bl_hoersch_markus.png

Dr. Markus Hörsch
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon: +49 (0)341-97 35 533
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abteilung II

BMBF-Projekt "Visualisierung und architektonische Gestaltung sozialer Umwelt - Facetten der soziokulturellen Entwicklung Ostmitteleuropas vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert"

Teilprojekt: Der geistliche Renaissancefürst. Seine Stellung zum Herrscher, die Herausforderung der Reformation und die mäzenatischen Leistungen (1450 - 1550) (2015-2017)
Projektgruppe: Repräsentation als Kommunikationsmittel gesellschaftlicher Eliten Ostmitteleuropas 1250-1550

Projekt: Sakralbauten als Brennpunkte der Hofkultur mitteleuropäischer Herrscher in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts (Friedrich III., Maximilian I., Matthias Corvinus, Wladislaw II.). Die Bild- und Architektursprache höfisch genutzter Kapellen und Kirchen in ihren liturgischen Zusammenhängen, Vernetzung und Konkurrenz der Auftraggeber im Vergleich(2011-2013)
Projektgruppe: Kunst – Liturgie – Geschichte

Einzelprojekt: Die bildkünstlerische Repräsentation an den Höfen Kaiser Friedrichs III. und benachbarter Königs- und Fürstenhäuser Ostmitteleuropas. Historische Formen visueller Kommunikation in ihren europäischen Verflechtungen 1437–1493 (2008-2010)

Teilprojekt: Studien zum künstlerischen Austausch zwischen dem Jagiellonenreich und dem Heiligen Römischen Reich, insbesondere Franken und Sachsen (2002-2004)
Projekt: Jagiellonen 

Kurzvita

Geb. 1960 in Nürnberg. Zwischen 1980 und 1987 Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Volkskunde in Münster/W. und Bamberg. 1991 Promotion an der Technischen Universität Berlin, Dissertation zur Grabkirche Margarethes von Österreich, Regentin der Niederlande, in Brou bei Bourg-en-Bresse. Wissenschaftlicher Assistent an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2006–2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am GWZO 2002–2006 und seit 2008.

Arbeitsschwerpunkte

  • Bildkünste und Architektur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
  • Kulturtransferprozesse in Mitteleuropa
  • Hofkultur

Funktionen

  • Mitherausgeber und Hauptredakteur der Studia Jagellonica Lipsiensia (Thorbecke Verlag Ostfildern)

Aktuelles / Veranstaltungen

  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Vom Weichen über den Schönen Stil zur Ars Nova. Neue Beiträge zur Kunst zwischen 1350 und 1450. 2017 (in Vorbereitung).
  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Nürnbergs Glanz. Die Ausstattung seiner Kirchen in Mittelalter und Früher Neuzeit. 2018 (in Vorbereitung).
  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus / TRESP, Uwe (Hrsgg.):Legitimiert durch Repräsentation? Kulturelle Integrationsstrategien von Außenseitern und Aufsteigern in Mitteleuropa vom 14. bis 18. Jahrhundert. 2018 (in Vorbereitung).
  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Eine vergessene Dynastie - die Jagiellonen. Kunst und höfisches Mäzenatentum im Spiegel der wirtschaftlichen und politischen Situation Ostmitteleuropas an der Wende zur Neuzeit. Berlin / München 2019 (in Vorbereitung).
  • Kaiser und Stadt - Nürnberger Kunst im 14. Jahrhundert. Tagung im Kontext der ersten Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung anlässlich des 700. Geburtstages Karls IV., Nürnberg, Staatsarchiv, 19.-21. 1.2017.
  • Wohntürme als Symbole von Herrschaft. Funktionen, Ausgestaltung, Symbolik. In Zusammenarbeit mit Christian Forster (Leibniz-GWZO) und Przemysław Nocuń (Krakau, Jagiellonen-Universität), 26.-28. 6.2017.

