PD Dr. Orsolya Heinrich-Tamáska
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +49 (0)341-97 35 593
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Projekt: Archäologie des frühen Christentums im mittleren und unteren Donauraum zwischen Spätantike und hohem Mittelalter (seit 2014)
Projektgruppe: Donau II

Projekt: Transformation früher Zentren im mittleren Donaugebiet von der Spätantike bis zur Karolingerzeit (2009-2013)
Projektgruppe: Donau

Projekt: Kontinuität und Migration in und um Keszthely-Fenékpuszta von der Spätantike bis zum 9. Jh. (2006-2009)
Projetgruppe: Flusslandschaften

Kurzvita

Geb. 1973 in Budapest. Studium der der Ur- und Frühgeschichte, klassischen Archäologie und mittelalterlichen Geschichte an der Freien Universität zu Berlin, an der Humboldt-Universität zu Berlin, an der Philipps-Universität Marburg und an der Universität Wien, Abschluss WS 1999/2000. 2000–2003 Promotionsstipendium "Europa-Fellows" an der Universität Viadrina (Frankfurt/O.). 2004 Promotion zum Thema "Die Einlagetechniken der Früh- und Mittelawarenzeit: Ornamentale und technologische Studien zur Stein- und Glasinkrustation sowie zur Tauschierung" an der kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa Universität Viadrina. 1999–2000 postgraduales Studium: Studiengang "Schutz europäischer Kulturgüter" am Collegium Polonicum. 2001–2006 Lehraufträge im Fach Ur- und Frühgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, an der Universität Bremen und am Collegium Polonicum. Seit Oktober 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am GWZO. Abgeschlossenes Projekt Keszthely-Fenékpuszta. Seit 2009 Ausgrabungsprojekte in Keszthely-Fenékpuszta in Kooperation mit dem Balatoni-Museum Keszthely und mit dem Institut für Ur- und Frühgeschichte der Rupprecht-Karls-Universität Heidelberg. Im WS 2011/2012 Vertretung der Professur für Vor- und Frühgeschichte an der Universität Saarbrücken. Zwischen 2012 und 2014 (insgesamt 12 Monate) Feodor-Lynen-Stipendiatin der Humboldt-Stiftung in Zagreb und in Belgrad. Sprachkenntnisse: Deutsch, Ungarisch, Englisch, Französisch, Russisch und Latein.

Arbeitsschwerpunkte

  • Spätantike, frühes Mittelalter
  • Frühes Christentum
  • Awarenzeit
  • Landschaftsarchäologie
  • Ornamentikforschung
  • Feinschmiedehandwerk

Funktionen

Aktuelles / Veranstaltungen

Publikationen

Monographien / Herausgeberschaft

  • Die Stein- und Glasinkrustationskunst des 6. und 7. Jahrhunderts im Karpatenbecken. Mon. Avarorum Arch. 9 (Budapest 2006).
  • Studien zu den awarenzeitlichen Tauschierarbeiten. Monograph. zur Frühgesch. und Mittelalterarch. 11 (Innsbruck 2005).
  • mit N. Krohn und S. Ristow (Hrsg.), Dunkle Jahrhunderte in Mitteleuropa? Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter 1. Rituale und Moden (Xanten, 8. Juni 2006) und 2. Möglichkeiten und Probleme archäologisch-naturwissenschaftlicher Zusammenarbeit (Schleswig, 9.-10. Oktober 2007). Studien zu Spätantike und Frühmittelalter 1 (Hamburg 2009).
  • mit P. Straub (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Spiegel der Jahrtausende. – Az évezredek tükrében (Leipzig, Zalaegerszeg 2009).
  • (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Kontext spätantiker Kontinuitätsforschung zwischen Noricum und Moesia. Castellum Pannonicum Pelsonense 2 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2011).
  • mit Niklot Krohn, Sebastian Ristow (Hrsg.), Christianisierung Europas. Entstehung, Entwicklung und Konsolidierung im archäologischen Befund. Christianisation of Europe: Archaeological evidence for it´s creation, development and consolidation. Internat. Tagung Dez. 2010 in Bergisch-Gladbach (Regensburg 2012). 
  • mit Róbert Müller und Péter Straub, A fenékpusztai római erőd évszázadai (Zalaegerszeg 2012).
  • (Hrsg.), Rauben – Plündern – Morden. Nachweis von Zerstörung und kriegerischer Gewalt im archäologischen Befund. Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter 6. Zerstörung und Gewalt im archäologischen Befund (Bremen, 5.–6.10.2011). Stud. zu Spätantike und Frühmittelalter 5 (Hamburg 2013).
  • mit Matthias Hardt (Hrsg.), Macht des Goldes, Gold der Macht. Herrschafts- und Jenseitsrepräsentation zwischen Antike und Frühmittelalter im mittleren Donauraum. Akten des 23. Internationalen Symposiums der Grundprobleme der frühgeschichtlichen Entwicklung im mittleren Donauraum, Tengelic, 16.–19.11.2011. Forschungen zu Spätantike und Mittelalter 2 (Weinstadt 2013).
  • (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta: Katalog der Befunde und ausgewählter Funde sowie neue Forschungsergebnisse. Castellum Pannonicum Pelsonense 3 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2013).
  • Mit Péter Straub (Hrsg.), Mensch, Siedlung und Landschaft im Wechsel der Jahrtausende.People, Settlement and Landscape on Lake Balaton over the Millennia. Castellum Pannonicum Pelsonense 4 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2014).
  • Mit Matthias Hardt, László Révész und Wilfried Schenk (Hrsg.), Offene Landschaften. Siedlungsforschung. Archäologie – Geschichte – Geographie 31, 2014.
  • Mit Hajnalka Herold, Péter Straub und Tivadar Vida, "Castellum, Civitas, Urbs". Zentren und eliten im frühmittelalterlichen Ostmitteleuropa - Centres and Elites in Early Medieval East-Central Europa. Castellum Pannonicum Pelsonense 6. (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2015).

