe 36 (2009) 1; Part 2. Translations and Transfer, 36 (2009) 2, zusammen mit Borbála Zsuzsana Török, Balázs Trencsényi (eds.).
  • Istorie între ştiinţă şi şcoală - perioada interbelică în Basarabia. Studii, materiale surse şi sugestii, zusammen mit Stefan Ihrig, Vasile Dumbrava und Igor Şarov (Hg.), Editura Cartdidact: Chişinău 2008.

Aufsätze in Zeitschriften, Sammelbänden, Reihen

  • Vlad Ţepeş als Nationalmythos und Filmstar. Aporien massentauglichen Kulturkonsums im rumänischen Nationalkommunismus, in: Thomas M. Bohn / Rayk Einax / Stefan Rohdewald (Hg.): Vlad der Pfähler – Dracula. Tyrann oder Volkstribun, Wiesbaden 2017, S. 255-268.
  • Müller, Dietmar und Stefan Troebst: Pakt Ribbentrop-Mołotow z roku 1939 w europejskiej historii oraz we wspomnieniach, in: Pamięć i sprawiedliwość 27 (2016) 1, S. 35-48.
  • Müller, Dietmar und Stefan Troebst: Pactul Hitler-Stalin din 1939 în istoria şi memoria europeană şi în dreptul international. Cu un studiu de caz privitor la România, in: Arhiva Moldaviae 8 (2016), S. 117-143.
  • Müller, Dietmar und Stefan Troebst: Eine Kriegserklärung an Europa. Der Hitler-Stalin-Pakt 1939 in der europäischen Geschichte, Erinnerung und Völkerrecht. In: Horch und Guck. Zeitschrift der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke" Leipzig, 24 (2015) 1, S. 4-10.
  • Der Umgang mit dem Hitler-Stalin-Pakt und der kurzlebigen Allianz zwischen Nazi-Deutschland und der Sowjetunion in den Erinnerungskulturen der Europäer, Bundeszentrale für politische Bildung, URL: http://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/214417/der-hitler-stalin-pakt-in-der-erinnerungskultur, 23.10.2015.
  • Müller, Dietmar und Stefan Troebst: Der Hitler-Stalin-Pakt 1939 in der europäischen Geschichte und Erinnerung. In: Eurozine, Mai 2015 (=Transit 46), http://www.eurozine.com/articles/2015-05-08-trobst-de.html. Ukrainische Übersetzung http://historians.in.ua/index.php/en/istoriya-i-pamyat-vazhki-pitannya/1634-ditmar-miuller-shtefan-trobst-pakt-hitlera-stalina-1939-roku-v-ievropeiskii-istorii-ta-pam-iati, 24.9.2015.
  • Die Balkankriege und der Carnegie-Bericht. Historiographie und völkerrechtliche Bedeutung, in: Der "Carnegie Report on the Causes and Conduct of the Balkan Wars 1912/13". Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte im Völkerrecht und in der Historiographie, Schwerpunktheft von Comparativ 24 (2014) 6, zusammen mit Stefan Troebst (Hg.), Leipzig 2015, S. 7-24.
  • Phantomgrenzen im östlichen Europa. Eine wissenschaftliche Positionierung, zusammen mit Béatrice von Hirschhausen, Hannes Grandits, Claudia Kraft und Thomas Serrier, in: Béatrice von Hirschhausen u.a.: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, Göttingen 2015, S. 13-56.
  • Geschichtsregionen und Phantomgrenzen, in: Béatrice von Hirschhausen u.a.: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken, S. 57-83. 
  • Staatsbürgerschaft und Minderheitenschutz im Völkerrecht und den internationalen Beziehungen. „Managing diversity“ im östlichen und westlichen Europa, in: Mitteleuropa? Zwischen Realität, Chimäre und Konzept (=Europaeana Pragensis 7), Praha 2015, S. 47–60.
  • Property between Delimitation and Nationalisation: The Notion, Institutions and Practices of Landownership in Romania, Yugoslavia and Poland, 1918–1948, in: Hannes Siegrist/ Dietmar Müller (Hg.): Property in East Central Europe: Notions, Institutions and Practices of Landownership in the Twentieth Century, Berghahn Books: New York, Oxford 2015, S. 117–143.
  • Introduction: Property in Eastern Europe. Notions, Institutions and Practices of Landownership in the Twentieth Century, zusammen mit Hannes Siegrist, in: Hannes Siegrist/ Dietmar Müller (Hg.): Property in Eastern Europe. Notions, Institutions and Practices of Landownership in the Twentieth Century, Berghahn Books: New York, Oxford 2015, S. 1–26.
