Bl_Orientperzeption.png

Projektgruppe

Osmanischer Orient und Ostmitteleuropa. Vergleichende Studien zu Perzeptionen und Interaktionen in den Grenzzonen

Finanzierung: DFG (02/2006–02/2008) / BMBF (ab 03/2008)
Leitung: Dr. Robert Born (GWZO) und PD Dr. Evelin Wetter (Abegg Stiftung, Riggisberg)
Laufzeit: 2006–2013
Beteiligte Disziplinen: Kultur-, Kunst-, Kirchen-, Ideen-, Sozial- und Wirtschafts-, Politische und Verfassungsgeschichte, Osmanistik/Orientwissenschaften

Kurzbeschreibung

Im sozio-kulturellen Beziehungsgeflecht von Osmanischem Orient und frühneuzeitlichem Europa kommt den Ländern Ostmitteleuropas eine besondere Rolle zu: Existenzen unter osmanischer Herrschaft, als Vasallenstaat oder als direkter Nachbar haben sich tief in das kulturelle Gedächtnis eingeprägt.
Die interdisziplinäre Projektgruppe untersucht seit März 2006 über die Dichotomie Islam-Christentum hinausgehend in transnational vergleichender Perspektive die spezifischen Formen der Interaktion zwischen den beteiligten Gruppen, also deren Strategien eines Umgangs mit den historischen Gegebenheiten. Des Weiteren werden auch die in verschiedenen Medien kreierte und tradierte (sinnliche) Perzeption des jeweils Anderen analysiert. Regionale Schwerpunkte sind das historische Ungarn sowie Böhmen und Polen-Litauen. Der untersuchte Zeitraum vom 16. bis zum 18. Jahrhundert erlaubt einen diachronen Vergleich der sich wandelnden Verhältnisse und Leitbilder, die nicht zuletzt auch mit den Nationalhistoriographien der einzelnen Länder konfrontiert werden, um sie in ihrer longue durée bis in die Gegenwart darzustellen.

Projektflyer zum Herunterladen

Mitarbeiter der Projektgruppe

Zeitraum: 2008-2013

Dr. Gábor Kármán
Vergleichende Studien zur siebenbürgischen Gesandtschaft an der Hohen Pforte als Begegnungsraum zwischen dem Osmanischen Reich und Ostmitteleuropa

Dr. Nedim Zahirović
Die osmanisch-habsburgischen Grenzgebiete im Spiegel der zwischenstaatlichen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen im 18. Jahrhundert

Dr. Robert Born
Erzfeind und Vorbild. Untersuchungen zur Funktionalisierung der Türkenkriege in der ostmitteleuropäischen Adels- und Hofkultur vom 16. bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts

Andreas Puth
Spätmittelalterliches Kaisertum und osmanische Expansion

Zeitraum: 2006-2008

Dr. Evelin Wetter (bis April 2006)
Kommemoration der osmanischen Expansion in der ostmitteleuropäischen Adels- und Hofkultur

Prof. Dr. Markus Koller (bis Oktober 2007)
Wirtschaftliche und soziale Kontakte im Zeitalter der militärischen Auseinandersetzungen zwischen den Habsburgern und dem Osmanischen Reich

Dr. Robert Born
Zeugnisse, Erfahrungen und Bewertungen eines religiösen Pragmatismus. Überlegungen zu einer Sakraltopographie in den unter osmanischer Herrschaft stehenden Regionen des Königreichs Ungarn

Dr. Heinke Fabritius
Begegnung – Wahrnehmung – Erinnerung. Studien zur medialen Inszenierung und Kommemoration der osmanischen Expansion im historischen Ungarn von 1552 bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhundert

Sabine Jagodzinski
Kommemoration der osmanischen Expansion in der ostmitteleuropäischen Adels- und Hofkultur (16.–18. Jahrhundert)

Dr. Gábor Kármán
Das Wirken des siebenbürgischen Diplomaten und Gelehrten Jakab Nagy de Harsány im Kontext der kulturellen Kontakte zwischen dem Osmanischen Reich und den Ländern Ostmitteleuropas

Klaus Schneiderheinze
Der Sarmatismus in Polen – der osmanische Orient und die Kultur der polnischen Adelsgesellschaft

Dr. Norbert Spannenberger
Transimperiale Interaktion und Herrschaftstransformation im osmanisch-habsburgischen Grenzraum: Süd-Transdanubien und Slawonien (1686–1740)