Aufsätze  

  • Zur Bestimmung Salins Tierstil I und II an zwei Beispielen aus der Umgebung von Keszthely. In: Germanen am Plattensee. Ausstellungskatalog (Traismauer 2002) 36-39.
  • Funde der Keszthely-Kultur im Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin. Acta Praehist. et Arch. 34 (2002) 307-349.
  • Megjegyzések a kora avarkori ötvösmüvészethez a fogazással díszített leletek kapcsán. (Bemerkungen zur Feinschmiedetechnik der Frühawarenzeit am Beispiel der zahnschnittverzierten Fundstücke.) Móra Ferenc Múz. Évk. 8 (2002) 245-282.

  • Állatornamentika a Keszthely környéki 6. századi leleteken. (Tierornamentik vor und nach 568 auf den Funden in der Umgebung von Keszthely.) Arch. Èrtesítő 129 (2004) 165-177.
  • Deutung und Bedeutung von Salins Tierstil II zwischen Langobardia und Avaria. In: W. Pohl/P. Erhart (Hrsg.), Die Langobarden. Herrschaft und Identität (Wien 2005) 281-300.
  • További adatok a fogazással díszített leletek készítési módjához: a konstrució. (Weitere Angaben zur Technologie der zahnschnittverzierten Fundstücken: Die Konstruktion.) Móra Ferenc Múz. Èvk. 9 (2006) 81-122.
  • Spätawarenzeitliche Funde aus Berliner und Hamburger Museen. Slovenska Arch. LIII-2 (2005) 237-264.
  • mit János Ódor, Spätawarische und altmagyarische Pferdegräber und Pferdegeschirr und das Gräberfeld von Sárszentlőrinc-Uzd, Ungarn. In: Pferd und Wagen zwischen Niederelbe und Niederrhein (Bremen/Oldenburg 2006).
  • Az avarkori kő- és üvegberakásos díszítés. (Die Stein- und Glasverzierung der Awarenzeit). In: Hadak útján. A népvándorlás kor fiatal kutatóinak konferenciája (Nagykovácsi 2007, CD) 137-151.
  • Tier- und Zahnschnittornamentik im awarenzeitlichen Karpatenbecken. Ber. RGK 87 (2006) 507-628, Taf. 1-27.
  • Avar-age metalworking technologies in the Carpathian Basin (sixth to eighth-century). In: F. Curta/R. Kovalev (ed.), The Other Europe in the Middle Ages. Avars, Bulgars, Khazars, and Cumans (Leiden/Boston 2008) 237-261.
  • Bemerkungen zur Landschafts- und Raumstruktur auf dem Gebiet der „Keszthely-Kultur". In: J. Bemmann/M. Schmauder (Hrsg.), Kulturwandel in Mitteleuropa. Langobarden - Awaren - Slawen. Akten der Internationalen Tagung in Bonn vom 25. bis 28. Februar 2008. Koll. zur Vor- und Frühgesch. 11 (Bonn 2008) 431-447.
  • Keszthely-Fenékpuszta zwischen Spätantike und Karolingerzeit. In: Die Langobarden. Das Ende der Völkerwanderung. Katalog zur Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn, 22.8.2008-11.1.2009 (Bonn 2008) 91-107.
  • mit Péter Prohászka, Pannonien zwischen Spätantike und Attilazeit am Beispiel von Tokod und Keszthely-Fenékpuszta. In: Hunnen zwischen Asien und Europa. Aktuelle Forschungen zur Archäologie und Kultur der Hunnen. Beiträge zur Ur- und Frühgesch. Mitteuropas 50 (Langenweissbach 2008) 143-156.
  • Bemerkungen zur Transformation spätantiker Strukturen in Pannonien am Beispiel von Keszthely-Fenékpuszta. Acta Arch. Carpathica XLII-XLIII, 2007-2008, 199-229.
  • Das Umland spätrömischer Innenbefestigungen Pannoniens (4. Jh. n. Chr.). In: J. Renes/W. Schenk (Hrsg.), Städtische Siedlungen und ihr Umland. Siedlungsforschung. Archäologie – Geschichte – Geographie 26, 2008, 251–266.
  • mit S. Hipp, Naturwissenschaftlich-archäologische Forschungen am Balaton (Plattensee, Pelso) – Stand und Perspektiven. In: H.-R. Egli/W. Schenk (Hrsg.), Seen als Siedlungs-, Wirtschafts-, und Verkehrsräume. Siedlungsforschung . Archäologie – Geschichte – Geographie 27, 2009, 67–91.
