1_germania.png

Aktuelles


Neuerscheinungen


Pressemitteilungen


Newsletter


 

Medienspiegel zur Lage in der Ukraine

  • Troebst, Stefan: Ukraine-Konflik – Nato-Engagegement in Osteuropa verstärken. In: Cicero. Magazin für politische Kultur, Online-Ausgabe, 11.8.2014 | mehr …
  • Troebst, Stefan: Si mund t’i vihet pritë ndikimit të Moskës?! Shqiptarja.com, 3.8.2014 | mehr …
  • Troebst, Stefan: Wie man Moskaus Einfluss eindämmen könnte. NZZ, 31.7.2014 | mehr …
  • Troebst, Stefan: Ukrainekonflikt: Sanktionen auch gegen Sachsen? Radio Mephisto, 30.7.2014 | mehr ….
  • Zofka, Jan: Zurück zum Mutterland. Auf der Krim feierte Anfang der neunziger Jahre eine starke Bewegung für den Anschluss an Russland bei Wahlen Triumphe - und war trotzdem zu schwach, um sich zu behaupten. Aber ihre Geschichte spielt in diesem Frühjahr eine große Rolle. FAZ, 28.4.2014, Nr. 98, S. 6 | mehr ...
  • Troebst. Stefan: Interview zum Ukraine-Konflikt. Neuauflage des Kalten Krieges? Radio Bremen, 14.4.2014 | mehr ...
  • Troebst, Stefan: Putins Schuss in den eigenen Fuss. In: NZZ, 31.3.2014 / Nr. 75 / Seite 19 | mehr ...
  • Troebst, Stefan: Interview. Westen ohne Druckmittel? Russland interveniert in der Ukraine und der Westen schaut ratlos zu. In: Leipziger Volkszeitung Nr. 53., 5.3.2014, S. 3 | mehr ...
  • Troebst, Stefan: Interview. Der Auflösungsprozess der Sowjetunion und seine Folgen. In: MDR.DE [Leipzig], 14.3.2014 | mehr ...
  • Troebst, Stefan: Krym auknulsja. Kak otkliknetsja? [Die Krim hat gerufen. Wie antworten?]. In: gefter.ru [Moskau], 24.3.2014 | mehr ...


17.3.2015–14.6.2015

Ausstellung | Fantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500 | mehr ...

Ausstellungsort: Kunsthistorisches Museum Wien
Veranstalter: Projekt des Städel Museums, der Liebieghaus Skulpturensammlung Frankfurt am Main und des Kunsthistorischen Museums Wien in Zusammenarbeit mit der GWZO-Stabstelle Ausstellungen
Wissenschaftliche Begleitung der Ausstellung durch Dr. Susanne Jaeger (GWZO)


27.2.–31.5.2015

Ausstellung | The Sultan’s World. The Ottoman Orient in Renaissance Art | mehr ...

Ausstellungsort: BOZAR CENTRE FOR FINE ARTS, Brussels
Kurator: Dr. Robert Born (GWZO) gemeinsam mit Dr. Guido Messling, (Kunsthistorisches Museum in Wien) und Co-Kurator Michał Dziewulski (Muzeum Narodowe Kraków).
In das Konzept der Ausstellung flossen Ergebnisse der Forschungen der Projektgruppe "Osmanischer Orient und Ostmitteleuropa" am GWZO ein.


23.-25.4.2015
Ort: Tschechisches Zentrum Berlin / Humboldt-Universität zu Berlin

Tagung | BodyCzech. Repräsentationen von Körperlichkeit in der tschechischen Literatur und Kultur nach 1948 | Programm

Veranstalter: Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. Alfrun Kliems) in Kooperation mit der GWZO-Projektgruppe Kulturelle Ikonen, Universität Erfurt (Prof. Dr. Holt Meyer), Viadrina Frankfurt/Oder (Prof. Dr. Alexander Wöll)
Leitung: Prof. Dr. Alfrun Kliems (HU Berlin/Projekt "Kulturelle Ikonen")