Dr. Nedim Zahirović
Die Rolle der Familie Memibegović in Ungarn und Slawonien im 17. Jahrhundert

kooperierender Partner

Prof. Dr. Stephan Conermann (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Lehrstuhl für Islamwissenschaft)
Imagologie des Fremden: Die gegenseitige Wahrnehmung von Ostmitteleuropäern, Osmanen und Tataren

Aktivitäten der Projektgruppe

  • Internationale Tagung: Die Pforte der Glückseligkeit durchschreiten: Formen der diplomatischen Repräsentation der christlicher Mächte im frühneuzeitlichen Istanbul" GWZO Leipzig, 14.-15.10.2011
  • Internationaler Workshop: Orientalismen in Ostmitteleuropa (gemeinsame Veranstaltung mit der GWZO-Projektgruppe Ostmitteleuropa transnational (Leitung: Dr. Robert Born und Sarah Lemmen) GWZO Leipzig 17.-18.09. 2010
  • Internationale Tagung: Frieden und Konfliktmanagement in interkulturellen Räumen: Das Osmanische Reich in Europa (16.-18. Jh.), Universität Salzburg, 01.-04.10.2009 (gemeinsame Veranstaltung mit dem Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg, Prof. Dr. Arno Strohmeyer)
  • Internationale Tagung: The European Tributary States of the Ottoman Empire: A Comparative Perspective, Dubrovnik, 19.-24.05. 2009 (gemeinsame Veranstaltung mit der Kroatischen Akademie der Wissenschaften, Sektion Dubrovnik)
  • Internationale Tagung: Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, Leipzig GWZO 23.-25.10. 2008
  • Internationale Tagung: Osmanischer Orient und Ostmitteleuropa. Perzeptionen und Interaktionen in den Grenzzonen zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert, Bonn, 18.-20.10.2007) (gemeinsame Veranstaltung mit dem Lehrstuhl für Islamwissenschaft (Prof. Dr. Stephan Conermann), an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)
  • Internationaler Workshop: Between the Ottoman and Christian World - Frontiers in Early Modern Europe, Leipzig GWZO, 06.-07.02. 2007

Panels der Projektgruppe auf internationalen Veranstaltungen

  • „Christliche Lebenswelten im Osmanischen Europa“ (gemeinsame Konzeption mit Prof. Dr. Markus Koller, Universität Gießen): auf dem 31. Deutschen Orientalistentag: Spiegelungen, Projektionen, Reflexionen, Marburg 20.–24.09.2010.
  • „Ottoman Wars: Central and Southeastern European Perspectives in the Sixteenth and Seventeenth Centuries“ (gemeinsame Konzeption mit Dr. Radu G. Păun (Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Centre d’Etude des Mondes Russe, Caucasien et Centre-Européen, Paris) auf der Sixteenth Century Society Conference, Genf 28.-30.05.2009.
  • „The Tributary States of the Ottoman Empire between Loyalty and the Crusading Ideal” gemeinsame Konzeption mit Dr. Ovidiu Cristea (Nicolae-Iorga-Institut der Rumänischen Akademie der Wissenschaften) / Dr. Radu G. Păun (Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Centre d’Etude des Mondes Russe, Caucasien et Centre-Européen, Paris) auf dem 20. Kongress des Comité International des Études Pré-Ottomanes et Ottomanes (CIEPO) in Rethymno, Griechenland, 27.06-01.07.2013.

Kooperationen im Rahmen von wissenschaftlichen Netzwerken im In- und Ausland

  • Das osmanische Europa. Methoden und Perspektiven der Frühneuzeitforschung zu Südosteuropa (Förderung DGF, Laufzeit Juli 2008 bis Juli 2011) http://www.osmanisches-europa.de/
  • Roman Principalities as Frontier Societies an the Later Crusades (15th-16th centuries) Förderung Consiliul Naţional al Cercetării Ştiinţifice (CNCS)Bucureşti Cod. PN-II-ID-PCE-2011-3-0309. (seit 2011) http://latercrusades.blogspot.de/