Publikationen

Monografien / Herausgeberschaften

  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hgg.): Kaiser Karl IV. 1316-2016. Erste Bayerisch-Tschechische Landesausstellung, Prag, Wallenstein-Reitschule, 15. 5.-25. 9.2016; Prag, Carolinum, 14. 5.-31. 8.2016; Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, 20.10.2016- 5. 3.2017. Praha 2016; tschechische Ausgabe Praha 2017 (704 S., Gesamtredaktion deutsche Ausgabe; darin zudem 4 Aufsätze und 27 Kat.-Beiträge).
  • Evangelisch-lutherische Stadtpfarrkirche St. Sebald, Nürnberg. Wettin-Löbejün-Dößel 2017.
  • FIEDLER, Uwe / THIELE, Stefan / KRÜGER, Antonia / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Gotik ohne Grenzen. Sachsen und Böhmen im Spiegel der Kunst um 1500. Chemnitz, Kunstsammlungen Chemnitz, Schlossbergmuseum, 8. 5.- 4. 9.2016. Chemnitz 2016 (darin 1 Aufsatz und 19 Kat.-Beiträge).
  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus / RAZÍM, Vladislav (Hrsgg.): Pürglitz - Křivoklát. Jagd, Wald, Herrscherrepräsentation. Ostfildern 2014 (Studia Jagellonica Lipsiensia 17).
  • FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Niederländische Skulpturenexporte nach Nord- und Ostmitteleuropa vom 14. bis 16. Jahrhundert. Überlegungen zu ihren Anfängen, zur Rolle höfischer Auftraggeber, der Künstler und der Werkstattbetriebe. Ostfildern 2014 (Studia Jagellonica Lipsiensia 15).
  • Europa Jagellonica 1386–1572. Umění a kultura ve střední Evropě za vlády Jagellonců. Průvodce výstavou. Hg. von Jiří FAJT. Englische Ausgabe: Europa Jagellonica 1386–1572. Art and Culture in Central Europa under the Reign of the Jagellons. Ausst.-Führer Kutná Hora, Galerie Středočeského kraje (GASK), 20. 5.–30. 9.2012. Praha / Kutná Hora 2012 [die meisten Texte zusammen mit Jiří FAJT].
  • Die hochgotische Ausstattung des Doberaner Münsters. Begründung zum Welterbeantrag. Bad Doberan 2012.
  • BORKOWSKA, Urszula / HÖRSCH, Markus (Hgg.): Hofkultur der Jagiellonendynastie und verwandter Fürstenhäuser. The Culture of the Jagellonian and Related Courts. Ostfildern 2010 (Studia jagellonica lipsiensia 6).
  • DE JONGE, Krista / GELEYNS, Piet / HÖRSCH, Markus: Gotiek in het hertogdom Brabant. Leuven 2009.
  • Redaktion der deutschen Ausgabe des Ausst.-Katalogs Karl IV., Kaiser von Gottes Gnaden. Kunst und Repräsentation unter den Luxemburgern 1347–1437. Prager Burg, 15. 2.–21. 5.2006. Hg. von Jiří FAJT unter Mitwirkung von Markus HÖRSCH und Andrea LANGER. München / Berlin 2006.
  • Blaubeuren. Die Wandmalereien in Kloster, Stadtkirche und Spital. Ulm 2005 (Ulm und Oberschwaben, Kunst und Kultur 50).
  • St. Afra in Schelklingen. Die Wandmalereien. Ulm 2004 (Ulm und Oberschwaben, Kunst und Kultur 38).
  • Bamberg. Ein Führer zur Kunstgeschichte der Stadt für Bamberger und Zugereiste. Hrsg. von Robert SUCKALE, Markus HÖRSCH, Peter SCHMIDT und Peter RUDERICH. 4., überarbeitete Aufl. 2002.
  • Redaktion des Begleitbandes zur Ausstellung Stadt-Findung. Geschichte – Archäologie – Bauforschung in Esslingen. Hg. vom Landesdenkmalamt Baden-Württemberg unter Leitung von Hartmut SCHÄFER. Bamberg 2001.
  • Architektur unter Margarethe von Österreich, Regentin der Niederlande (1507–1530). Eine bau- und architekturgeschichtliche Studie zum Grabkloster St.-Nicolas-de-Tolentin in Brou bei Bourg-en-Bresse. Turnhout / Brüssel 1994 (Verhandelingen van de Koninklijke Academie voor Wetenschappen, Letteren und Schone Kunsten van Belgie, Klasse der Schone Kunsten).

