6_veranstaltungen.png

Vortragsreihen / Ringvorlesung

Archiv 2015 gwzo-pfeil_down

Archiv | andere Jahre gwzo-pfeil

Aktuell gwzo-pfeil

 



Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Leitung: Dr. Arnold Bartetzky

 


Aktuelle Forschungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Vorträge von Mitarbeitern und Kooperationspartnern des GWZO

Das Programm zum Herunterladen gwzo-pfeil


21. Oktober 2015
Prof. Andrew Demshuk PhD (The University of Alabama at Birmingham / GWZO): Ein Mausoleum für Bach? Der Wiederaufbau in Leipzig und die Suche nach einer verwertbaren Geschichte (1945–1968)


28. Oktober 2015
Kathleen Zeidler (GWZO): Manifestationen des Völkerrechts im städtischen öffentlichen Raum. Eine Spurensuche in Belgrad und Prishtina


11. November 2015
Dr. Stefan Herfurth (GWZO): Zwischen Stadtentwicklung und Zerstörung – Narva, eine schwedische Stadt?


25. November 2015
Dr. Adamantios Skordos (GWZO): Die Junta-Diktatur (1967–1974) in der Vergangenheitspolitik Griechenlands


2. Dezember 2015
Dr. Raluca Grosescu (University of Exeter): The Legacy of State Socialism in International Criminal Law: The Case of the 1968 UN Convention on the Non-Applicability of Statutory Limitations to War Crimes and Crimes against Humanity


9. Dezember 2015
Dr. Márkus Keller (Technische Universität Berlin): Fragen und Antworten. Die Wohnungskrise in Ungarn nach dem Zweiten Weltkrieg in vergleichender Perspektive


6. Januar 2016
Dirk Suckow (GWZO): Das Ansehen des Flusses. Die Wolga als Metapher für Rückständigkeit, Fortschritt und verwirklichte Utopie


13. Januar 2016
Prof. Dr. Tanja Zimmermann (Universität Leipzig): Comic und Bildmystik: Vergangenheitsbewältigung traumatischer Geschichte in Osteuropa


20. Januar 2016
Daniel Syrbe (GWZO): „Obschon wir wünschen, euch Brüder durch den Austausch von Briefen zu besuchen…“ Die Korrespondenz Papst Gregors I. als Einblick in Christentum und Kirchenorganisation in Dalmatien/ Illyricum zwischen Spätantike und Frühmittelalter


27. Januar 2016
Dr. Robert Born (GWZO): Bazare, Erbfeinde und mythische Ahnen. Orientalismen in der Kunst Ostmitteleuropas


3. Februar 2016
Kamila Anna Bojarska (Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg): Dokumentation von Kunstdenkmälern: Zwischen Enthusiasmus und Pragmatismus? Richard Hamanns Fotokampagne in Polen im Jahr 1933


10. Februar 2016
Prof. em. Dr. Heinhard Steiger (Justus-Liebig-Universität Gießen): Alteuropa hebt sich auf. Die  Teilungen Polens und das Völkerrecht


17. Februar 2016
Dr. Stephan Krause (GWZO), Dr. Matteo Colombi (GWZO): Karel M. + Sándor P. oder wie romantische Ikonen aufwachsen. (Ein leidenschaftlicher Vortrag über tschechische und ungarische Literatur und ihre Umwelt)


 


Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Konzeption und Leitung: Projektgruppe Verrechtlichungsprozesse (Dr. Dietmar Müller, Dr. Adamantios Skordos, Prof. Dr. Stefan Troebst)

 


Ostmitteleuropäische Prägungen des modernen Völkerrechts


Die Verrechtlichung der internationalen Beziehungen in Form des Völkerrechts der Gegenwart ist ein universell angelegtes Projekt der Moderne. Dennoch weist die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte einer Reihe von völkerrechtlichen Normen und Regelungsfeldern eine starke regionale Prägung auf, nämlich diejenige durch das Konfliktgeschehen im östlichen Europa im Zeitalter von Nationalismus und Nationalstaatsbildung sowie durch ein so genanntes sozialistisches Völkerrecht. Darüber hinaus stammt ein hoher Anteil an prominenten Theoretikern wie Praktikern des Völkerrechts aus der Osthälfte Europas, hier vor allem aus Minderheitengruppen. Das völkerrechtliche OEuvre von Fedor Martens, Hersch Lauterpacht, Vespasian Pella, Raphael Lemkin und vielen anderen trägt den Stempel ihrer osteuropäischen Herkunft und ihrer Erfahrungen mit ethnopolitischen Konfliktlagen. Die Ringvorlesung untersucht die Geschichte internationaler Beziehungen und ihrer Verrechtlichung in Form des Völkerrechts sowie die Geschichte des Völkerrechts als institutionalisierte Wissenschafts- und Professionalisierungsgeschichte aus einer ostmitteleuropäischen Prägungsperspektive.