Publikationen der Projektgruppe

Monographien

  • JAGODZINSKI, Sabine: Vorleben, Erleben, Nachleben. Kommemoration der osmanischen Expansion in der polnisch-litauischen Adels- und Hofkultur (1595-1783). (erscheint 2013 in der Reihe Studia Jagellonica Lipsiensia)
  • Kármán, Gábor: Erdélyi külpolitika a vesztfáliai béke után [Siebenbürgische Außenpolitik nach dem Westfälischen Frieden]. Budapest 2011.
  • Kármán, Gábor: A Seventeenth-Century Odyssey in East Central Europe. The Life of Jakab Harsányi Nagy. (erscheint 2014)
  • KOLLER, Markus: Eine Gesellschaft im Wandel. Die osmanische Herrschaft in Ungarn im 17. Jahrhundert (1606-1683). Stuttgart 2010 (Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa 37).
  • Wetter, Evelin: Objekt, Überlieferung und Narrativ. Spätmittelalterliche Goldschmiedekunst im historischen Königreich Ungarn. Ostfildern 2011 (Studia Jagellonica Lipsiensia 8), 309 S.
  • ZAHIROVIĆ, Nedim: Murteza Pascha von Ofen zwischen Panegyrik und Historie. Eine literarisch-historische Analyse eines osmanischen Wesirspiegels von Nergisi (El-vasfü l-kamil fi-ahvali l-veziri l-adil). Frankfurt am Main 2010 (Leipziger Beiträge zur Orientforschung 25).
  • ZAHIROVIĆ, Nedim: Diplomatie, Freundschaft und Kooperation. Kontakte und Interaktionen im osmanisch-habsburgischen Grenzgebiet im 16. und 17. Jahrhundert. (erscheint 2014).

Herausgeberschaften

  • Szerencsének elegyes forgása. II. Rákóczi György és kora [Die verschiedene Wenden des Schicksals. György Rákóczi II. und seine Zeit]. Hg. v. Gábor Kármán und András Péter Szabó. Budapest 2009, 243–269.
  • The European Tributary States of the Ottoman Empire: A Comparative Perspective. Hg. v. Gábor KÁRMÁN und Lovro KUNČEVIĆ. Leiden 2013 (The Ottoman Empire and its Heritage 53). (erscheint 2013).
  • Imperiale Koexistenz im Donauraum. Hg. v. Norbert SPANNENBERGER und Szabolcs Varga (erscheint 2013 in der Reihe Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa).
  • Osmanischer Orient und Ostmitteleuropa. Hg. v. Robert BORN und Andreas Puth (erscheint 2013 in der Reihe Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa).
  • Frieden und Konfliktmanagement in interkulturellen Räumen: Das Osmanische Reich in Europa (16.–18. Jahrhundert). Hg. v. Norbert Spannenberger und Arno Strohmeyer. (Erscheint 2013 in der Reihe Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa).
  • Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hg. v. Robert BORN und Sabine JAGODZINSKI (erscheint 2013 in der Reihe Studia Jagellonica Lipsiensia).
  • Europe and the Ottoman World: Exchanges and Conflicts (Sixteenth-Seventeenth Centuries). Hg. v. Gábor KÁRMÁN und Radu G. PĂUN. (erscheint 2013)
  • Orientalismen in Ostmitteleuropa. Wahrnehmung und Deutung der außereuropäischen Welt im langen 19. Jahrhundert. Hg. v. Robert Born und Sarah Lemmen (erscheint 2013).
  • Entering the Gate of Felicity: Forms of Diplomatic Representation in Early Modern Istanbul. Hg. v. Robert BORN und Gábor KÁRMÁN (erscheint 2014).

Quelleneditionen

  • Kármán, Gábor: Báthori András ahdnáméja [Die Ahd'name von András Báthori]. In: Fons 14 (2007), 339-348.
  • Varga, János (zus. mit János Kalmár): Einrichtungswerk des Königreichs Hungarn (1688 – 1690). Stuttgart 2010 (Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa, Quellen 39).
  • Zahirović, Nedim: Vakufnama Nefise-hatun iz Visokog iz 1880. godine [Die Stiftungsurkunde des Nefisa-hatun aus Visoko aus dem Jahre 1880]. In: Anali Gazi Husrev-begove biblioteke 27–28 (2008), 135-143.

