8_Lehre_Final.png

Lehrveranstaltungen

Die Arbeit des GWZO auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung folgt einer Aufforderung des Wissenschaftsrates (WR) vom Januar 2006: "Sowohl Forschung als auch Lehre sollen zentrale Bestandteile des Zentrums bleiben, da zum einen die Einheit von Forschung und Lehre als wichtig erachtet wird, zum anderen auch die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses gesichert werden muss." Entsprechend bieten die Mitarbeiter des Hauses regelmäßig Lehrveranstaltungen vor allem an der Leipziger Universität an, ferner an anderen deutschen Universitäten und im Ausland.

Archiv | andere Jahre gwzo-pfeil

 

Sommersemester 2018

Universität Leipzig

Global and European Studies Institute (GESI)

Prof. Dr. Stefan Troebst
Seminar: 'Freier Fall' oder 'neuer Schwung': Aktuelle Perspektiven auf die europäische Integration
Zeit: Dienstag, 15–17 Uhr
Ort: GWZO

Prof. Dr. Stefan Troebst
Seminar: Frozen Conflicts in the Southern Caucasus: Abkhazia, South Ossetia and Nagorno-Karabakh
Zeit: Dienstag, 17–19 Uhr
Ort: GWZO

Historisches Seminar

Prof. Dr. Christian Lübke
BA-Modul Ostmitteleuropa als Geschichtsregion (Zum Modul gehören Vorlesung und Seminar mit insgesamt 4 Semesterwochenstunden)
Vorlesung: Polen und die Rus' 10.-16. Jahrhundert
Zeit: Donnerstag, 11–13 Uhr
Ort: GWZO, Konferenzraum

Prof. Dr. Christian Lübke
BA-Modul Ostmitteleuropa als Geschichtsregion 
(Zum Modul gehören Vorlesung und Seminar mit insgesamt 4 Semesterwochenstunden)
Seminar: Eine Sonderform der politischen Organisation im osteuropäischen Mittelalter: Der "Herr Groß-Novgorod"
Zeit: Donnerstag, 15–17 Uhr
Ort: GWZO, Seminarraum

Prof. Dr. Matthias Hardt
Modul 03-ARC-1-207
Seminar: Die untere Mittelelbe im frühen und hohen Mittelalter
Zeit: Dienstag, 15:15–16:45 Uhr
Ort: Seminarraum 307, Ritterstr. 14, 3. OG

Dr. Martin Bauch
B.A.-Seminar: Das mittelalterliche Europa und die Mongolen
Zeit: Mittwoch, 17:15–18:45 Uhr
Ort: NSG, Raum 102

Institut für Kunstgeschichte

Prof. Dr. Arnold Bartetzky
Vorlesung: Architektur und der Traum von einem besseren Menschen. Planen und Bauen für neue Lebensformen von der Zeit der Aufklärung bis heute
Zeit: Donnerstag, 15:15–16:45 Uhr
Ort: Institut für Kunstgeschichte, 5. OG, Raum 5/15

Institut für Kulturwissenschaften

Dr. Christian Forster, Dr. Agnieszka Gąsior
Seminar (mit Vortragsreihe): Kunst als Beute: Kunstraub als kulturhistorisches Phänomen
Zeit: Mittwoch, 17:15–18:45 Uhr
Ort: GWZO, Konferenzraum

 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Institut für Kunstgeschichte

Dr. Markus Hörsch
Seminar vor Originalen: Kunst des späten Mittelalters in der Slowakei unter besonderer Berücksichtigung der historischen oberungarischen Bergregion
Zeit: 21.–30.7.2018
Ort: Exkursion durch die Slowakei (Kežmarok – Spišský Štvrtok – Bardejov – Prešov – Košice – Kremnica - Banská Bystrica – Nitra – Bratislava u. a.

 

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Institut für Geschichte

Prof. Dr. Dietlind Hüchtker
Vorlesung: Alltag, Geschlecht und Populärkultur. Einblicke in neuere Forschungen zur Volksrepublik Polen und Ostmitteleuropa
Zeit: Montag, 12–14 Uhr
Ort: N.N.