  • Sakral- oder Profanbauten? Zur Funktion und Datierung der Kirchen von Keszthely-Fenékpuszta (Komitat Zala, Ungarn). In: N. Krohn (Hrsg.), Kirchenarchäologie heute. Fragestellungen – Methoden – Ergebnisse. Veröff. Alemannisches Inst. 76 (Darmstadt 2010) 91–112.
  • mit E. Fóthi/R. Müller/Á. Perémi, Möglichkeiten und Grenzen der Radiokarbonanalyse zur Datierung der Keszthely-Kultur. In: O. Heinrich-Tamaska, N. Krohn und S. Ristow (Hrsg.), Dunkle Jahrhunderte in Mitteleuropa? Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter 1. Rituale und Moden (Xanten, 8. Juni 2006) und 2. Möglichkeiten und Probleme archäologisch-naturwissenschaftlicher Zusammenarbeit (Schleswig, 9.-10. Oktober 2007). Studien zu Spätantike und Frühmittelalter 1 (Hamburg 2009) 307-334.
  • mit R. Müller, Keszthely-Fenékpuszta, spätrömische Festung und frühchristliches Zentrum? Einblick in die Forschungsgeschichte. – Bestattungen in der Umgebung von Keszthely-Fenékpuszta aus der Spätantike und dem frühen Mittelalter (4.-7. Jh.). In: O. Heinrich-Tamáska/P. Straub (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Spiegel der Jahrtausende. – Az évezredek tükrében (Leipzig, Zalaegerszeg 2009) 13-18, 55–60.
  • Keszthely-Fenékpuszta und die pannonischen Innenbefestigungen. In: O. Heinrich-Tamáska/P. Straub (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Spiegel der Jahrtausende. – Az évezredek tükrében (Leipzig, Zalaegerszeg 2009) 13–18.
  • mit G. Kiss, „Awaren“ und „awarisches“ in der Umgebung von Keszthely. In: O. Heinrich-Tamáska/P. Straub (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Spiegel der Jahrtausende. – Az évezredek tükrében (Leipzig, Zalaegerszeg 2009) 89–92.
  • Remarques sur la transformation des structures de l`antiquité tardive en Pannonie à travers l`exemple de Keszthely-Fenékpuszta. In: C. Theune/F. Biermann/R. Struwe/G. H. Jeute, Zwischen Fjorden und Steppe. Festschr. für Johan Callmer zum 65. Geburtstag. Internat. Arch. Stud. Honoria 31 (Rahden/Westf. 2010) 99–111.
  • mit S. Ristow, Römische Tradition und Barbarenherrschaft – Pannonien am Ende der Spätantike. Arch. in Deutschland 2010,2, 60–63.
  • mit Á. Szabó, Eine spätrömische Innenbefestigung in Környe. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Kontext spätantiker Kontinuitätsforschung zwischen Noricum und Moesia. Castellum Pannonicum Pelsonense 2 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2011) 47–59.
  • mit M. Schweissing, Strontiumisotopen- und Radiokarbonuntersuchungen am anthropologischen Fundmaterial von Keszthely-Fenékpuszta: Ihr Aussagepotenzial zur Frage der Migration und Chronologie. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Kontext spätantiker Kontinuitätsforschung zwischen Noricum und Moesia. Castellum Pannonicum Pelsonense 2 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2011) 457–474. 
  • mit P. Sümegi, T. Törőcsik, G. Jakab, P. Pomázi, P. Majkut, G. D. Páll, G. Persaits, E. Bodor, Reconstruction of the environment history of Keszthely-Fenékpuszta. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Kontext spätantiker Kontinuitätsforschung zwischen Noricum und Moesia. Castellum Pannonicum Pelsonense 2 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2011) 541–572.