Beiträge in Sammelbänden (geordnet nach AutorInnen)

  • Born, Robert: Festung und Grenze: Die habsburgisch-osmanischen Auseinandersetzungen und die Entwicklung der Kartographie in Ostmitteleuropa. In: Beschreiben und Vermessen. Raumwissen in der östlichen Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert. Hg. v. Reinhard Johler und Josef Wolf, Berlin 2013 (Geschichtswissenschaft 16). (im Druck)
  • Born, Robert: Mapping Transylvania as a multiethnic and pluriconfessional region in costume books (17th-19th centuries). In: From Traditional Attire to Modern Dress: Modes of Identification, Modes of Recognition in the Balkans (XVI-XX Centuries). Hg. v. Cristina Ghiţulescu. Newcastle upon Tyne 2011, 52-82.
  • Born,Robert: Die Rückkehr des „Flüchtlings“. Die Überführung der Gebeine Dimitrie Cantemirs von Moskau nach Iaşi und ihre politische Instrumentalisierung. In: Dimitrie Cantemir: Fürst der Moldau, Gelehrter, Akteur der europäischen Kulturgeschichte. Hg. von Klaus Bochman und Vasile Dumbrava, Leipzig 2008 (Veröffentlichungen des Moldova-Instituts Leipzig 3), 273-284.
  • Fabritius, Heinke: Repräsentation des Feindes: Kara Mustafa in der Bildniskunst um 1700. In: Imagology today: achievements, challenges, perspectives. Imagologie heute: Ergebnisse, Herausfsorderungen, Perspektiven. Hg. v. Davor Đukić. Bonn 2012 (Aachener Beiträge zur Komparatistik 10), 229-243.
  • Jagodzinski, Sabine: Ein polnischer Blick? Eduard Raczyńskis Tagebuch der Reise ins Osmanische Reich im Jahr 1814. / Polskie spojrzenie? Dziennik podróży Edwarda Raczyńskiego do imperium osmańskiego w 1814 roku. In: Edward i Atanazy Racyńscy. Dzieło – Osobowości – Epoka. Materiały pokonferencyjne. Hg. v. Muzeum Narodowe w Poznaniu. Poznań 2010, 180-200.>
  • Jagodzinski, Sabine: Mit den Waffen des Gegners – Orientalische Elemente und Gedenken der Türkenkriege in der polnischen Adelskultur des 17. Jahrhunderts. In: Sarmatismus versus Orientalismus in Mitteleuropa / Sarmatyzm versus Orientalizm w Europie Środkowej. Hg. v. Magdalena Długosz / Piotr O. Scholz. Berlin 2012, 315-353.
  • Jagodzinski, Sabine: „Die Rechte des Herrn hat den Feind zerschlagen“ – Bildzeugnisse der Schlachtenkommemoration im polnischen Adel des 17. Jahrhunderts. In: Mitropa 2012, 20-25.
  • Jagodzinski, Sabine: Andenken an die Türkenkriege – Schlachtenkommemoration des polnischen Adels im 17. und 18. Jahrhundert. In: Militärische Erinnerungskulturen vom 14. bis zum 19. Jahrhundert. Träger – Medien – Deutungskonkurrenzen. Hg. v. Horst Carl und Ute Planert. Göttingen 2012 (Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit 15), 129-153.
  • Jagodzinski, Sabine: The Portrait of the King – Imagining and Representing Jan III Sobieski as Ruler of Poland and Lithuania. In: Lietuvos kultūros karališkasis dėmuo: įvaizdžiai, simboliai, reliktai [Royal Component of Lithuanian Culture: Images, Symbols Relics]. Tagungsband der gleichnamigen internationalen wissenschaftlichen Konferenz, Vilnius, 5.–6.5.2011 (Acta Academiae Vilnensis, 2012, im Druck).
  • Kármán, Gábor: Harsányi Nagy Jakab változó törökképe [Das sich wandelnde Türkenbild von Jakab Harsányi Nagy]. In: Identitás és kultúra a török hódoltságban [Identität und Kultur in osmanischen Ungarn]. Hg. v. Pál ÁCS und Júlia SZÉKELY. Budapest 2012, 121-139.
  • Kármán, Gábor: An Ally of Limited Acceptability. Johannes Bocatius and the Image of the Turk in Hungary. In: Perspectives on Ottoman Studies. Papers from the 18th Symposium of the International Committee of Pre-Ottoman and Ottoman Studies (CIEPO) at the University of Zagreb 2008. Hg. v. Ekrem ČAUŠEVIĆ, Nenad MOAČANIN und Vjeran KURSAR. Berlin 2010, 971-980.
