6_veranstaltungen.png

Vortragsreihen / Ringvorlesung

Aktuell gwzo-pfeil_down

Archiv | andere Jahre gwzo-pfeil

 

Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Leitung: Dr. Ewa Tomicka-Krumrey

Mittwochsvorträge in Specks Hof. Aus aktuellen Forschungen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des GWZO und seinen Gästen im WS 2017/2018

Das Programm zum Herunterladen gwzo-pfeil

18. Oktober 2017
Dr. Christian Forster (GWZO): Der Campanile der Kathedrale von Split, ein Symbol des Sieges über die Mongolen?


1. November 2017
Prof. Dr. Frank Hadler (GWZO): Dichter und Volkspoeten der böhmischen Länder im angesicht des Weltkrieges: Sichtungen von Dichtungen aus dem Jahr 1914


15. November 2017
Matteo Bertelé, PhD (Ca’ Foscari University of Venice/Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area«): Vom Wettkampf der Nationen zum globalen dorf (und zurück?): Die Biennale von Venedig


29. November 2017
Prof. Dr. Anna Artwińska (Universität Leipzig, Institut für Slavistik): Herkunft verstehen und erzählen. Genealogische Denkfiguren in der polnischen Literatur nach 1989


13. Dezember 2017
Dr. Marina Dmitrieva (GWZO): Zwischen Kunstgeschichte und Geopolitik. Das russische "Seminarium Kondakovianum" in Prag, 1925-1952


10. Januar 2018
Dr. Martin Bauch (GWZO): Die Magdalenenflut 1342: Ein Jahrtausendereignis in Mitteleuropa und seine Konsequenzen


17. Januar 2018
Dr. Isabella Löhr (GWZO): "Studenten aller Länder helft euch!". Humanitäre Hilfe für Studierende im östlichen Europa, 1914-1925


31. Januar 2018
Prof. Dr. Arnold Bartetzky (GWZO): Religiöse Sekte, frühsozialistische Utopie, erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen: Die "Sex-Kommune" von Oneida im US-Bundesstaat New York


14. Februar 2018
Prof. Eva Forgács, PhD (Art Center College of Design, Pasadena, USA): Bauhaus Modern: A New Vernacular?


 



Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Konzeption: Prof. Dr. Stefan Troebst, Dr. Adamantios Th. Skordos
Veranstalter: Abteilung „Wissenstransfer und Vernetzung“


Ringvorlesung des GWZO im Sommersemester 2017. Orientalische Frage und Polnische Frage: Das östliche Europa in den internationalen Beziehungen des „langen“ 19. Jahrhunderts} 

Das Programm zum Herunterladen gwzo-pfeil


12. April 2017
Prof. Dr. Winfried Baumgart (Mainz): Der Krimkrieg und der Friede von Paris 1856 im Kontext der Orientalischen Frage


26. April 2017
PD Dr. Fabian Klose (Mainz): „Une question d’humanité“ – Humanitäre Interventionen im Spiegel der Orientalischen Frage


3. Mai 2017
Prof. Dr. Dariusz Kołodziejczyk (Warschau): Parallel Lives of Poland and Turkey in the 18th and 19th Centuries: The Two "Sick Men of Europe" between St. Petersburg and Berlin


24. Mai 2017
Prof. Dr. Kerstin Jobst (Wien): Die Schwarzmeerregion und die Orientalische Frage


31. Mai 2017
Prof. Dr. Hans Henning Hahn (Oldenburg): Die Polnische Frage auf dem Wiener Kongress (1814-1815)


14. Juni 2017
Prof. Dr. Holly Case (Providence/Wien): Combine to Solve: The Eastern and Polish Questions in the Age of Questions


21. Juni 2017
Prof. Dr. Stefan Rohdewald (Gießen): Polen-Litauen in Russland und das Osmanische Reich im 19. Jahrhundert: Aspekte einer überregionalen Verflechtungsgeschichte


 

 

Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Leitung: Dr. Arnold Bartetzky


Aktuelle Forschungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Vorträge von Mitarbeitern und Kooperationspartnern des GWZO

Das Programm zum Herunterladengwzo-pfeil


19. Oktober 2016
Prof. Dr. Jürgen Heyde (GWZO): Vormoderne Ethnizität als historisches Problem. Zu den "Armeni" im Königreich Polen an der Wende zur Frühen Neuzeit


2. November 2016
Dr. Robert Brier (London Shcool of Economics and Political Science): Eine Menschenrechtsikone. Die globale Symbolik des "Gewissenshäftlings" und die polnische Opposition der 1980er Jahre


9. November 2016
Zsófia Turóczy (GWZO): Freimaurernetzwerke in Südosteuropa. "Zoroaster" - eine ungarische Freimaurerloge im Osmanischen Reich