Das Programm zum Herunterladengwzo-pfeil


22. April 2015
Prof. Dr. Lauri Mälksoo (Tartu)
Russian Approaches to International Law


29. April 2015
Prof. em. Dr. Jost Dülffer (Köln)
Jan de Bloch, „Der Krieg“ und sein Einfluss auf die europäische Politik um 1900


20. Mai 2015
Dr. Cindy Daase (Konstanz)
Warfare und Lawfare – Völkerrechtschlachten am Verhandlungstisch


27. Mai 2015
Prof. Dr. Martin Aust (Basel)
Russische und sowjetische Beiträge zur Völkerrechtsentwicklung (1870–1945)


10. Juni 2015
Prof. em. Dr. Otto Luchterhandt (Hamburg)
Wegbereiter und Vorkämpfer des Menschenrechts- und Minder- heitenschutzes im modernen Völkerrecht


8. Juli 2015
Prof. Dr. Eric D. Weitz (New York)
Das Pariser System seit 1919: Internationale Ordnung durch ethnische Säuberung?


 



Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig
Zeit: Mittwochs, 17 Uhr c.t.
Leitung: Dr. Arnold Bartetzky

 


Aktuelle Forschungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Vorträge von Mitarbeitern und Kooperationspartnern des GWZO

Das Programm zum Herunterladen gwzo-pfeil


15. Oktober 2014
Dr. Jan Zofka (GWZO): Die Krim nach dem Zerfall der Sowjetunion. Aufstieg und Fall der pro-russländischen Bewegung 1991–1995


29. Oktober 2014
Prof. Dr. Karol Sauerland (Akademia Pomorska Słupsk / Universität Warschau): Der Anfang vom Ende des Jaruzelski-Staates. Der Tod des Priesters Jerzy Popiełuszko – aus dem Tagebuch eines Zeitzeugen


5. November 2014
Prof. DrSc. Ing. Vladímir Šlapeta (Technische Universitäten Brünn und Prag): “KOLDOM“ – der Traum der tschechischen Architekten der linken Front


12. November 2014
Buchpräsentation im Rahmen der Reihe „Neuerscheinungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas vorgestellt am GWZO“: Psychoanalyse in der Slowakei. Eine Geschichte von Enthusiasmus und Widerstand. Psychosozial-Verlag, Gießen 2013, vorgestellt von Prof. Mag. Adam Bžoch, CSc. (Slowakische Akademie der Wiss., Bratislava)


26. November 2014
Wolfgang Kil (Berlin): „Die Republik der roten Halstücher“ – das Pionierferienlager Artek auf der Krim. Vom Schicksal einer Architektur des Aufbruchs


3. Dezember 2014
PD Dr. Markus Krzoska (Justus-Liebig-Universität Gießen): Von Wisenten und Menschen. Überlegungen zu Biopolitik und Materialität im Kontext der Human-Animal-Studies


10. Dezember 2014
Dr. Andreas Fülberth (GWZO): Europäische Kulturhauptstädte in den Ländern Ostmitteleuropas – eine Zwischenbilanz nach zehn Jahren


17. Dezember 2014
Arno Trültzsch (GWZO): Blockfreiheit und Sozialismus – der Beitrag Jugoslawiens zur Völkerrechtsentwicklung nach 1945


21. Januar 2015
Dr. des. Stefan Heinz (Universität Trier): Von Krakau nach Luxemburg. Die Bebauungspläne des Leipziger Architekten Hubert Ritter während der nationalsozialistischen Annexion in Ost und West


28. Januar 2015
Dr. Imre Takács (Museum für Angewandte Künste, Budapest): Villard de Honnecourt: a medieval engineer in Hungary. Considerations on the purpose of his journey


4. Februar 2015
Prof. Dr. Béla Kerékgyártó (Technische Universität Budapest): Emanzipation durch Paternalismus? Versprechen und Fehlschlag des Massenwohnungsbaus. Das Beispiel Ungarn