Aufsätze, Lexikonartikel, Katalogbeiträge (Auswahl)

  • Der ehemalige Hochaltar der Stadtkirche St. Michael zu Zeitz und Pankraz Grueber. In: Ausst.-Kat. Dialog der Konfessionen. Bischof Julius Pflug und die Reformation. Hrsg. von Holger KUNDE. Zeitz, Museum Schloss Moritzburg, 5. 6.- 1.11.2017. Petersberg b. Fulda 2017, 43-56.
  • Die Burgkirche Kaiser Friedrichs III. in Wiener Neustadt - Repräsentation habsburgischer Ansprüche im Zeichen des wiedererlangten König- und Kaisertums. In: DITTSCHEID, Hans-Christoph / GERSTL, Doris / HESPERS, Simone (Hrsgg.): Kunst-Kontexte. Festschrift für Heidrun Stein-Kecks. Petersberg b. Fulda 2016, 33-50.
  • Verbindungen Sachsens und Böhmens in der Zeit Herzog Georgs und König Wladislaws II., vor allem an Beispielen der Malerei. In: Ausst.-Kat. Gotik ohne Grenzen. Sachsen und Böhmen im Spiegel der Kunst um 1500. Chemnitz, Schlossbergmuseum, 2016. Chemnitz 2016, 52-69.
  • Wie lange weilte Ulrich Creutz in Böhmen? / Jak dlouho působil Ulrich Creutz v Čechách? In: GUBÍKOVÁ, Renáta / PRONTEKEROVÁ, Markéta (Hrsgg.): Josef Opitz a umění na Chomutovsku a Kadaňsku 1350-1590 / Josef Opitz und die Kunst im Komotauer und Kaadner Land 1350-1590. Sammelband der internationalen wissenschaftlichen Konferenz Komotau, 17.-18.10.2013. Chomutov 2016, 200-221.   
  • Plastische Werke des Schönen Stils in Franken. Einleitende Gedanken zum aktuellen Stand der Forschungen auf einem komplexen Gebiet. In: KOHRMANN, Gisela: Vom Schönen Stil zu einem neuen Realismus. Ostfildern 2014 (Studia Jagellonica Lipsiensia 7), 7-17.
  • Diverse Beiträge zum Ausstellungskatalog Fantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500. Hg. von Stefan ROLLER und Jochen SANDER. Frankfurt/Main, Städel Museum, 5.11.2014- 8. 2.2015; Wien, Kunsthistorisches Museum, 17. 3.-14. 6.2015. München 2014.
  • Die Pürglitzer Burgkapelle - Baugeschichte, Nutzung, Künstler. In: FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus / RAZÍM, Vladislav (Hrsgg.): Pürglitz / Křivoklát. Jagd, Wald, Herrscherrepräsentation - Lov, hvozd, panovnická reprezentace. Ostfildern 2014 (Studia Jagellonica Lipsiensia 17), 63-85 (zusammen mit Jiří FAJT).
  • Niederländer, niederländische Kunst oder niederländische Formen? Beobachtungen zum Kunst- und Stilimport im höfischen Milieu Mitteleuropas. In: FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Niederländische Skulpturenexporte nach Nord- und Ostmitteleuropa vom 14. bis 16. Jahrhundert. Überlegungen zu ihren Anfängen, zur Rolle höfischer Auftraggeber, der Künstler und der Werkstattbetriebe. Ostfildern 2014 (Studia Jagellonica Lipsiensia 15), 165-184.
  • Die Marienkirche in Danzig. Bürgerliches Bauen in einer Handelsstadt. - St-Nicolas-de-Tolentin in Brou. Brabantische Flamboyantgotik in Savoyen. In: BRACHMANN, Christoph: Das Mittelalter (800 - 1500). Klöster - Kathedralen - Burgen. Darmstadt 2014 (WBG Architekturgeschichte 1, hrsg. von Christian FREIGANG), 319-323.
  • Malerei und Skulptur im höfischen Umfeld von Jagiellonen und Wettinern, vor allem an Beispielen in den Bergstädten. Zu den Fragen des künstlerischen Austauschs. In: FIEDLER, Uwe / THOSS, Hendrik / BÜNZ, Enno (Hgg.): Des Himmels Fundgrube. Chemnitz und das sächsisch-böhmische Gebirge im 15. Jahrhundert. Ausstellung Chemnitz, Schlossbergmuseum, 3.10.2012–20. 1.2013. Chemnitz 2012, 254–269.
