Pressemitteilungen

08.02.2010 Leipziger Doktoranwärter brauchen EU-Gelder
Universität Leipzig / LVZ-Online
  "Leipziger Forscher sind exzellent. Deshalb wird das naturwissenschaftliche Doktorprogramm an der Universität von der Bundesrepublik gefördert. Was nicht heißt, dass genügend finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt werden. Deshalb beantragen die Wissenschaftler Geld bei der Europäischen Union (EU) und halsen sich eine Menge Bürokratie auf. Alles im Namen der Wissenschaft..."
14.01.2010 Kick-Off für Nachwuchsforschergruppe
Universität Leipzig
  Mit einem Kick-Off-Meeting beginnt die neue Nachwuchsforschergruppe von BuildMoNa "Trägergebundene Katalyse für innovative Bio-, Nano- und Umwelttechnologie" mit ihrer Arbeit. Vorgestellt werden die Arbeitspakete der acht Doktorandinnen und Doktoranden.
03.12.2009 BuildMoNa auf dem Weg zur Exzellenzinitiative 2.0
Universität Leipzig
  Die diesjährige Jahrestagung der Graduiertenschule "Leipzig School of Natural Sciences - Building with Molecules and Nano-objects (BuildMoNa)" zieht nicht nur Bilanz ihres zweijährigen Bestehens, sondern gibt auch einen Ausblick auf die nähere und weitere Zukunft. Erklärtes Ziel ist es, in der nächsten Runde der Exzellenzinitiative an das Erreichte anzuknüpfen und die Graduiertenschule fortzuführen.
30.10.2009 TEMPUS-Projekt in Mazedonien erfolgreich beendet
Universität Leipzig
  Erfolgreich abgeschlossen werden konnte jetzt das Projekt "Reforms and Upgrade of Chemistry Undergraduate Studies in Macedonia", das an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig durch Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins koordiniert wurde. Im Rahmen des EU-geförderten Projektes wurden die Chemiestudiengänge für Bachelorstudierende an den Universitäten in Mazedonien reformiert und neue Lehrpläne und Kurse für die Bachelorstudiengänge entwickelt. Ziel des im Rahmen des EU-Programms TEMPUS durchgeführten Projekts war es, die Ausbildung bis zum Bachelor of Science einheitlich zu strukturieren und sie an die Anforderungen der Bologna Deklaration anzupassen.
01.07.2009 Zwei neue Nachwuchsforschergruppen bei BuildMoNa
Universität Leipzig
  Die Sächsische Aufbaubank-Förderbank fördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen seit Mai 2009 für drei Jahre zwei Nachwuchsforschergruppen an der Graduiertenschule BuildMoNa an der Universität Leipzig. Die Nachwuchsforschergruppen sollen dazu beitragen, die Netzwerkbildung zwischen der Universität Leipzig und sächsischen Industrieunternehmen gezielt auszubauen und die Ansiedlung weiterer exzellenter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie neuer Verbund- und Industrieprojekte zu fördern.
31.03.2009 2. Wissenschaftliches Symposium der Graduiertenschule BuildMoNa
Universität Leipzig
  Das zweite wissenschaftliche Symposium der Graduiertenschule "Leipzig School of Natural Sciences - Building with Molecules and Nano-objects (BuildMoNa)" präsentiert disziplinenübergreifende Themen aus der aktuellen Forschung zur Entwicklung und zum Studium neuer Materialien. Es bietet den etwa einhundert Teilnehmern, davon über siebzig Doktorandinnen und Doktoranden Raum für Diskussionen. Das ist eines der Ziele des Projektes aus der Bundes-Exzellenzinitiative.
07.01.2009 BuildMoNa zeichnet erstmalig Doktoranden aus
Universität Leipzig
  Den ersten Preis, dotiert mit 2500,- Euro, erhielt Christian Patzig für die Gesamtleistung seiner Arbeiten zu dem Thema "Glancing Angle Deposition of Silicon Nanostructures", insbesondere für die Anzahl und die Qualität der eigenen Publikationen und Vorträge. Der zweite Preis, 1500,- Euro, ging an P. Santosh Kumar für das Paper "Factors Relevant for the Regioselective Cyclopolymerization of 1,6-Heptadiynes, N,N-Dipropargylamines, N,N-Dipropargyl Ammonium Salts, and Dipropargyl Ethers by RuIV-Alkylidene-Based Metathesis Initiators" sowie den Best-Poster-Award beim NATO ASI Meeting 2008 in Antalya. Florian Huber wurde mit dem dritten Preis (1000,- Euro) für das Paper "Growing Actin Networks Form Lamellipodium and Lamellum by Self-Assembly." ausgezeichnet.
15.10.2008 Erster Doktoranden-Workshop der Graduiertenschule BuildMoNa
Universität Leipzig
  Die im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder seit dem 1.11.2007 geförderte Graduiertenschule BuildMoNa veranstaltet ihren ersten Doktoranden-Workshop am Donnerstag, 16.10.2008 und Freitag, 17.10.2008 im Leipziger KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung.
   