  • Zu den Anfängen des Völkerstrafrechts. Vespasian Pella und Raphael Lemkin, in: Dietmar Müller/ Adamantios Skordos (Hg.): Leipziger Zugänge zur rechtlichen, politischen und kulturellen Verflechtungsgeschichte Ostmitteleuropas, zusammen mit Adamantios Skordos (Hg.), Leipziger Universitätsverlag: Leipzig 2015, S. 27–39.
  • Staatsangehörigkeit und Staatsbürgerschaft im östlichen Europa, in: Katrin Boeckh/ Krisztina Busa/ Antje Himmelreich/ Edvin Pezo/ Natali Stegmann (Hg.): Staatsbürgerschaft und Teilhabe. Bürgerliche, politische und soziale Rechte im östlichen Europa, München 2014, S. 35–50.
  • Krieg und Heimatkonstruktionen in den Historienfilmen des rumänischen Regisseurs Sergiou Nicolaescu, in: Lars Karl/ Dietmar Müller/ Katharina Seibert (Hg.), Der lange Weg nach Hause. Konstruktionen von Heimat im europäischen Spielfilm, zusammen mit, Metropol Verlag: Berlin 2014, S. 167–189.
  • Einleitung, zusammen mit Lars Karl/ Katharina Seibert, in: Lars Karl/ Dietmar Müller/ Katharina Seibert (Hg.), Der lange Weg nach Hause. Konstruktionen von Heimat im europäischen Spielfilm, zusammen mit, Metropol Verlag: Berlin 2014, S. 7–22.
  • Eigentum verwalten in Rumänien. Advokaten, Geodäten und Notare (1830–1940), in: Dietmar Müller, Hannes Siegrist (Hg.), Professionen, Eigentum und Staat. Europäische Entwicklungen im Vergleich (19. und 20. Jahrhundert), Göttingen: Wallstein Verlag 2014, S. 75–132.
  • Vorwort, zusammen mit Hannes Siegrist, in: Dietmar Müller, Hannes Siegrist (Hg.), Professionen, Eigentum und Staat. Europäische Entwicklungen im Vergleich (19. und 20. Jahrhundert), Göttingen: Wallstein Verlag 2014, S. 7–13.
  • Institutionen und Kultur in Südosteuropa. Ein Plädoyer für eine Erweiterung der Institutionenforschung, zusammen mit Wim van Meurs, in: Wim van Meurs/ Dietmar Müller (Hg.), Institutionen und Kultur in Südosteuropa (=Südosteuropa-Jahrbuch 39), München 2014, S. 7–17.
  • Die Institutionalisierung von Eigentumsformen in Ostmittel- und Südosteuropa im 20. Jahrhundert. Für eine Kulturgeschichte des Rechts, in: Wim van Meurs / Dietmar Müller (Hg.), Institutionen und Kultur in Südosteuropa (=Südosteuropa-Jahrbuch 39), München 2014, S. 119–162.
  • Erwünschte Soldaten – unerwünschte Staatsbürger: Juden und das rumänische Militär (1866–1942), Jahrbuch des Simon Dubnow Instituts / Simon Dubnow Institute Yearbook 12 (2013), S. 195–219.
  • Instituţionalizarea cunoaşterii ştiinţelor sociale în perioada interbelică: Institutul Social Român şi Asociaţia de Politică Socială (Verein für Sozialpolitik), in: Lucian Năstasa, Dragoş Sdrobiş (Hg.), Politici culturale şi modele intelectuale în România, Editura Mega: Cluj-Napoca 2013, S. 17–31.
  • Eigentum im öffentlichen Diskurs. Léon Duguit im Jugoslawien der Zwischenkriegszeit, Mitropa. Jahresheft des Geisteswissenschaftlichen Zentrums Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas 2013, S. 22–26.
  • Katherine Verdery - a Cultural Anthopologist of the Longue Durée; Einführung in Katherine Verdery: Secrets and Truths. Knowledge Practices of the Romanian Secret Police (Oskar-Halecki-Vorlesung 2010. Jahresvorlesung des GWZO), hg. von Dietmar Müller, Leipzig 2012, S. 3-8.
  • Die Institutionalisierung sozialwissenschaftlichen Wissens in der Zwischenkriegszeit: Das Rumänische Sozial-Institut und der Verein für Socialpolitik, in: Isabella Löhr / Matthias Middell / Hannes Siegrist (Hg.): Kultur und Beruf in Europa, Stuttgart 2012, S. 197 - 205. Vgl. auch Themenportal Europäische Geschichte (2013), URL: http://www.europa.clio-online.de/2013/Article=601 und die Quelle: Dimitrie Gusti und die Gründung der rumänischen Gesellschaft zu Studium und Umsetzung von Sozialreformen (April 1918), in: Ebenda, , URL: http://www.europa.clio.online.de/2013/Aricle=602.  
