“Pezzi Chiusi” – Präsentation der Festschrift für Gerda Baumbach

PEZZI_Cover_ScreenAnlässlich des 65. Geburtstags von Gerda Baumbach wurde am 13. Juni 2015 die ihr gewidmete Festschrift Pezzi Chiusi. Geschichten. Konstellationen. Reflexe, herausgegeben von Corinna Kirschstein und Anke Charton, im Lindenfels Westflügel präsentiert. Der Band beinhaltet Beiträge von Schüler_innen von Gerda Baumbach sowie von namhaften internationalen Theaterwissenschaftler_innen aus Italien, Österreich und der Schweiz.

Theatergeschichtsschreibung jenseits eines Narrativs des kontinuierlichen Fortschritts, darin sind sich die Autoren der hier versammelten Texte bei aller Unterschiedlichkeit der von ihnen behandelten Sujets einig, ermöglicht eine perspektivische Vielfalt divergierender und komplementärer Ansätze; sie ermöglicht einen Zugang zu jenen historischen Augenblicken, die das Gegebene aufbrechen und subversives Potenzial entfalten: so wie die für den Aufbau einer Commedia all’improvviso grundlegenden pezzi chiusi, auf die der souveräne Akteur bekanntlich zurückgreift, um eine artifizielle Erzählstruktur zu etablieren – zum Entsetzen jener Theoretiker eines regelmäßigen Dramas, die die Illusion eines linearen Geschichtsverlaufs zu erzeugen versuchen.

Inhaltsverzeichnis

Pezzi Chiusi kann über den Leipziger Universitätsverlag bestellt werden.