   
08.02.2008 Unterstützung für Studienreform in Mazedonien
Universität Leipzig
  Die Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig koordiniert das Tempus-Projekt der Europäischen Gemeinschaft (EU). Das EU-geförderte Projekt soll Universitäten in Mazedonien helfen, ihre Chemiestudiengänge für Bachelorstudenten zu reformieren und im Rahmen des Bologna-Prozesses umzustellen. Insgesamt etwa 300.000 Euro stellt die EU dafür zur Verfügung.
   
06.02.2008 Erstes wissenschaftliches Symposium der Graduiertenschule BuildMoNa
Universität Leipzig
  Mit diesem wissenschaftlichen Eröffnungs-Symposium nimmt die Graduiertenschule BuildMoNa offiziell ihre Aktivitäten in der strukturierten Doktorandenausbildung auf.
   
Dezember 2007 "Es macht sehr viel Spaß und Freude ..."
Universität Leipzig, Universitätsjournal S. 16
  Die beiden Sprecher der Exzellenz-Graduiertenschule Building with Molecules and Nano-objects über Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Projektes
   
10.12.2007 Eröffnung der Graduiertenschule BuildMoNa
Universität Leipzig
  Am 13. Dezember 2007 begeht die Research Academy Leipzig (RAL) den ersten Jahrestag der Gründung mit einer Festveranstaltung. Gleichzeitig wird mit dieser Veranstaltung die Graduiertenschule "Leipzig School of Natural Sciences - Building with Molecules and Nano-objects (BuildMoNa)", gefördert durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, feierlich eröffnet.
   
12.11.2007 Exzellente Nachwuchsförderung
Universität Leipzig
  Studienstiftung des deutschen Volkes an der Universität Leipzig
   
19.10.2007 Universität Leipzig erfolgreich im Exzellenzwettbewerb
Universität Leipzig
  Die Universität Leipzig hat sich mit ihrer Graduiertenschule "BuildMoNa. Leipzig School of Natural Sciences - Building with Molecules and Nano-objects" in der zweiten Auflage der von Bund und Ländern initiierten Exzellenzinitiative durchgesetzt.
   
02.08.2007 Neuseeländische Gastdozentur für Leipziger Chemie-Professorin
Universität Leipzig
  Die Leipziger Professorin Evamarie Hey-Hawkins erhält von der University of Canterbury (Neuseeland) eine University of Canterbury Visiting Erskine Fellowship in Anerkennung ihrer wissenschaftlichen Leistungen auf den Gebieten der Anorganischen Chemie und der Organometallchemie. Sie wird von August bis Oktober 2007 als Gastdozentin Fachvorträge an den meisten neuseeländischen Universitäten sowie Vorlesungen über homogene Katalyse und Clusterchemie an der University of Canterbury halten.
   
Juli 2007 "Störrischer Phosphor im Griff"
Universität Leipzig, Universitätsjournal S. 26
  Leipziger Graduiertenschule „BuildMoNa“ synthetisiert neuartige Oligophosphanide
   
30.03.2007 Semesterauftaktfeier des Internationalen Promotionsprogramms
Universität Leipzig
  Das Internationale Promotionsprogramm (IPP) "Research at the Frontiers of Chemistry" veranstaltet im Johannes-Wislicenus-Hörsaal in der Fakultät für Chemie und Mineralogie seine jährliche Semesterauftaktfeier.
   