  • Kármán, Gábor: „Átkozott Konstantinápoly”. Törökkép Erdély 17. századi portai követségén [„Verdammtes Konstantinopel“. Das Türkenbild der siebenbürgischen Gesandtschaft an der Hohen Pforte im 17. Jahrhundert]. In: Portré és imázs. Politikai propaganda és reprezentáció a kora újkorban. Hg. v. Nóra G. Etényi und Ildikó Horn. Budapest 2008, 29-48.
  • Kármán, Gábor: Jezsuita iskoladráma Rákóczi Zsigmond esküvője tiszteletére [Jesuitisches Schuldrama für die Hochzeit von Zsigmond Rákóczi]. In: Dráma – Múlt – Színház – Jelen: Tanulmányok a dráma- és színháztörténet köréből [Drama – Vergangenheit – Theater – Gegenwart: Drama- und theatergeschichtliche Studien]. Hg. v. Katalin Czibula, András Emődi und Szabolcs János-Szatmári. Kolozsvár - Nagyvárad 2009, 289-296.
  • Kármán, Gábor: An Ally of Limited Acceptability: Johannes Bocatius and the Image of the Turk in Hungary. In: Perspectives on Ottoman Studies: Papers from the 18th Symposium of the International Committee of Pre-Ottoman and Ottoman Studies (CIEPO) at the University of Zagreb 2008. Hg. v. Ekrem Čauševiċ, Nenad Moačaninund Vjeran Kursar. Berlin 2010, 971-980.
  • Kármán, Gábor: Die beiden Hochzeiten des Zsigmond Rákóczi: Die Selbstdarstellungsmöglichkeiten des Fürstentums Siebenbürgen in Rahmen des dynastischen repräsentativen Öffentlichkeit Mitteleuropas nach dem Dreißigjährigen Krieg. In: Geteilt – Vereinigt: Beiträge zur Geschichte des Königreichs Ungarn in der Frühneuzeit (16.-18. Jahrhundert). Hg. v. Krisztián Csaplár-Degovics und István Fazekas. Berlin 2011 (Edition ungarische Geschichte / Studien 1), 303-328.
  • Spannenberger, Norbert: Kirchen und Konfessionen in der Batschka und im Banat im 18. und 19. Jahrhundert. In: Daheim an der Donau. Zusammenleben von Deutschen und Serben in der Vojvodina. Novi Sad-Ulm 2009, 142-150.
  • Spannenberger, Norbert: Interpretationen der Ansiedlungspolitik des 18. Jahrhunderts in der österreichischen und ungarischen Historiographie. In: Die Ansiedlung der Deutschen in Ungarn. Beiträge zum Neuaufbau des Königreiches nach der Türkenzeit. Hg. v. Gerhard Seewann, Karl-Peter Krauss und Norbert Spannenberger. München 2010, 5–40.
  • Spannenberger, Norbert: Immigrationspolitik und interkonfessionelles Zusammenleben im 18. Jahrhundert in Süd-Transdanubien. In: Kirchen als Integrationsfaktor für die Migranten im Südosten der Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert. Hg. v. Rainer Bendel und Norbert Spannenberger. Berlin 2010, 29-42.
  • Zahirović, Nedim: Nekoliko podataka o školovanju Dr. Adema Handžića u Beču [Einige Angaben zur Studienzeit von Dr. Adem Handžić in Wien]. In: Djelo Dr. Adema Handžića. Zbornik radova sa znanstvenog simpozija (Tešanj, 15. i 16.12.2006. godine). Tešanj 2008, 15-18.
  • Zahirović, Nedim: Die Lokalisierung des Toponyms Thesna im Bericht des österreichischen Gesandten Tranquillus Andronicus vom Ende 1542. In: Perspective on Ottoman Studies. Papers from the 18th Symposium of the International Committee of Pre-Ottoman and Ottoman Studies (CIEPO) at the University of Zagreb 2008. Hg. v. Ekrem Čaušević, Nenad Moačanin und Vjeran Kursar. Berlin 2010, 1011-1018.
  • Zahirović, Nedim: Bemerkungen Friedrich Wilhelm von Taubes über Grenzleben und Grenzhandel in Slawonien und Syrmien in den Jahren 1776 und 1777. In: Europa und die Türkei im 18. Jahrhundert. Hg. von Barbara Schmidt-Haberkamp. Göttingen 2011, 277-286.