  • Neuere Forschungen zur rumänischen Wirtschaftsgeschichte, Südost-Forschungen 69/70 (2010/2011), S. 318-329.
  • Notarul comunal in Romania: Cadrul normativ al unei institutii moderne (1964-1940), zusammen mit Andrei-Florin Sora, Arhivele Olteniei (Neue Serie) 25 (2011), S. 369-385.
  • Der Hitler-Stalin-Pakt 1939 in der europäischen Geschichte und Erinnerung. Eine Einführung, zusammen mit Stefan Troebst,  in: Anna Kaminsky / Dietmar Müller / Stefan Troebst (Hg.): Der Hitler-Stalin-Pakt 1939 in den Erinnerungskulturen der Europäer, Wallstein Verlag: Göttingen 2011, S. 11-35.
  • 1939 - Pakt über Europa. Der Hitler-Stalin-Pakt in der Geschichte und Erinnerungskultur Ostmitteleuropas. Auszüge einer Ausstellung, zusammen mit Ines Keske und Thomas Klemm, in: Kaminsky / Müller / Troebst, Der Hitler-Stalin-Pakt, S. 257-287.
  • Von Moskau über Jalta nach Malta: Die Folgen des Hitler-Stalin-Pakts als Opferdiskurs in Rumänien, in: Kaminsky / Müller / Troebst, Der Hitler-Stalin-Pakt, S. 359-376. 
  • The Governmentality of Land Ownership in Southeastern Europe. Romania and Yugoslavia in comparison, in: Rosa Congost/Rui Santos (eds.): The Social Embeddedness of Property Rights to Land in Europe (Rural History in Europe 5), Turnhout: Brepols 2010, S. 211-227.
  • Agrarianism as Third Way. Between Fascism and Communism and between Capitalism and Collectivism/Agrarismus als Dritter Weg. Zwischen Faschismus und Kommunismus sowie zwischen Kapitalismus und Kollektivismus, in: Transforming Rural Societies. Agrarian Property and Agrarianism in East Central Europe in the Nineteenth and Twentieth Centuries , zusammen mit Angela Harre (Hgg.), Schwerpunktband: Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes (2010), 7-22.
  • Die juristische und geodätische Administration des Eigentums an Grund und Boden in Rumänien im 20. Jahrhundert, zusammen mit Alina Bojincă, in: Transforming Rural Societies. Agrarian Property and Agrarianism in East Central Europe in the Nineteenth and Twentieh Centuries , zusammen mit Angela Harre (Hgg.), Schwerpunktband: Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes (2010), S. 23-46. 
  • Vorarbeiten zu einer Geschichte des Eigentums in Rumänien, 1746 bis 2009, in: Vasile Dumbrava (Hg.): Geschichte politisch-sozialer Begriffe in Rumänien und Moldova (Veröffentlichungen des Moldova-Instituts 5), Leipzig 2010, S. 185-214.
  • Conceptul de proprietate în istoria economico-juridică românească, in: Victor Neumann/Armin Heinen (Hg.):  Istoria României prin concepte. Perspective alternative asupra limbajelor social-politice, Bucureşti: Polirom 2010, S. 201 - 238.
  • Cetăţenie şi naţiune 1878-1882. Evreii ca alteritate în dezbaterea cu privire la articolul 7 din Constituţie, in: Venera Achim/Viorel Achim (Hg.): Minorităţile etnice în România în secolul XIX-lea, Bucureşti: Editura Academiei Române 2010, S. 201-226.       
  • Orientalism and Nation: Jews and Muslims as Alterity in Southeastern Europe in the Age of Nation States, 1878-1941, in: Reframing the European Pasts: National Discourses and Regional Comparisons. Part 1. Practices and Perceptions, Dietmar Müller/Borbála Zsuzsana Török/Balázs Trencsényi (eds.), East Central Europe 36 (2009), 1, S. 63-99.
  • Landreformen, Property rigths und ethnische Minderheiten. Ideen- und Institutionen-geschichte nachholender Modernisierung und Staatsbildung in Rumänien und Jugoslawien 1918-1948, in: Karl-Peter Krauss (Hg.): Agrarreformen und ethnodemographische Veränderungen. Südosteuropa vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. (Schriftenreihe des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde 15). Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2009, 207-234.