23. November 2016
Dr. Matteo Colombi (GWZO): "Dein Franz" oder Franz Kafka als kulturelle Ikone. Ein Kurzfilmprojekt zwischen Prag und der Welt


30. November 2016
Prof. Tomasz Torbus (GWZO): "Rückkehr zum Mutterland" - ideologische Funktionen des Wiederaufbaus zerstörter Städte in den neuen Westterritorien Polens nach dem Zweiten Weltkrieg


7. Dezember 2016
Prof. Dr. Mischa Meier (Universität Tübingen): Der späte Attila und das Ende des "Hunnenreiches". Spuren eines verhängnisvollen Strategiewechsels


14. Dezember 2016
Dr. Markus Hörsch (GWZO), Dr. Susanne Jaeger (GWZO): Karl IV. im Fokus internationaler Forschungen. Die tschechisch-bayerische Landesausstellung in Prag und Nürnberg


18. Januar 2017
Karin Reichenbach (GWZO): Biskupin - das polnische "Troja" als nationales Symbol und politische Referenz


25. Januar 2017
Dr. Arnold Bartetzky (GWZO): Von der Bausünde zum Baudenkmal? Leipzigs DDR-Architektur im Wandel der Wahrnehmung


1. Februar 2017
Prof. Dr. Matthias Hardt (GWZO): "Sachsen und Franken, Männer aus Lothringen und Flandern" – westliche Zuwanderer im hochmittelalterlichen Landesausbau Ostmitteleuropas

 


 

 

Veranstalter: Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) und Nationalgalerie Prag
Ort: Nationalgalerie Prag, Wallenstein-Reitschule, Valdštejnská 3, Praha 1 - Malá Strana, 118 00
Zeit: 14. Mai – 25. September 2016


Die Ausstellung Karl IV. 1316–2016 | Císař Karel IV. 1316–2016 strong>wird von einer Vortragsreihe mit ausgewiesenen Kennern der Geschichte und Kunstgeschichte der luxemburgischen Ära begleitet. An dem auf den Vortrag folgenden Tag findet jeweils eine Begehung der Ausstellung statt, in der die angesprochenen Themen in der Ausstellung diskutiert werden.

Das Programm zum Herunterladengwzo-pfeil


 

Veranstalter: CAS an der Universität Leipzig in Kooperation mit dem GWZO im Rahmen des SFB 1199 "Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen"
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t., 13.4.–6.7.2016
Leitung: Prof. Dr. Frank Hadler, Prof. Dr. Matthias Middell, Dr. Katja Naumann

 

Das Programm zum Herunterladengwzo-pfeil


 



Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Leitung: Dr. Arnold Bartetzky

 


Aktuelle Forschungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Vorträge von Mitarbeitern und Kooperationspartnern des GWZO

Das Programm zum Herunterladengwzo-pfeil


21. Oktober 2015
Prof. Andrew Demshuk PhD (The University of Alabama at Birmingham / GWZO): Ein Mausoleum für Bach? Der Wiederaufbau in Leipzig und die Suche nach einer verwertbaren Geschichte (1945–1968)


28. Oktober 2015
Kathleen Zeidler (GWZO): Manifestationen des Völkerrechts im städtischen öffentlichen Raum. Eine Spurensuche in Belgrad und Prishtina


11. November 2015
Dr. Stefan Herfurth (GWZO): Zwischen Stadtentwicklung und Zerstörung – Narva, eine schwedische Stadt?


25. November 2015
Dr. Adamantios Skordos (GWZO): Die Junta-Diktatur (1967–1974) in der Vergangenheitspolitik Griechenlands


2. Dezember 2015
Dr. Raluca Grosescu (University of Exeter): The Legacy of State Socialism in International Criminal Law: The Case of the 1968 UN Convention on the Non-Applicability of Statutory Limitations to War Crimes and Crimes against Humanity


9. Dezember 2015
Dr. Márkus Keller (Technische Universität Berlin): Fragen und Antworten. Die Wohnungskrise in Ungarn nach dem Zweiten Weltkrieg in vergleichender Perspektive


6. Januar 2016
Dirk Suckow (GWZO): Das Ansehen des Flusses. Die Wolga als Metapher für Rückständigkeit, Fortschritt und verwirklichte Utopie


13. Januar 2016
Prof. Dr. Tanja Zimmermann (Universität Leipzig): Comic und Bildmystik: Vergangenheitsbewältigung traumatischer Geschichte in Osteuropa


20. Januar 2016
Daniel Syrbe (GWZO): „Obschon wir wünschen, euch Brüder durch den Austausch von Briefen zu besuchen…“ Die Korrespondenz Papst Gregors I. als Einblick in Christentum und Kirchenorganisation in Dalmatien/ Illyricum zwischen Spätantike und Frühmittelalter