Beiträge in Zeitschriften

  • Kármán, Gábor: II. Rákóczi György 1657. évi lengyelországi hadjáratának diplomáciai háttere [Der diplomatische Hintergrund des Feldzugs von Fürst Georg Rákóczi II. nach Polen im Jahr 1657]. In: Századok 146 (2012), 1049-1084.
  • Kármán, Gábor: Szuverenitás és reprezentáció. Erdély a Porta 17. századi diplomáciai rendszerében [Suveränität und Representation. Siebenbürgen im diplomatischen System der Hohen Pforte im 17. Jh.]. In: Korall 8 (2012), 33-61.
  • Kármán, Gábor: Identity and Borders. Seventeenth Century Hungarian Travellers in the West and East. In: European Review of History 17 (2010), 555-579.
  • Kármán, Gábor: Honnan tudtak törökül a 17. századi erdélyiek? [Woher kannten die Siebenbürger die türkische Sprache im 17. Jahrhundert?]. In: Korunk 21/3 (2010), 32-39.
  • Kármán, Gábor: Kísérlet a misztikus alapú külpolitikára. Bengt Skytte útja a Rákócziakhoz 1651–1652 [Versuch einer mystischen Begründung der Außenpolitik. Der Besuch von Bengt Skytte bei den Rákóczis]. In: Aetas 23 (2008), 65-81.
  • Kármán, Gábor: Främlingskapets grader. Claes Rålambs resa till Konstantinopel 1657–1658 [Die Stufen der Alterität. Claes Rålambs Reise nach Konstantinopel 1657–1658]. In: Karolinska Förbundets Årsbok 2008, 40-107.
  • Spannenberger, Norbert (zus. mit Zoltán Gőzsy): „Descipulus Teschedikianus huc pro experientia mitti deberet“. Das Prinzip der ordo in den Entwürfen deutscher und ungarischer Aufklärer. In: Ungarn Jahrbuch 29 (2008), 35-47.
  • Spannenberger, Norbert: Die Ansiedlung der Deutschen in der ungarischen Historiographie. In: Deutsch revital 5/5 (2008), 15–26.
  • Zahirović, Nedim: A határvidékben rejlő lehetőseg (Thúry György halála és Berzencei Mehmed aga felemelkedése) [Die verdeckte Chance im Grenzgebiet (Der Tod von Thúry György und der Aufstieg von Berzencei Mehmed Agha)]. In: Aetas 26/2 (2011), 116-119.

Lexikaartikel:

  • Born, Robert: Marien- und Dreifaltigkeitssäulen. In: Handbuch religiöser Erinnerungsorte im östlichen Europa. Hg. v. Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald und Thomas Wünsch Berlin 2013, 625-638. (im Druck).
  • Born,Robert: Siebenbürgische Kirchenburgen. In: Handbuch religiöser Erinnerungsorte im östlichen Europa. Hg. v. Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald und Thomas Wünsch Berlin 2013, 515-531. (im Druck).
  • Born, Robert: Mariazell. In: Handbuch religiöser Erinnerungsorte im östlichen Europa. Hg. v. Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald und Thomas Wünsch. Berlin 2013 (im Druck).
  • Born, Robert: Nicula.In: Handbuch religiöser Erinnerungsorte im östlichen Europa. Hg. v. Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald und ThomasWünsch. Berlin 2013 (im Druck).
  • Kármán, Gábor: Harsányi Nagy Jakab. In: Magyar Művelődéstörténeti Lexikon. Középkor és kora újkor. Bd. 13. Vízkeleti-kódex - Zsombori / Pótlás. Hg. von Péter>Köszegi. Budapest 2012, 370-371.

Gastwissenschaftler

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

Kooperationspartner

  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Lehrstuhl für Islamwissenschaft (Prof. Dr. Stephan Conermann)
  • Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Geschichte des Osmanischen Reiches und der Türkei  (Prof. Dr. Markus Koller)
  • Kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste, Zweigstelle Dubrovnik (Dr. Lovro Kunčević)
  • Centre d'études des mondes russe, caucasien et centre-européen (CERCEC), Paris (Dr. Radu Păun)
  • Universität Szeged, Historisches Seminar (Dr. Sándor Papp)
  • Universität Zagreb, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften (Dr. Nataša Štefanec)
  • Nicolae-Iorga-Institut der Rumänischen Akademie der Wissenschaften, Bukarest (Dr. Ovidiu Cristea)