bl_jaeger_susanne.png

Dr. Susanne Jaeger
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +49 (0)341-97 35 533
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projekt: Ausstellung: "Der Erfolg der Passauer Hofkünstler in Ostmitteleuropa (1500–1550)"
Transferleistungen in die Öffentlichkeit

Kurzvita

Geb. 1964 in Siegen/Deutschland. 1985–1993 Studium der Kunstgeschichte, Slawistik und Denkmalpflege in Münster, Bamberg, Krakau und Berlin. 1994–1997  wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Kunstwissenschaft der Technischen Universität Berlin; 1997/98 Forschungsaufenthalte in St. Petersburg, Ekaterinburg, Perm' und Moskau. 1998–2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Fachgebieten Kunstwissenschaft und Historische Bauforschung der Technischen Universität Berlin; 2003 Promotion über den Kunstsammler, Bauherr und Mäzen Alexander S. Stroganov (1733–1811); 2003–2008 Koordination des Masterstudiengangs "Denkmalpflege und Stadtentwicklung" an der Professur für Denkmalkunde und angewandte Bauforschung der Technischen Universität Dresden; zuletzt 2008 als Vertretungsprofessorin. Seit November 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am GWZO als Koordinatorin internationaler  kunsthistorischer Ausstellungen.

Arbeitsschwerpunkte

  • Byzantinsche Kunst, orthodoxe Kunst Russlands
  • Kunst- und Architekturgeschichte Russlands und Polens
  • Denkmalpflege (u.a. Geschichte u. Innenausstattungen)

Publikationen

  • Susanne Jaeger, Hans-Rudolf Meier: Der Masterstudiengang Denkmalpflege und Stadtentwicklung – ein Beitrag zur Bauökologie in Forschung und Lehre. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der TU Dresden 1–2, Dresden 2004, S. 24–27.
  • Susanne Jaeger, Gunter Wölfle: Miasto-Ogród Hellerau (Drezno) Dzeje i Rozwój, In: Kwartalnik Porębski. Warzawa 2005
  • Susanne Jaeger: Stadtschrumpfung in der Geschichte. Krakaus Niedergang und seine Revitalisierung – ein Modell für die Gegenwart? In: H.-R. Meier (Hrsg.), Denkmale in der Stadt. Die Stadt als Denkmal. Dresden 2006, S. 78-84
  • Susanne Jaeger: Anne Pfeil (Hg): UNESCO Weltkulturerbe Dresdner Elbtal. Bewahren – Vermitteln – Entwickeln. Dresden 2006
  • Susanne Jaeger: Alexander S. Stroganov (1733–1811). Kunstsammler und Mäzen im Russland der Aufklärung, Köln 2007 (gef. durch die Stiftung Geschwister Boehringer Iggelheim)
  • Susanne Jaeger, Ines-Ulrike Rudolph (Hg.): Die Europastadt Görlitz – Zgorzelec. Strategien zur Revitalisierung. Dresden 2007
  • Susanne Jaeger: A. S. Stroganov – Die Anfänge institutionellen Sammelns in Russland, in: Marx, B., Rehberg, K.-S. (Hg.): Sammeln als Institution. Von der fürstlichen Wunderkammer zum Mäzenatentum des Staates, München/Berlin 2007, S.191–204
  • Susanne Jaeger, Barbara Borngässer: Dresden. Kunst und Architektur. (Reclams Städteführer) Stuttgart 2010