  • Moldova's Border with Romania. Challenges and Perspectives after Romania's accession to the European Union (zusammen mit Andrei Avram), in Schwerpunktband Moldova der South-East European Review 3 (2008), S. 399-429.
  • Property rights - o perspectivă inclusivă la analiza politicii cetăţeniei în România interbelică, in: Istorie între ştiinţă şi şcoală - perioada interbelică în Basarabia. Studii, materiale surse şi sugestii, hg. von Stefan Ihrig/Vasile Dumbrava/Dietmar Müller/Igor Şarov Chişinău 2008, S. 95-107.
  • Strategien des öffentlichen Erinnerns in Rumänien nach 1989: Postkommunisten und postkommunistische Antikommunisten, in: Zwischen Nostalgie, Amnesie und Allergie: Erinnerung an den Kommunismus in Südosteuropa, hg. von Ulf Brunnbauer/Stefan Troebst, Köln, Wien/Weimar 2007, S. 47-68.
  • Paradigmatische oder unvergleichbare Minderheit? Juden im Nationscode und in der Minderheitenpolitik Rumäniens in der Zwischenkriegszeit, in: Zwischen großen Erwartungen und bösem Erwachen. Juden, Politik und Antisemitismus in Ost- und Südosteuropa 1918 - 1945, hg. von Dittmar Dahlmann/Anke Hilbrenner, Paderborn e.a. 2007, S. 253-285
  • Erinnerungskultur und Geschichtspolitik im östlichen Europa, in: Dimensionen der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte. Festschrift für Hannes Siegrist zum 60. Geburtstag, hg. Von Matthias Middell, Leipzig 2007, S. 317-334.
  • Rememorarea Revoluţiei din 1989. Casa Poporului ca lieu de mémoire postcomunist, in: Revoluţia Română din decembrie 1989. Istorie şi memorie, hg. von Bogdan Murgescu, Bucureşti 2007, S. 99-114.
  • "Über Nutzen und Nachteil der phasenverschobenen Übernahme von Ergebnissen" west-europäischer Staats- und Nationsbildungsprozesse in Südosteuropa. Staatsbürgerschaft, Minderheiten und Eigentum in Rumänien und dem Königreich Jugoslawien, in: Schnittstellen. Gesellschaft, Nation, Konflikt und Erinnerung in Südosteuropa. Festschrift für Holm Sundhaussen, hg. von Ulf Brunnbauer/Andreas Helmedach/Stefan Troebst, München 2007, S. 133-146.
  • Die Gouvernementalität des Bodeneigentums im östlichen Europa, in: Entgrenzung des Eigentums in modernen Gesellschaften und Rechtskulturen, hg. von Hannes Siegrist, Leipzig 2007 (zugl. Comparativ 16 (2006) 5/6), S. 112-129.
  • Die Zwischenkriegszeit: Politisches System und Staatsbürgerschaft, in: Rumänien. Raum und Bevölkerung - Geschichte und Geschichtsbilder - Kultur - Gesellschaft und Politik heute - Wirtschaft - Recht und Verfassung - Historische Regionen, hg. von Thede Kahl/Michael Metzeltin/Mihai-Răzvan Ungureanu (Sonderband Österreichische Osthefte Jhg. 48), Wien/Berlin 2006 (2. Aufl. 2008), S. 279-296.
  • Orientalismus und Nation. Juden und Muslime als Alterität im Südosteuropa der Nationalstaaten 1878-1941, Jahrbuch für Antisemitismusforschung 15 (2006), S. 161-184.
  • Krieg und Gewalt in den Historienfilmen des rumänischen Regisseurs Sergiu Nicolaescu, in: Kriegserinnerung - Kriegsverarbeitung. Zum kulturellen Umgang mit Kriegserfahrung in den Gesellschaften Südosteuropas, hg. von Wolfgang Höpken (=Südosteuropa-Jahrbuch 33), (in Vorbereitung).
    Rumänische Version: Război şi violenţă în filmele istorice ale regizorului Sergiu Nicolaescu, in: Exerciţii întru cunoaştere. Societate şi mentalităţi în noi abordări istoriografice, hg. von Mirela Luminiţa Murgescu/Simion Câlţia, Bucureşti 2003, S. 199-210.
  • Staatsbürgerschaft und Minderheitenschutz - "Managing diversity" im östlichen und westlichen Europa, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/forum/2006-06-007, 15.6.2006.
  • Das "lange 20. Jahrhundert" der "ethnischen Säuberungen" in Europa, Jahrbücher für Geschichte und Kultur Südosteuropas 7 (2005), S. 33-52.
  • Demokratie ganz unten. Die Rumänisierung der kommunalen Ebene Siebenbürgens in der Zwischenkriegszeit, in: Jahrbücher für Geschichte und Kultur Südosteuropas 6 (2004), S. 65-86.
  • Southeastern Europe as a Historical Meso-Region: Constructing Space in 20th Century German Historiography, in: European Review of History 10 (2003) 2, S. 393-408. (Hg. des Schwerpunktbandes Stefan Troebst.)
  • "Nationalisierte" Zivilgesellschaft. Ungleiche Akteure in Rumänien, 1890-1910, in: Die Praxis der Zivilgesellschaft. Akteure, Handeln und Strukturen im internationalen Vergleich, hg. von Arnd Bauerkämper, Frankfurt/New York 2003, S. 231-249.
  • Staatsangehörigkeit und Staatsbürgerschaft in Südosteuropa. Der Staatsbürger in den "nationalen Codes" Rumäniens, Bulgariens und Serbiens, in: Osteuropa 52 (2002) 6, S. 752-773, (Hg. des Schwerpunktbandes Stefan Troebst).
  • Nationaler Code und Staatsbürgerschaft in Rumänien, in: Studia Politica. Romanian Political Science Review 1 (2001) 4, S. 1045-1063.
  • Die Siebenbürgische Frage: Neue Fragestellungen - alte Antworten, in: Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde 24 (2001) 1, S. 125-132.
  • Siebenbürgen, in: Konfliktregionen Südosteuropas im Zeitalter des Nationalismus (Teil 1), hg. von Holm Sundhaussen/Heiko Hänsel (=Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts, Geschichte und Kultur, Bd. 3, 2001), Berlin 2001, S. 33-39.
  • Bukowina, in: Ebenda, S. 47-53.
  • Mihai Eminescu zu Identität und Alterität. Ein Beitrag zur diskursiven Konstruktion nationaler Identität in Rumänien, in: Im Dialog: Rumänische Kultur und Literatur, hg. von Mircea Anghelescu/Larisa Schippel, Leipzig 2000, S. 113-120.
  • Agrarian Populism in Interwar Romania. The Economic Policy and Politics of the Peasant Party and National Peasant Party, in: Romania and Europe. Modernization as Temptation, Modernization as Threat, hg. von Bogdan Murgescu, Bucureşti 2000, S. 64-73.
  • Der ländliche Raum Südosteuropas in der Transformation. Agrarpopulismus in der Zwischenkriegszeit und Reformstrategien in den 90er Jahren am Beispiel Rumäniens, in: Südosteuropa von der Krise zur Transformation, hg. von Cvetana Todorova/Edgar Hösch (=Aus der Südosteuropaforschung 12), München 2000, S. 55-61.
  • Wirtschaftsprogrammatik und -politik für den ländlichen Raum Rumäniens. Zwischen Agrarpopulismus und bäuerlichem Mittelstandsdenken, in: Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde 23 (2000) 1, S. 6-23.
  • "Rumäniens vollkommener Gesichtswandel"? Bemerkungen zu neueren Tendenzen in der rumänischen Historiographie, in: Berliner Osteuropa Info 13 (1999), S. 38-41.
  • "...dem Bolschewismus Janitscharen liefern". Der Geschichtsmythos des Kulturbringers und seine Bedeutung für die Gruppenidentität der Siebenbürger Sachsen, in: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik 6 (1994) 2, S. 43-50.
  • Aussteigen - Einsteigen, in: Zugänge. Forum des Evangelischen Freundeskreises Siebenbürgen 14 (1993), S. 126-131. (ungarische Übersetzung in: Korunk 5 (19994) 1, S. 10-13).

