1_germania.png

 

Aktuelles


Neuerscheinungen


Pressemitteilungen


GWZO-Newsletter


 

 

Ausstellungen

Czerwień – gród między Wschodem a Zachodem [Czerwień – eine Burg zwischen Ost und West]

Zeit: 16.3.–15.6.2018
Ort: Muzeum Ziemi BiĹ‚gorajskiej [Regionalmuseum BiĹ‚goraj, Polen]
Aussteller: Muzeum Regionalne w Tomaszowie Lubelskim [Museum fĂĽr Regionalgeschichte in TomaszĂłw Lubelski]
Wissenschaftliche Begleitung durch Prof. Dr. Marcin Wołoszyn (GWZO-Abteilung "Kultur und Imagination")

| mehr...


Istotne – niepozorne. OĹ‚owiane znaki pieczÄ™tne [Unscheinbar und doch bedeutsam. Bleiplomben]

Zeit: 9,5.–9.9.2018
Ort: Emeryk Hutten Czapski Museum des Nationalmuseums Krakau
Aussteller: Nationalmuseum Krakau
Wissenschaftliche Begleitung durch Prof. Dr. Marcin Wołoszyn (GWZO-Abteilung "Kultur und Imagination")

 

Veranstaltungen

5.7.2018, 18:30 Uhr
Ort: Römisch-Germanische Kommission & Freunde der Archäologie in Europa e.V., Palmengartenstr. 10-12, 60325 Frankfurt am Main

Buchpräsentation | 7000 Jahre Geschichte: Einblicke in die Archäologie Ungarns

Buchvorstellung im Rahmen des RGK Sommerfestes mit Orsolya Heinrich-Tamaska und Daniel Winger (Hrsg.)
Eine Anmeldung unter der Adresse sekretariat.rgk[at]dainst.de ist erforderlich.


10.7.2018, 12:00 Uhr
Ort: GWZO

Buchpräsentation | Being a Refugee: A European Narrative

Buchpräsentation mit DI Mag. Dr. Anisa Hasanhodžić, Mag. Rifet Rustemović und Priv. Doz. Mag. Dr. phil. Heidemarie Uhl. Moderation: Prof. Dr. Stefan Troebst

Mehr zum Projekt "Flucht europäisch erzählen. Being refugee: a European narrative" hier...


11.7.2018, 15:00 Uhr
Ort: GWZO

Gastvortrag | New Researches in Environmental History of Hungary in the Middle Ages and the Early Modern Period

Prof. Dr. Elek Benkö (Direktor des Archäologischen Instituts des GWZs der Ungarischen Akademien der Wissenschaften)

Gast der GWZO-Abteilung "Mensch und Umwelt"


11.7.2018, 17:00 Uhr
Ort: GWZO

Vortrag | Viele Wege fĂĽhren nach Polen. Polnische diplomatische BemĂĽhungen um die RĂĽckfĂĽhrung geraubten Kulturguts. Ein Praxisbericht der ehemaligen Kulturministerin

Prof. Dr. Małgorzata Omilanowska (Universität Danzig/Akademie der Wissenschaften Warschau)
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Sieger auf Beutezug oder: Wem gehört die Kunst? Kunst und Kultur als Kriegsbeute in der Geschichte des östlichen Europa" | Programm zum Herunterladen gwzo pfeil


13.7.2018,20:00 Uhr
Ort: Cinémathèque Leipzig, Karl-Liebknecht-Sraße 46, Leipzig

Filmvorführung | "Kolyma - Straße der Knochen", Deutschland, 2017, Regie: Stanisław Mucha

AnschlieĂźend Diskussion mit dem Regisseur, Moderation: Rainer Mende, Polnisches Institut Leipzig
Die Filmvorführung findet im Rahmen der 26. Tagung der Jungen Osteuropa-ExpertInnen "Neue Forschungen zu Osteuropa" statt. Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Programm "Grenzgänger" der Robert Bosch Stiftung und das Literarische Colloquium Berlin.


13.-15.7.2018
Ort: GWZO

Tagung | 26. Tagung der Jungen Osteuropa-ExpertInnen | Neue Forschungen zu Osteuropa | Programm

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO), Forschungsstelle Osteuropa (FSO) an der Universität Bremen, Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) und Leibniz WissenschaftsCampus „Eastern Europe – Global Area" (EEGA)


2.9.2018, 15:00 Uhr
Ort: Lindenau-Museum Altenburg, Gabelentzstr. 5, 04600 Altenburg

Buchpräsentation | Der Osten ist eine Kugel. Fussball im östlichen Europa.