12.02.2007 Gastprofessur für Leipziger Chemie-Professorin an türkischer Universität
Universität Leipzig
  Prof. Evamarie Hey-Hawkins, Institut für Anorganische Chemie der Universität Leipzig, wurde von der Pamukkale University in Kinikli (Türkei) eine Gastprofessur in Anerkennung ihrer wissenschaftlichen Leistungen auf den Gebieten der Anorganischen Chemie verliehen. Die Professur wird durch den Scientific and Technical Research Council of Turkey gefördert, bei dem es sich um die der Deutschen Forschungsgemeinschaft entsprechende Organisation in der Türkei handelt.
   
31.01.2007 Südafrika: Eine Welt in einem Land
Universität Leipzig
  Ein Symposium mit Vorträgen zu Südafrika und bereits bestehenden Kooperationen zwischen der Universität Stellenbosch, Südafrika, und der Universität Leipzig findet anlässlich der DAAD-finanzierten Gastdozentur von Prof. Klaus Koch, Department of Chemistry and Polymer Science der University of Stellenbosch, Südafrika, an der Fakultät für Chemie und Mineralogie statt. Das Symposium soll dem weiteren Ausbau bestehender Kooperationen und der Anbahnung neuer Kontakte zwischen beiden Universitäten dienen.
   
15.11.2006 Wie entstehen "Phosphan-Körbchen"?
Universität Leipzig
  Universität Leipzig ist eingebunden in ein von der Volkswagenstiftung gefördertes Projekt
   
01.09.2006 Graduiertenkolleg abgeschlossen
Universität Leipzig
  Mit einem Symposium schließt das Graduiertenkolleg "Mechanistische und Anwendungsaspekte nichtkonventioneller Oxidationsreaktionen" seine Arbeit ab
   
07.03.2006 3. Internationales Doktorandenseminar "Phosphorchemie" in Leipzig
Universität Leipzig
  80 Nachwuchswissenschaftler und Wissenschaftler aus Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Russland, Ungarn, Spanien, den USA und Deutschland treffen sich zum 3. Doktorandenseminar "Phosphorchemie" an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig. Erwartet werden Anregungen für den weiteren Einsatz von Phosphorverbindungen.
   
02.11.2005 Diskurs zwischen NachwuchswissenschaftlerInnen des IPP
Universität Leipzig
  Im Rahmen des 3. fachübergreifenden Workshops für DoktorandInnen und Studierende im Rahmen des Internationalen Promotionsprogramms (IPP) "Forschung in Grenzgebieten der Chemie" sollen aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den am IPP beteiligten Instituten gestärkt werden.
   
28.10.2005 Rumänischer Chemiker liest in Leipzig im Rahmen einer Namensvorlesung der GDCh
Universität Leipzig
  Die auf Beschluss des Vorstandes der Gesellschaft Deutscher Chemiker 2002 eingerichtete Costin Nenitzescu-Rudolf Criegee-Vorlesung wird erstmals von dem rumänischen Wissenschaftler Prof. Dr. Ionel Haiduc, Babes-Bolyai Universität in Cluj-Napoca, an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig gehalten. Prof. Haiduc spricht zu supramolekularen Aspekten der metallorganischen Chemie.
   
09.09.2005 3. Mitteldeutsches Anorganiker-Nachwuchssymposium
Universität Leipzig
  Nach dem 1. Mitteldeutschen Anorganiker-Nachwuchssymposium (MANS) in Chemnitz und dem 2. MANS in Halle findet nun in diesem Jahr das 3. MANS an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig statt, wobei die Zahl von mehr als 80 Teilnehmern das anhaltende Interesse an dieser Veranstaltung dokumentiert. Damit entwickelt sich das MANS zu einem festen Bestandteil im Bereich der Anorganischen Chemie der Universitäten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
   
28.07.2005 Arbuzov-Medaille für Nachwuchswissenschaftler der Fakultät für Chemie und Mineralogie
Universität Leipzig
  Steffen Tschirschwitz, Doktorand bei Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins von der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig, erhielt die Arbuzov-Medaille für den besten Vortrag eines Nachwuchschemikers auf der XIV. Internationalen Konferenz zur Chemie des Elementes Phosphor in Kazan, der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tatarstan.
   