Hand- und Lehrbücher, Lexika

  • Bodenrecht, in: Holm Sundhaussen / Konrad Clewing (Hg.): Lexikon zur Geschichte Südosteuropas, 2. und erweiterte Auflage, Wien, Köln, Weimar 2016, S. 167-170.
  • Legiunea Arhangelul Mihail (Rumänien) (S. 368-369; Liga Apararii National Crestine (Rumänien) (S. 379-381), in: Wolfgang Benz (Hg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Bd. 5: Organisationen, Institutionen, Bewegungen, Berlin / Boston 2012. 
  • Moldau - Moldova - Moldawien - Bessarabien. Namen, Identitäten, Territorien, in: Klaus Bochmann / Vasile Dumbrava / Dietmar Müller / Victoria Reinhardt (Hg.): Die Republik Moldau - Republica Moldova. Ein Handbuch, Leipzig 2012, S. 15-25.
  • Die Republik Moldau und Deutschland, in: Bochmann / Dumbrava / Müller / Reinhardt, Die Republik Moldau, S. 389-393.
  • Die rumänischen Fürstentümer 1815-1847 (zusammen mit Ioan Stanomir und Bogdan Murgescu), in: Handbuch der europäischen Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Institutionen und Rechtspraxis im gesellschaftlichen Wandel. Band 2: 1815-1847, hg. von Werner Daum unter Mitwirkung von Peter Brandt / Martin Kirsch / Artur Schlegelmilch, Bonn 2012, S. 1337-1366.
  • Deutsche aus Rumänien: Deportation in die Sowjetunion (S. 165-168), Rumänien (S. 561-565), in: Detlef Brandes/Holm Sundhaussen/Stefan Troebst (Hg.): Lexikon der Vertreibungen. Deportation, Zwangsumsiedlung und ethnische Säuberungen im Europa des 20. Jahrhunderts, Wien/Köln/Weimar 2010.
  • Alexandru C. Cuza (S. 155-156), Mihai Eminescu (S. 206-208), Nicolae Iorga (S. 394-395), in: Wolfgang Benz (Hg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Bd. 2/1: Personen, Berlin 2009.
  • Lecţie-model: Reforma agrară în perioada interbelică: cetăţenie şi property rights, in: Istorie între ştiinţă şi şcoală - perioada interbelică în Basarabia. Studii, materiale surse şi sugestii, hg. von Stefan Ihrig/Vasile Dumbrava/Dietmar Müller/Igor Şarov Chişinău 2008, S. 131-139.
  • Die rumänischen Fürstentümer (zusammen mit Bogdan Murgescu), in: Handbuch der europäischen Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Institutionen und Rechtspraxis im gesellschaftlichen Wandel. Band 1: Um 1800, hg. von Peter Brandt/Martin Kirsch/Artur Schlegelmilch, Bonn 2006, S. 1153-1170.
  • Südosteuropa, in: Studienhandbuch Östliches Europa I: Geschichte Ostmittel- und Südosteuropas, zusammen mit Ulrich Büchsenschütz, Böhlau Verlag: Köln/Wien 1999, S. 81-96. (2. überarbeitete und aktualisierte Auflage, Köln/Weimar/Wien: Böhlau UTB 3167, 2009, S. 80-95).