11. Februar 2015
Prof. Dr. Matthias Hardt (GWZO): Checkpoint, Straßenkreuz und Rastplatz im Krieg mit Bolesław Chrobry. Leipzig vor 1000 Jahren

Presseecho zum Vortraggwzo-pfeil


 

 


Neuerscheinungen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas – vorgestellt am GWZO


15.4.2015, 17 Uhr c. t.
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Miloslav Szabó, PhD (Historisches Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava) stellt sein Buch vor:
„Von Worten zu Taten": Die slowakische Nationalbewegung und der Antisemitismus 1875-1922, Berlin, Metropol 2014 | Programm

Begrüßung und Moderation Prof. Dr. Christian Lübke (Direktor des GWZO)
Grußwort Dr. Albrecht Tintelnot (Honorarkonsul der Slowakischen Republik für Sachsen und Thüringen)
Kommentar Dr. François Guesnet (Department of Hebrew and Jewish Studies, University College London)

Gemeinsame Veranstaltung des GWZO und des Slowakischen Honorarkonsulats in Leipzig


Mittwoch, 12.11.2014, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Prof. Dr. Adam Bžoch (Direktor des Instituts für Weltliteratur der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava) stellt sein Buch vor:
Psychoanalyse in der Slowakei. Eine Geschichte von Enthusiasmus und Widerstand, Psychosozial-Verlag, Gießen 2013 | Programm

Begrüßung und Moderation: Dr. Christine Gölz (GWZO) und Prof. Dr. Frank Hadler (GWZO)
Grußwort: Dr. Albrecht Tintelnot (Honorarkonsul der Slowakischen Republik für Sachsen und Thüringen)

Gemeinsame Veranstaltung des GWZO und des Slowakischen Honorarkonsuls in Leipzig


Dienstag, 23.9.2014, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Prof. Dr. Pierre Bauduin (Centre Michel de Boüard-CRAHAM, Universität Caen) und Dr. habil. Aleksandr Musin (Russische Akademie der Wissenschaften St. Petersburg):
Vers l’Orient et vers l’Occident: regards croisés sur les dynamiques et les transferts culturels des Vikings à la Rous ancienne, Presses universitaires de Caen, 2014 | Programm

Moderation: Prof. Dr. Christian Lübke (GWZO) und Prof. Dr. Matthias Hardt (GWZO)


Mittwoch, 13.11.2013, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Jiří Malíř: Biografický slovník poslanců moravského zemského sněmu v letech 1861-1918
Robert Luft: Parlamentarische Führungsgruppen und politische Strukturen in der tschechischen Gesellschaft. Tschechische Abgeordnete und Parteien des österreichischen Reichsrates 1907-1914

Begrüßung und Moderation: Prof. Dr. Frank Hadler (GWZO)


23.11.2011, 14:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Leipzig, Reichsstr. 4–6, 4. Etg.

Christian Zschieschang und Ernst Eichler:
Die Ortsnamen der Niederlausitz östlich der Neiße (Abhandlung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-historische Klasse, Band 81, Heft 6)

Moderation: Dr. Matthias Hardt (GWZO)
Veranstalter: GWZO-Projektgruppe Usus Aquarum


19.05.2011, 16.00 Uhr c.t.
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Leipzig, Reichsstr. 4–6, 4. Etg.

Waldemar Könighaus: Regesta Pontificum Romanorum. Bohemia-Moravia Pontificia | Programm

Veranstalter: Akademie der Wissenschaften zu Göttingen gemeinsam mit dem GWZO


22.11.2010, 19:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6

Peter Haslinger: Nation und Territorium im tschechischen politischen Diskurs 1880-1938

Moderation: Dr. Frank Hadler (GWZO)
Veranstalter: GWZO-Projekt Handbuch Ostmitteleuropa transnational


03.06.2010, 19:00 Uhr
Ort: GWZO, Luppenstr. 1b, 1. Etage

Joachim von Puttkamer: Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert | Programm

Kommentar zum 19. Jahrhundert von Prof. Dr. Miroslav Hroch (Prag)
Kommentar zum 20. Jahrhundert von Prof. Dr. Stefan Troebst (GWZO)
Moderation: Dr. Frank Hadler (GWZO)
Veranstalter: GWZO