27. Januar 2016
Dr. Robert Born (GWZO): Bazare, Erbfeinde und mythische Ahnen. Orientalismen in der Kunst Ostmitteleuropas


3. Februar 2016
Kamila Anna Bojarska (Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg): Dokumentation von Kunstdenkmälern: Zwischen Enthusiasmus und Pragmatismus? Richard Hamanns Fotokampagne in Polen im Jahr 1933


10. Februar 2016
Prof. em. Dr. Heinhard Steiger (Justus-Liebig-Universität Gießen): Alteuropa hebt sich auf. Die  Teilungen Polens und das Völkerrecht


17. Februar 2016
Dr. Stephan Krause (GWZO), Dr. Matteo Colombi (GWZO): Karel M. + Sándor P. oder wie romantische Ikonen aufwachsen. (Ein leidenschaftlicher Vortrag über tschechische und ungarische Literatur und ihre Umwelt)


 

 


Neuerscheinungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas – vorgestellt am GWZO


15.4.2015, 17 Uhr c. t.
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Miloslav Szabó, PhD (Historisches Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava) stellt sein Buch vor:
„Von Worten zu Taten": Die slowakische Nationalbewegung und der Antisemitismus 1875–1922, Berlin, Metropol 2014 | Programm

Begrüßung und Moderation Prof. Dr. Christian Lübke (Direktor des GWZO)
Grußwort Dr. Albrecht Tintelnot (Honorarkonsul der Slowakischen Republik für Sachsen und Thüringen)
Kommentar Dr. François Guesnet (Department of Hebrew and Jewish Studies, University College London)

Gemeinsame Veranstaltung des GWZO und des Slowakischen Honorarkonsulats in Leipzig


Mittwoch, 12.11.2014, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Prof. Dr. Adam Bžoch (Direktor des Instituts für Weltliteratur der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava) stellt sein Buch vor:
Psychoanalyse in der Slowakei. Eine Geschichte von Enthusiasmus und Widerstand, Psychosozial-Verlag, Gießen 2013 | Programm

Begrüßung und Moderation: Dr. Christine Gölz (GWZO) und Prof. Dr. Frank Hadler (GWZO)
Grußwort: Dr. Albrecht Tintelnot (Honorarkonsul der Slowakischen Republik für Sachsen und Thüringen)

Gemeinsame Veranstaltung des GWZO und des Slowakischen Honorarkonsuls in Leipzig


Dienstag, 23.9.2014, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Prof. Dr. Pierre Bauduin (Centre Michel de Boüard-CRAHAM, Universität Caen) und Dr. habil. Aleksandr Musin (Russische Akademie der Wissenschaften St. Petersburg):
Vers l’Orient et vers l’Occident: regards croisés sur les dynamiques et les transferts culturels des Vikings à la Rous ancienne, Presses universitaires de Caen, 2014 | Programm

Moderation: Prof. Dr. Christian Lübke (GWZO) und Prof. Dr. Matthias Hardt (GWZO)


Mittwoch, 13.11.2013, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Jiří Malíř: Biografický slovník poslanců moravského zemského sněmu v letech 1861-1918
Robert Luft: Parlamentarische Führungsgruppen und politische Strukturen in der tschechischen Gesellschaft. Tschechische Abgeordnete und Parteien des österreichischen Reichsrates 1907-1914

Begrüßung und Moderation: Prof. Dr. Frank Hadler (GWZO)


23.11.2011, 14:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Leipzig, Reichsstr. 4–6, 4. Etg.

Christian Zschieschang und Ernst Eichler:
Die Ortsnamen der Niederlausitz östlich der Neiße (Abhandlung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-historische Klasse, Band 81, Heft 6)

Moderation: Dr. Matthias Hardt (GWZO)
Veranstalter: GWZO-Projektgruppe Usus Aquarum


19.5.2011, 16.00 Uhr c.t.
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Leipzig, Reichsstr. 4–6, 4. Etg.

Waldemar Könighaus: Regesta Pontificum Romanorum. Bohemia-Moravia Pontificia | Programm

Veranstalter: Akademie der Wissenschaften zu Göttingen gemeinsam mit dem GWZO


22.11.2010, 19:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6

Peter Haslinger: Nation und Territorium im tschechischen politischen Diskurs 1880–1938

Moderation: Dr. Frank Hadler (GWZO)
Veranstalter: GWZO-Projekt Handbuch Ostmitteleuropa transnational


3.6.2010, 19:00 Uhr
Ort: GWZO, Luppenstr. 1b, 1. Etage

Joachim von Puttkamer: Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert | Programm

Kommentar zum 19. Jahrhundert von Prof. Dr. Miroslav Hroch (Prag)
Kommentar zum 20. Jahrhundert von Prof. Dr. Stefan Troebst (GWZO)
Moderation: Dr. Frank Hadler (GWZO)
Veranstalter: GWZO