  • Was von der Ausstattung mittelalterlicher Franziskanerkirchen der Ordensprovinz Saxonia blieb. Überlegungen anhand von Skulptur und Malerei. In: PIEPER, Roland (Hg.): Kunst. von den Anfängen bis zur Gegenwart. Paderborn / München / Wien / Zürich 2012 (Geschichte der Sächsischen Franziskanerprovinz von der Gründung bis zum Anfang des 21. Jahrhunderts 5), 385–401.
  • Die mittelalterlichen Bildwerke in der Abtei Ebrach und ihre Bedeutungen. Interessen und Hierarchien in einer Grabeskirche. In: HUBEL, Achim (Hg.): Neue Forschungen zur mittelalterlichen Bau- und Kunstgeschichte in Franken. Vorträge der Ringvorlesung des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Sommersemester 2010. Bamberg 2012 (Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien. Vorträge und Vorlesungen 2), 77–112.
  • Crispin Herrant. In: Allgemeines Künstlerlexikon, Bd. 72. Berlin / Boston 2012, 332–333.
  • Blütezeit spätgotischer Skulptur in Krakau. In: Ausst.-Kat. Tür an Tür. Polen – Deutschland. 1000 Jahre Kunst und Geschichte. Kuratiert von Anda ROTTENBERG. Hrsg. von Małgorzata OMILANOWSKA unter Mitarbeit von Tomasz TORBUS. Berlin, Martin-Gropius-Bau, 23. 9.2011– 9. 1.2012. Berlin 2011, 180–185 [zusammen mit Jiří FAJT].
  • Im Zeichen der Goldwaage. Das Europa der Jagiellonen. In: Mitropa 2 (2011), 13–17 [zus. mit Jiří FAJT und Susanne JAEGER].
  • Neun Katalogbeiträge. In: BRANDL, Heiko / FORSTER, Christian (Hgg.). Der Dom zu Magdeburg. 2 Bde. Regensburg 2011.
  • Spielarten der Rezeption des Riemenschneider-Stils an drei Domen Mitteldeutschlands. In: SCHENKLUHN, Wolfgang / WASCHBÜSCH, Andreas (Hrsgg.): Der Magdeburger Dom im europäischen Kontext. Beiträge des internationalen wissenschaftlichen Kolloquiums zum 800-jährigen Domjubiläum in Magdeburg vom 1.–4. Oktober 2009. Regensburg 2011, 351–373.
  • Die Meißner Skulptur des Naumburger Meisters. In: Ausst.-Kat. Der Naumburger Meister. Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen. Hrsg. von Hartmut KROHM und Holger KUNDE. Naumburg, 29. 6.– 2.11.2011, Landesausstellung Sachsen-Anhalt. 2 Bde. Petersberg b. Fulda 2011, 1301–1312.
  • Zur Rezeption der Skulpturen des Naumburger Meisters. In: Ausst.-Kat. Der Naumburger Meister (wie vorige Nr.). Petersberg 2011, 1428–1443.
  • Rez. zu Ausst.-Kat. Zdaleka i zblízka. Středověké importy v moravských a slezských sbírkách. From far and near. Medieval imports in Moravian and Silesian Collections. Bearb. von Kaliopi CHAMONIKOLÁ. Brno, Moravská galerie, 2009. In: Umění LVIII (2010), 336–339.
  • Vom Hl. Sebastian in Wiener Neustadt. In: Mitropa 1 (2010), 52–54.
  • Zur Architektur unter König Johann dem Blinden. In: FAJT, Jiří / LANGER, Andrea (Hrsgg.): Kunst als Herrschaftsinstrument unter den Luxemburgern. Aufsatzband zur Tagung Prag 2006. München / Berlin 2009, 17–38.
  • St. Ulrich in Chemnitz. Gedanken zu zwei Flügeln, wohl vom Hochaltar der ehemaligen Franziskanerkirche in Chemnitz, und zur Rekonstruktion des Hochaltarretabels der Chemnitzer Jakobikirche von Hans von Köln. In: HECHT, Christian (Hrsg.): Beständig im Wandel. Innovationen – Verwandlungen – Konkretisierungen. Festschrift Karl Möseneder zum 60. Geburtstag. Berlin 2009, 101 – 110.