Quellenpublikationen

  • Rumänien 1848-1870, in: Quellen zur europäischen Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Institutionen und Rechtspraxis im gesellschaftlichen Wandel. Teil 3: 1848-1870, hg. von Peter Brandt/Werner Daum/Martin Kirsch/Arthur Schlegelmilch, Bonn 2015 (CD-Rom).
  • Hans Kelsen: Industrieförderung in Rumänien (1912), in: Hans Kelsen. Werke Band 3: Veröffentlichte Schriften 1911-1917, hg. von Mathias Jesteadt, Tübingen 2010, S. 65-72 (Mitarbeit editorische Notiz).
  • Rumänien 1815-1847, in: Quellen zur Europäischen Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Institutionen und Rechtspraxis im gesellschaftlichen Wandel. Teil 2: 1815-1847, hg. von Peter Brandt/Werner Daum/Martin Kirsch/Arthur Schlegelmilch, Bonn 2010 (CD-Rom).
  • Rumänien um 1800, in: Quellen zur Europäischen Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert. Institutionen und Rechtspraxis im gesellschaftlichen Wandel. Teil 1: Um 1800, hg. von Peter Brandt/Martin Kirsch/Arthur Schlegelmilch, Bonn 2004 (CD-Rom).

Publizistische Texte

  • Wechselhafte Vergangenheit. Moldau – Moldova – Moldawien – Bessarabien, in: IDM Das Magazin für den Donauraum und Mitteleuropa, Sonderheft 1 (2013). Eine Beilage der Wiener Zeitung, S. 4–6.
  • Die Katasterkatastrophe. Was die griechischen Waldbrände und die polnische Regierungskrise verbindet, in: FAZ, 20.9.2007, Nr. 218, S. 40.

Tagungsberichte

  • Tagungsbericht „Südostforschung im Schatten des Dritten Reiches (1920-1960). Institutionen. Inhalte, Personen". Südostdeutsche Historische Kommission, Tübingen vom 24. -26.4.2002 in München, in: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/index.asp?type=tagungs-berichte&id= 148&pn=tagungsberichte (19.12.2002). Vgl. auch Südost-Forschungen 61/62 (2002/2003), S. 357-362.

Rezensionen und Anzeigen

2015

  • Nigel Swain: Green Barons, Force-of-Circumstance Entrepreneurs, Impotent Mayors. Rural Change in the Early Years of Post-Socialist Capitalist Democracy, Budapest, New York: CEU Press 2013, in: Slavic Review 74 (2015) 4, S. 908-909.
  • M. Hakan Yavuz / Isa Blumi (Hg.): The Balkan Wars, 1912-1913, and Their Sociopolitical Implications, Salt Lake City: The University of Utah Press, in: H-Soz-Kult, 17.04.2015.

2014

  • Eduard Kubů/ Torsten Lorenz/ Uwe Müller/ Jiří Šouša (Hg.): Agrarismus und Agrareliten in Ostmitteleuropa, Berliner Wissenschaftsverlag, Berlin 2013, in: Bohemia 54 (2014).

2013

  • Sammelrezension:
    Gail Kligman/ Katherine Verdery: Peasants Under Siege. The Collectivization of Romanian Agriculture, 1949-1962. Princeton: Princeton University Press 2011.
    Van De Grift, Liesbeth: Securing the Communist State. The Reconstruction of Coercive Institutions in the Soviet Zone of Germany and Romania,1944-1948 (= Harvard Cold War Studies Book). New York: Lexington Books 2012, in: H-Soz-u-Kult, 8.6.2013.

2012

  • Zoran Pokrovac: Rechtswissenschaft in Osteuropa. Studien zum 19. und frühen 20. Jahrhundert (= Rechtskulturen des modernen Osteuropas. Traditionen und Transfers 5). Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 2010, in: H-Soz-u-Kult, 27.7.2012.