29.4.2015, 15:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Judith Blödorn M. A. (Leipzig)
Das karolingerzeitliche Gräberfeld von Kleinjena - Eine außergewöhnliche Nekropole im Spannungsfeld zwischen Franken und Slawen am Zusammenfluss von Saale und Unstrut

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Elbmarken


29.4.2015
Ort: GWZO, Specks Hof, Reichsstr. 4-6, 04109 Leipzig, Konferenzraum

Prof. em. Dr. Jost Dülffer (Köln)
Jan de Bloch, „Der Krieg“ und sein Einfluss auf die europäische Politik um 1900

Vortrag | im Rahmen der Ringvorlesung des GWZO SoSe 2015 | das gesamte Programm hier ...


5.5.2015, 15-17 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A) Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Studierendenworkshop | Das Partium und seine kulturellen Ikonen
Eine Präsentation von Studierenden aus Oradea/Rumänien

Veranstaltung der Projektgruppe "Kulturelle Ikonen" mit einer Studentengruppe von der Christlichen Universität Partium Oradea/Nagyvárad


5.5.2015, 18:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Iván Forgács, PhD (ELTE Budapest)
Documenting Miklós Jancsó’s “Csillagosok katonák / Zvezdy i soldaty” (The Red and the White): The History of a Hungarian-Soviet co-production

(“Szovjet-magyar koprodució”, dir. Iván Forgács, HU 2011, 52 min., with English subtitles)
A screening of the documentary with comments by the filmmaker/film historian.

The documentary tries to reconstruct the birth of Miklós Jancsó’s feature film “The Red and the White” from 1967. The first Soviet-Hungarian coproduction symbolized the relationship between the two countries. Mosfilm wanted a traditional revolutionary film for the 50th anniversary of October Revolution. But Jancsó, with the support of Mafilm, wanted to make a new left spirit composition in his own original film style. The Soviet censorship criticised his statements about the screenplay, but as new documents show, the officials were aware of Jancsó’s style and, instead of endless debates, Mosfilm and Goskino decided to edit a shortened Soviet version for local audiences...

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Kulturelle Ikonen


6.5.2015, 15:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Prof. Dr. Hrvoje Gračanin (Universität Zagreb/Universität Tübingen)
Das Christentum und die Kirchenorganisation in Südpannonien und Dalmatien im Zeitalter Justinians

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Donau


7.5.2015, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

PD Dr. Ute Engel (Bayerische Akademie der Wissenschaften München)
Repräsentation der geistlichen Kurfürsten in der Barockzeit

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Höfe des Klerus


19.5.2015, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Dr. Roland Prügel (Germanisches Nationalmuseum Nürnberg)
Die Künstlerkolonien Nagybánya und Balchik in der Zwischenkriegszeit

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Utopische Gemeinschaften

Veranstaltung im Rahmen der Projektvortragsreihe „Utopia“


19.5.2015, 17:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Johanna Cordes (Wiesbaden)
Die Niddener Künstlerkolonie und ihr Mitbegründer Ernst Bischoff-Culm (1870–1917)

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Utopische Gemeinschaften

Veranstaltung im Rahmen der Projektvortragsreihe „Utopia“


21.5.2015, 17:15 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Dr. Susanne Grunwald (Berlin)
Der Turm von Zantoch 1935 - 2015

Projektvortrag | Gast der Projektgruppe Geschichte bauen


28.5.2015, 14:00 Uhr
Ort: GWZO, Specks Hof (Eingang A), Reichsstr. 4–6, 4. Etage

Iwona Dadej (Freie Universität Berlin)
"Spod strzechy na uniwersytet". Bauerntöchter an der Jagiellonen-Universität, 1945–1985. Mikrostudie über das "sittliche" Leben der Protagonistinnen am Beispiel der Bewohnerinnen vom Studentinnenhaus "Nawojka"

Projektvortrag | Gast der GWZO-Projektgruppe Ländliche Gesellschaften