  • De kerkenbouw. Brabantse religieuze architctuur uit de gotiek. Bewerkt door Krista de Jonge. In: DE JONGE, Krista / GELEYNS, Piet / HÖRSCH, Markus: Gotiek in het hertogdom Brabant. Leuven 2009, 15–61.
  • Zur Rolle der Bildkünste am Hofe der Bischöfe von Merseburg vom 13. Jahrhundert bis zur Reformation. In: COTTIN, Markus / JOHN, Uwe / KUNDE, Holger (Red.): Der Merseburger Dom und seine Schätze. Zeugnisse einer tausendjährigen Geschichte. Petersberg b. Fulda 2008 (Kleine Schriften der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstiftes Zeitz 6), 67–76.
  • Tendenzen der Zisterzienser-Literatur der letzten zehn Jahre unter besonderer Berücksichtigung kunsthistorischer Studien zu den Ordensklöstern in Mitteleuropa. In: Cîteaux. Commentarii cistercienses 58 (2007), H. 1–2, 131–170.
  • Paris – Prag – Würzburg. Die Madonna in Nordheim am Main und ihre kunstgeschichtliche Stellung. In: FAJT, Jiří / HÖRSCH, Markus (Hrsgg.): Künstlerische Wechselwirkungen in Mitteleuropa. Ostfildern 2006 (Studia Jagellonica Lipsiensia 1), 27–51.
  • Zwei Kreuzigungstafeln des frühen 15. Jahrhunderts aus der Leipziger Nikolaikirche. In: RODEKAMP, Volker (Hrsg.): Leipzig original. Stadtgeschichte vom Mittelalter bis zur Völkerschlacht. Katalog zur Dauerausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig im Alten Rathaus, Teil 1. Altenburg 2006, 84–86.
  • Katalogbeiträge zu verschiedenen Objekten des Naumburger Domschatzgewölbes. In: KUNDE, Holger (Hrsg.): Der Naumburger Domschatz. Sakrale Kostbarkeiten im Domschatzgewölbe. Petersberg b. Fulda 2006.
  • Retabelflügel mit den vier Erzengeln und den Kirchenvätern Gregor und Hieronymus. In: Das Merseburger Domkapitelhaus. Petersberg b. Fulda 2006 (Kleine Schriften der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz 4), 32–39, Kat.-Nr. I.12.
  • Herrschaftsrepräsentation der Jagiellonen. Zur Ausstattung der Franziskanerobservantenkirche Kamenz. In: Die Kunst in der Oberlausitz um 1500, Eine Tagung des GWZO, Leipzig 16.–19.5.2001. Hrsg. von Tomasz TORBUS unter Mitarbeit von Markus HÖRSCH. Ostfildern 2006 (Studia Jagellonica Lipsiensia 3), 187–216.
  • Der Aufstieg des Hauses Luxemburg. Vielfalt der Anfänge künstlerischer Repräsentation. In: Ausst.-Kat. Karl IV., Kaiser von Gottes Gnaden. Kunst und Repräsentation unter den Luxemburgern 1347–1437. Prager Burg, 15. 2.–21. 5.2006. Hrsg. von Jiří FAJT unter Mitwirkung von Markus HÖRSCH und Andrea LANGER. München / Berlin 2006 (tschechische Ausgabe Praha 2006), 25–39.
  • Karl IV. und das Heilige Römische Reich. Zwischen Prag und Luxemburg – eine Landbrücke in den Westen. In: Ausst.-Kat. Karl IV., München und Prag 2006 (wie oben), 357–383 (zusammen mit Jiří FAJT).
  • Nikolaus Gerhaert von Leyden; Hans Geuch. In: Allgemeines Künstlerlexikon, Bd. 52, Leipzig 2006, 101–106.
  • Veit Stoß aus Horb in Krakau und Nürnberg. Das Hauptwerk des großen Bildschnitzers und seine künstlerische Herkunft. In: Leben mit Vergangenheit. Jahrbuch des Heimatgeschichtsvereins für Schönbuch und Gäu e. V. 5 (2006), 140–169.