2010

  • Hans-Christian Maner: Multikonfessionalität und neue Staatlichkeit. Orthodoxe, griechisch-katholische und römisch-katholische Kirche in Siebenbürgen und Altrumänien zwischen den Weltkriegen (1918–1940). Franz Steiner Verlag Stuttgart 2007. (= Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa, 29), in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. Neue Folge, 58 (2010) 3, S. 463-464.
  • Nataša Mišković: Basare und Boulevards. Belgrad im 19. Jahrhundert (=Zur Kunde Südosteuropas II/29), Böhlau Verlag: Köln/Wien/Weimar 2009, in: Forschungsplattform Südosteuropa, 18.1.2010.

2008

  • Josef Sallanz: Bedeutungswandel von Ethnizität unter dem Einfluss von Globalisierung. Die rumänische Dobrudscha als Beispiel, Potsdam 2007, Südostforschungen 67 (2008), S. 569–571.
  • Emil Brix, Arnold Suppan, Elisabeth Vyslonzil (Hgg.): Südosteuropa. Traditionen als Macht, (=Schriftenreihe des österreichischen Ost- und Südosteuropainstituts 31), Wien/München 2007, in: Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde 31 (2008), S. 142-143.
  • Kurt Hochstuhl/Josef Wolf (Bearb.): Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde; Landesarchiv Baden-Württemberg (Hrsg.): Brechungen. Willy Pragher. Rumänische Bildräume 1924-1944. Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag 2007, in: H-Soz-u-Kult, 29.7.2008.

2007

  • Ursprung, Daniel: Herrschaftslegitimation zwischen Tradition und Innovation. Repräsentation und Inszenierung von Herrschaft in der rumänischen Geschichte in der Vormoderne und bei Ceausescu, Kronstadt 2007, in: H-Soz-u-Kult, 6.11.2007.
  • Troebst, Stefan: Kulturstudien Osteuropas. Aufsätze und Essays, Frankfurt am Main u.a. 2006, in: H-Soz-u-Kult, 4.9.2007.
  • Tornow, Siegfried: Was ist Osteuropa? Handbuch zur osteuropäischen Text- und Sozialgeschichte von der Spätantike bis zum Nationalstaat, Wiesbaden 2005, in: Südostforschungen 63/64 (2004/2005), S. 493-496.
  • von Benda-Beckmann, Franz/von Benda-Beckmann, Keebet/Wiber, Melanie G. (eds.): Changing Properties of Property, New York/Oxford 2006, in: Comparativ 16 (2006) 5/6, S. 279-283.
  • Hausleitner, Mariana/Roth, Harald (Hg): Der Einfluss von Faschismus und Nationalsozia-lismus auf Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa (=Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwigs-Maximilians-Universität München, Geschichte und Zeitgeschichte 107). München 2006, in: Südosteuropa-Mitteilungen 47 (2007) 1, S. 122-124.

2006

  • Maner, Hans-Christian (Hg.): Grenzregionen der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert. Ihre Bedeutung und Funktion aus der Perspektive Wiens (=Mainzer Beiträge zur Geschichte Osteuropas 1). Münster 2005, in: H-Soz-u-Kult, 14.12.2006.
  • Hönigsperger, Astrid/Kirsch, Fritz Peter (Hg.): Ethnizität und Stadt. Interdisziplinäre Beiträge zum Spannungsfeld Mehrheit/Minderheit im urbanen Raum, Wien 2005, in: Zeitschrift für siebenbürgische Landeskunde 29 (2006) 1, S. 75f.
  • Maner, Hans-Christian (Hg.): Grenzregionen der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert. Ihre Bedeutung und Funktion aus der Perspektive Wiens (=Mainzer Beiträge zur Geschichte Osteuropas 1). Münster 2005, in: H-Soz-u-Kult, 8.06.2006.
  • Balta, Sebastian: Rumänien und die Großmächte in der Ära Antonescu (1940-1944). Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2005 (=Quellen und Studien zur Geschichte des östlichen Europa, 69), in: Rezensionsseite des Osteuropa-Instituts, Berlin. Südosteuropäische Geschichte. Nr. 38 vom 14.02.2006.

2003-05

  • Scheuermann, Martin: Minderheitenschutz contra Konfliktverhütung? Die Minderheiten-politik des Völkerbundes in den zwanziger Jahren (=Materialien und Studien zur Ostmitteleuropa-Forschung 6), Marburg 2000, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 53 (2005) 2, S. 323f.
  • Binder-Iijima, Edda: Die Institutionalisierung der rumänischen Monarchie unter Carol I. 1866-1881 (= Südosteuropäische Arbeiten, Bd. 118). München 2003, in: Rezensionsseite des Osteuropa-Instituts, Berlin. Südosteuropäische Geschichte. Nr. 16 vom 06.05.2004.
  • Sammelrezension:
    Hausleitner, Mariana: Die Rumänisierung der Bukowina. Die Durchsetzung des nationalstaatlichen Anspruchs Großrumäniens 1918-1944. (= Südosteuropäische Arbeiten, Bd. 111), München 2001.
    Hausleitner, Mariana/Mihok, Brigitte/Wetzel, Juliane (Hgg.): Rumänien und der Holocaust. Zu den Massenverbrechen in Transnistrien 1941-1944. (Nationalsozialistische Besatzungspolitik in Europa, Bd. 10) Berlin 2001.
    Bancoş, Dorel: Social şi naţional în politica guvernului Ion Antonescu, Bucureşti 2000, in: Rezensionsseite des Osteuropa-Instituts, Berlin. Südosteuropäische Geschichte. Nr. 3 vom 16.11.2003.