08.11.2004 Berliner und Leipziger Graduiertenkolleg tauschen Erfahrungen aus
Universität Leipzig
  In einem gemeinsamen Workshop zum Thema "Synthetische, mechanistische und reaktionstechnische Aspekte von Metallkatalysatoren" wollen Nachwuchswissenschaftler von Graduiertenkollegs aus Berlin und Leipzig ihre Arbeitsschwerpunkte vorstellen und Erfahrungen austauschen.
   
03.08.2004; Chemiker kooperieren mit australischer Universität
Universität Leipzig
  Mit dem Kooperationsabkommen der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig und der Faculty of Science der Monash University in Australien werden gemeinsame Projekte in Forschung und Lehre gefördert.
   
01.07.2004 Mechanistische und Anwendungsaspekte nichtkonventioneller Oxidationsreaktionen
Universität Leipzig
  Symposium 2004 des Graduiertenkollegs: "Mechanistische und Anwendungsaspekte nichtkonventioneller Oxidationsreaktionen" fördert Gedankenaustausch erfahrener und junger Wissenschaftler zu Oxidationsprozessen.
   
28.06.2004 Chemiker aus Leipzig und Skopje/Makedonien stecken Zusammenarbeit ab
Universität Leipzig
  Wissenschaftler des Chemischen Institutes der St. Cyril and Methodius University, Skopje, Makedonien, besuchen die Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig. Sie planen Kooperationen in Lehre und Forschung.
   
18.08.2003 Internationaler Workshop zu Katalysatoren
Universität Leipzig
  Sie sind auf der Suche nach Katalysatoren, die ganz gezielt Verbindungen zwischen Stoffen fördern und unerwünschte Nebenprodukte gar nicht erst entstehen lassen. Jetzt stellen die WissenschaftlerInnen des EU-geförderten INTAS Projekts 677 mit dem Titel "Hybrid Phosphines as Building Blocks for Novel Effective Catalysts: Design of New Early-Late Oligonuclear d-Metal Precatalysts and Water-Soluble Precatalysts for Mono- and Biphasic Polymerisations", auf dem Workshop "Phosphines, Chirality and Catalysis" die ersten Ergebnisse ihrer Arbeit vor.
   
21.05.2003 BIO CITY LEIPZIG zieht Gäste aus den USA an
Universität Leipzig
  Anlässlich der Eröffnung der BIO CITY LEIPZIG und des 2. Biotechnologietages besuchen Wissenschaftler der Ohio University/USA die Universität Leipzig. Vom 20. bis 25. Mai 2003 informieren sich die Gäste vor allem über die biowissenschaftliche Forschung sowie über das internationale Promotionsprogramm der Fakultät für Chemie und Mineralogie.
   
20.01.2003 Gäste aus Ohio an der Fakultät für Chemie und Mineralogie
Universität Leipzig
  Wissenschaftler von der Ohio University Athens, USA, sind zur Zeit zu Gast an der Fakultät für Chemie und Mineralogie. Die Gäste, die noch bis zum 23. Januar 2003 in Leipzig bleiben werden, interessieren sich besonders für die Forschung an der Fakultät. Zwischen der Ohio University, Department of Chemistry and Biochemistry, und der Universität Leipzig, Fakultät für Chemie und Mineralogie, soll ein Kooperationsvertrag zum Austausch von Studierenden und Graduierten abgeschlossen werden.Das Anliegen wird unterstützt durch das PHD (Promotion an Hochschulen in Deutschland)-Programm des DAAD und der DFG.
   
02.12.2002 Neuer Promotionsstudiengang beginnt
Universität Leipzig
  Die Fakultät für Chemie und Mineralogie führt mit dem Wintersemester 2002/03 einen internationalen Promotionsstudiengang zum Thema "Forschung in Grenzgebieten der Chemie" ein. Es handelt sich dabei um eine Einrichtung, die eine gute und institutionell festgeschriebene Betreuung für Promovierende garantiert und vom Deutschen Akademischen Auslandsdienst und der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Programms "Promotion an Hochschulen in Deutschland" (PHD) gefördert wird.
   
19.09.2002 Abschiedskolloquium für Peter Welzel
Universität Leipzig
  Festliches Abschiedskolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Peter Welzel
   
06.08.2002 Gäste aus Ohio an der Leipziger Chemie
Universität Leipzig
Institutskolloquien
Graduiertenschule BuildMoNa

Graduiertenschule BuildMoNa
Themen für Bachelorarbeiten und Vertiefer 2016