  • Die spätrömische Innenbefestigung von Keszthely-Fenékpuszta: Innere Chronologie und funktioneller Wandel. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta im Kontext spätantiker Kontinuitätsforschung zwischen Noricum und Moesia. Castellum Pannonicum Pelsonense (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2011) 653–702.
  • Megjegyzések a fenékpusztai II. számú kora keresztény bazilika keltezéséhez. (Bemerkungen zur Datierung der II. frühchristlichen Basilika von Fenékpuszta.) In: G. Lörinczy (ed.), Bende Lívia emlékére. Móra Ferenc Múz. Évk. Stud. Arch. 12, 2011, 225-234.
  • mit Zsolt Vasáros, Wiederaufbau, Rekonstruktion und Schutzbau: Römerzeitliche Fundorte in Ungarn. Xantener Ber. 19, 2011, 389–413.
  • Pannonische Innenbefestigungen und römische Kontinuität: Forschungsstand und –perspektiven. In: M. Konrad/C. Witschel (Hrsg.) Römische Legionslager in den Rhein- und Donauprovinzen – Nuclei frühmittelalterlichen Lebens? Bayr. Akad. d. Wiss., Phil-hist. Kl. (München 2011) 517-534.
  • Frühe „Awarinnen” und späte „Germaninnen” ? – Bemerkungen zur Interpretation reicher Frauengräber der Frühawarenzeit. In: D. Quast (Hrsg.), Weibliche Eliten im ersten nachchristlichen Jahrtausend - Female elites in Protohistoric Europ. RGZM - Tagungen 10 (Mainz 2011) 89-110.
  • Überlegungen zu den „Hauptgebäuden“ der pannonischen Innenbefestigungen im Kontext spätrömischer Villenarchitektur. In: G. von Bülow/H. Zabehlicky/S. Zabehlicky (Hrsg.), Bruckneudorf und Gamzigrad. Spätantike Paläste und Großwillen im Donau-Balkan-Raum (Frankfurt/M. 2011) 235-248.
  • Migratio gentium in der mittleren Donauregion. Mitropa. Jahresheft des GWZOs 2011, 8–12.
  • Das Lechfeld im Jahre 955. Deutsche und Ungarische Lesearten einer Schlacht:. Mitropa. Jahresheft des GWZOs 2013, 8–12.
  • Fortleben, Abbruch und Neuanfang: Spuren des Christentums in Pannonien im 4.–9. Jahrhundert. In: Dies, Niklot Krohn, Sebastian Ristow (Hrsg.), Christianisierung Europas. Entstehung, Entwicklung und Konsolidierung im archäologischen Befund. Christianisation of Europe: Archaeological evidence for it´s creation, development and consolidation. Internat. Tagung Dez. 2010 in Bergisch-Gladbach (Regensburg 2012) 213–237.
  • Nachweis von Krieg, Zerstörung und Gewalt im archäologischen Befund in der Spätantike und im frühen Mittelalter – eine Einführung. In: Dies. (Hrsg.), Rauben – Plündern – Morden – Nachweis von Zerstörung und kriegerischer Gewalt im archäologischen Befund. Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter 6. Zerstötung und Gewalt im archäologischen Befund (Bremen, 5.–6.10.2011). Studien zu Spätantike und Frühmittelalter 1 (Hamburg 2013) 9–18.
  • Tierornamentik auf Gold und Silber – Zeichen von Herrschaft und Identität? In: M. Hardt/O. Heinrich-Tamaska (Hrsg.), Macht des Goldes, Gold der Macht. Herrschafts- und Jenseitsrepräsentation zwischen Antike und Frühmittelalter im mittleren Donauraum. Akten des 23. Internationalen Symposiums der Grundprobleme der frühgeschichtlichen Entwicklung im mittleren Donauraum, Tengelic, 16.–19.11.2011. Forschungen zu Spätantike und Mittelalter 2 (Weinstadt 2013) 381–405.
  • Die Erforschung des frühen Christentums im mittleren Donauraum (4.–9. Jahrhundert)./Scheibenfibel. In: Chr. Stiegemann/M. Kroker/W. Walter (Hrsg.), Credo. Christianisierung Europas im Mittelalter. Bd. II: Katalog (Petersberg 2013) 527–529, 535 f.