  • Zur bildlichen Ausstattung von Zisterzienserkreuzgängen des 13. und 14. Jahrhunderts. In: KLEIN, Peter K. (Hrsg.): Der mittelalterliche Kreuzgang. The medieval Cloister – Le cloître au Moyen Age. Architektur, Funktion und Programm. Regensburg 2004, 241–268.
  • Katalogbeiträge zu Werken mitteldeutscher Kunst, 13.-16. Jh. In: Ausst.-Kat. Zwischen Kathedrale und Welt. 1000 Jahre Domkapitel Merseburg. Hrsg. von Karin HEISE, Holger KUNDE und Helge WITTMANN. Petersberg 2004.
  • Lier, St. Gummarus; Mechelen, St. Rombout. In: HECK, Christian (Hrsg.): L’art flamand. Le siècle des primitifs 1380–1520. Paris 2003 (L’art et les grandes civilisations), 564f., 569–571.
  • Zur kunstgeschichtlichen Stellung der Zisterzienserklöster des Bistums Breslau im Mittelalter. In: KÖHLER, Joachim / BENDEL, Rainer (Hrsgg.): Geschichte des christlichen Lebens im schlesischen Raum. Münster 2002 (Religions- und Kulturgeschichte in Ostmittel- und Südosteuropa 1), 353–392.
  • Die Esslinger Sakralbauten. Zum Stand ihrer bau- und architekturgeschichtlichen Erforschung. In: Stadt-Findung. Geschichte – Archäologie – Bauforschung in Esslingen. Hrsg. vom Landesdenkmalamt Baden-Württemberg, Begleitband zur Ausstellung im Alten Rathaus Esslingen, 15. 9.–4.11.2001. Bamberg 2001, 157–204.
  • Pirckheimer und Scheurl als Stifter. Über das niederländische Credo-Triptychon in Nürnberg-Fischbach und andere Simultanbilder des 15. und 16. Jahrhunderts. In: HÖRSCH, Markus / OY-MARRA, Elisabeth (Hrsgg.): Kunst – Politik – Religion. Studien zur Kunst in Süddeutschland, Österreich, Tschechien und der Slowakei. Festschrift für Franz Matsche zum 60. Geburtstag. Petersberg b. Fulda 1999, 36–68.
  • Die Bamberger „Judenkapelle“ und ihre Ährenkleidbilder. Untersuchungen zu den Umständen ihrer Entstehung und zur Judenfeindlichkeit im Franken der 1420er Jahre. In: Beiträge zur fränkischen Kunstgeschichte 3 (1998), 82–107.
  • Anmerkungen zur Architektur der südlichen Niederlande in der Zeit der Burgunderherzöge. In: FRANKE, Birgit / WELZEL, Barbara (Hrsgg.): Die Kunst der burgundischen Niederlande. Eine Einführung. Berlin 1997, 45–63.
  • Maxplatz 8 in Bamberg, das Wohnhaus Johann Dientzenhofers. In: 131. Bericht des Historischen Vereins Bamberg 1995, 261–292.
  • Das Retabel aus der Allerheiligenkirche Kleinschwarzenlohe und die Heilsbronner Schutzmantelmadonna. Kunsthistorische Spurensuche zu zwei Stiftungen der Familie Kötzler aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1994, 129–151.
  • Zur Bamberger Malerei in der Jugendzeit Lucas Cranachs d. Ä. In: Ausst.-Kat. Cranach in Kronach. Ein Malerunternehmer aus Franken. Hrsg. vom Haus für Bayerische Geschichte. Kronach 17. 5.–21. 8.1994. Kronach / Augsburg 1994, 96–110.