2000-02

  • Badrus, Nadia: Societatea civilă după 1989. Geneza, moduri de acţiune [Die Bürgergesellschaft nach 1898. Entwicklung, Handlungsweisen], Sibiu 2001, in: Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde 25 (2002) 1, S. 129-131.
  • Sammelrezension:
    Ivănescu, Dumitru/Turliuc, Cătălin/Cântec, Florin (Hgg.): Vârstele unirii. De la conştiinţa etnică la unitatea natională [Altersstufen der Einheit. Vom ethnischen Bewußtsein zur nationalen Einheit] (=Biblioteca fundaţiei academice "A. D. Xenopol" 5), Iaşi 2001.
    Turliuc, Cătălin/Zub, Alexandru (Hgg.): Populism, demagogie, realism politic. [Populismus, Demagogie, politischer Realilismus] (=Biblioteca fundaţiei academice "A. D. Xenopol" 7), Iaşi 2001, in: Südostforschungen 61/62 (2002/2003), S. 691-694.
  • Jakir, Aleksandar: Dalmatien zwischen den Weltkriegen. Agrarische und urbane Lebenswelt und das Scheitern der jugoslawischen Integration (=Südosteuropäische Arbeiten, Bd. 104). München 1999, in: Österreichische Osthefte 43 (2001) 1/2, S. 243f.
  • Ioanid, Radu: The Holocaust in Romania. The Destruction of Jews and Gypsies Under the Antonescu Regime, 1940-1944, Chicago 2000, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 49 (2001) 2, S. 295f.
  • Südosteuropa. Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur. Ein Handbuch, Magarditsch Hatschikjan/Stefan Troebst (Hgg.), München 1999, in: Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde 23 (2000) 1, S. 152f.
  • Oschlies, Wolf: Ceauşescus Schatten schwindet. Politische Geschichte Rumäniens 1988-1998), Köln/Wien/Weimar 1998, in: Österreichische Osthefte 42 (2000) 2, S. 304f.
  • Grenze und Staat. Paßwesen, Staatsbürgerschaft, Heimatrecht und Fremdengesetzgebung in der österreichischen Monarchie 1750-1867, Waltraut Heindl/Edith Sauer (Hgg.) unter Mitarbeit von Hannelore Burger und Harald Wendelin. Wien/Köln/Weimar 2000, in: Südostforschungen 59/69 (200/2001), S. 695-698.

1995-99

  • Chindriş, Ioan: Naţionalismul modern. Eseuri infidele [Der moderne Nationalismus. Treulose Essays], Cluj-Napoca 1996, in: Zeitschrift für siebenbürgische Landeskunde 22 (1999) 1, S. 143-145.
  • Victor Glondys, Bishof der Evangelischen Landeskirche A.B. in Rumänien. Tagebuch. Aufzeichnungen von 1933-1949, hgg. Von Johann Böhm/Dieter Braegg (=Publikationen des Arbeitskreises für die Geschichte und Kultur der deutschen Siedlungsgebiete im Südosten Europas 1/5), Dinklage 1997, in: Südostforschungen 58 (1999), S. 645-648.
  • Liebig, Sabine: Eine Frau geht ihren Weg - von Ravensbrück nach Siebenbürgen. Frauenalltag in Siebenbürgen zwischen Nationalsozialismus und Kommunismus am Beispiel von Maria Klein (=Europäische Hochschulschriften 3/809), Frankfurt/M. e.a. 1998, in: Südostforschungen 58 (1999), S. 654-656.
  • Maner, Hans-Christian: Parlamentarismus in Rumänien (1930-1940). Demokratie im autoritären Umfeld (=Südosteuropäische Arbeiten 101), München 1997, in: Osteuropa 1998, S. 1060f.
  • Völkl, Ekkehard: Transnistrien und Odessa (1941-1944) (=Schriftenreihe des Osteuropa-Instituts Regensburg-Passau 14), Regensburg 1996, in: Südostforschungen 56 (1997), S. 506-508.
  • Cernetzky, Günter: Stalingrad an der Donau - Rumänien 1944, Süddeutscher Rundfunk (SDR), 1995, in: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik 7 (1995) 1, S. 97.