  • Archäologische Forschungen in Keszthely-Fenékpuszta: eine Einführung. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta: Katalog der Befunde und ausgewählter Funde sowie neue Forschungsergebnisse. Castellum Pannonicum Pelsonense 3 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2013) 9–24.
  • Katalog der Befunde bis 2002 in Keszthely-Fenékpuszta. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta: Katalog der Befunde und ausgewählter Funde sowie neue Forschungsergebnisse. Castellum Pannonicum Pelsonense 3 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2013)25–395.
  • mit Roland Prien und Péter Straub, Befundkatalog der Ausgrabungen in Keszthely-Fenékpuszta 2009 – Flächen 2009/1 und 2009/3b. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta: Katalog der Befunde und ausgewählter Funde sowie neue Forschungsergebnisse. Castellum Pannonicum Pelsonense 3 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2013) 513–560.
  • Katalog der Buntmetall-, Knochen- und Glasfunde aus der Ausgrabung 2009 in Keszthely-Fenékpuszta – Flächen 2009/1 und 2009/3b. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta: Katalog der Befunde und ausgewählter Funde sowie neue Forschungsergebnisse. Castellum Pannonicum Pelsonense 3 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2013) 593–603.
  • mit Roland Prien, Neue Erkenntnisse aufgrund der Ausgrabungen 2009 im Bereich der Gebäude 4 und 24 der spätrömischen Innenbefestigung von Keszthely-Fenékpuszta. In: O. Heinrich-Tamáska (Hrsg.), Keszthely-Fenékpuszta: Katalog der Befunde und ausgewählter Funde sowie neue Forschungsergebnisse. Castellum Pannonicum Pelsonense 3 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2013) 619–634.
  • Research perspectives on landscape archaeology at the western end of Lake Balaton in the first Millenium: In: Dies./Péter Straub, Mensch, Siedlung und Landschaft im Wechsel der Jahrtausende. People, Settlement and Landscape on Lake Balaton over the MiCastellum Pannonicum Pelsonense 4 (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2014) 403–428.
  • mit Robert Born, „Der Einzug der Ungarn“ von Árpád Feszty im Kontext der Geschichtspolitik in Ungarn. Genese und Wiedergeburt eines Panoramas. In: A. Bartezky/R. Jaworsky (Hrsg.), Geschichte im Rundumblick. Panoramabilder im östlichen Europa (Köln u. a. 2014) 65–90.
  • Das Alföld im ersten nachchristlichen Jahrtausend: Landschaft und Besiedlung. In: Siedlungsforschung 31, 2014, 161-190.
  • Ungarns neues »Familiensilber« Der SEVSO-Schatz. Mitropa. Jahresheft des GWZOs 2014, 8–12.
  • mit Zsolt Bendö/Eszter Horváth, Material und Herstellungsanalysen der goldenen und vergoldeten Metallfunde aus dem Grab A von Keszthely-Fenékpuszta, Ödenkirche-Flur. In: Róbert Müller, Die Gräberfelder von Keszthely-Fenékpuszta, Ödenkirche-Flur. (Castellum Pannonicum Pelsonense 5). Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden Westf. 2014, 311–335.
  • Civitates et castra im Lichte der Kontinuitätsforschung: zwei Besipiele aus Pannonien (5.-7. Jh. n.. Chr.). In: Dies.,Hajnalka Herold, Péter Straub und Tivadar Vida (Hrsg.), "Castellum, Civitas, Urbs" Zentren und eliten im frühmittelalterlichen Ostmitteleuropa - Centres and Elites in Early Medieval East-Central Europa. Castellum Pannonicum Pelsonense 6. (Budapest, Leipzig, Keszthely, Rahden/West. 2015) 45–69.

Konzeption von Tagungen