Home Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressespiegel (Ausschnitte)
E-Mail Drucken PDF

Pressespiegel (Ausschnitte)

 


2017 
Pressemitteilung 262/2017 vom 23.10.2017: "Wissenschaftsrat lobt die starken Forschungsprofile der Universitätsmedizin Leipzig", bezugnehmend auf Stellungsnahme des Wissenschaftsrates zur Weiterentwicklung der Universitätsmedizin in Sachsen. Die Meldung dazu können Sie hier nachlesen

Artikel in Sächsische Zeitung Ausgabe 12.10.2017 von Sebastian Martin: "Auf der Suche nach dem Wundermittel - Dresdner und Leipziger Wissenschaftler erforschen, wie Knochen- und Hautverletzungen schneller verheilen." Den Beitrag können Sie hier als PDF herunterladen. 

Artikel in Management&Krankenhaus Ausgabe 09/2017: "Neues Hydrogel verbessert die Wundheilung". Den Beitrag können Sie hier als PDF herunterladen.

Beitrag in Dresdner Neueste Nachrichten vom 30.06.2017 von Heiko Weckbrodt "Dresdner erforschen heilende Super-Moleküle": Mediziner und Materialwissenschaftler aus Dresden und Leipzig wollen gemeinsam dafür sorgen, dass ewig schwärende Wunden von Diabetikern und Krebspatienten doch noch heilen. Sie entwickeln derzeit neuartige Biomaterialien aus speziellen Zucker-Polymeren, die in Zukunft zu ganz verblüffenden medizinischen Fortschritten führen könnten: Knochenbrüche oder Hautwunden sollen damit bis zu doppelt so schnell verheilen wie bisher. Erste Praxisversuche mit Tiermodellen haben bereits hoffnungsvolle Ergebnisse geliefert. Den Beitrag können Sie hier lesen.

Dpa-Meldung vom 26.04.2017: "Forschungsprojekt zur Wundheilung erhält weitere Fördergelder": Leipzig. Beim Erforschen neuer Materialien zur Wundheilung nach Knochen- und Hautverletzungen bekommen Wissenschaftler der Unis Dresden und Leipzig weitere finanzielle Unterstützung. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft habe weitere zehn Millionen Euro für das Projekt bewilligt, teilte die Universität Leipzig am Freitag mit. Die Forscher beider Einrichtungen setzen vor allem auf den Einsatz von Biomaterialien, um die Heilung zu beschleunigen und zu verbessern. Den Angaben zufolge wurden mit der nun bewilligten Förderung über eine Laufzeit von zwölf Jahren mehr als 34 Millionen Euro eingeworben. Die dritte Förderperiode ist auf vier Jahre bis 2021 angelegt. dpa/nd

Beitrag Die Welt vom 26.05.2017: "Weitere Fördergelder für Foschungsprojekt zur Wundheilung". Den Beitrag können Sie hier lesen.

Pressemitteilung ÄzteZeitung vom 27.04.2017: "Neues Hydrogel verbessert die Wundheilung". Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.

Pressemitteilung BILD vom 26.04.2017: "Pflaster aus Zucker entwickelt"

Pressemitteilung FAZ vom 26.04.2017: "Wissen in Kürze" 


2016

Pressemitteilung 101/2016 (UL) vom 18.02.2016: "Von der Miesmuschel gelernt: Wie Knochenimplantate schneller im Körper andocken". Die Pressmeldung können Sie hier und nachlesen.

Pressemitteilung 049/2016 (UL) vom 23.02.2016: "Gewebe-Ingenieure wollen Verletzungen schneller heilen lassen". Die Pressmeldung können Sie hier als PDF herunterladen und nachlesen.


2014

Im Magazin "Universitätsmedizin Leipzig Aktuell", Ausgabe 25 vom Juli 2014 wurde über den mehrmonatigen Forschungsaufenthalt von Daniel Huster in Indien berichtet. Den ganzen Artikel können Sie hier als PDF herunterladen und nachlesen.
2013

Pressemitteilung 381/2013 (UL) vom 09.12.2013: "Biotechnologisch-Biomedizinisches Zentrum der Universität Leipzig veranstaltet Workshop in Portugal" - Ziel des Workshops unter der Überschrift "Matrix Engineering meets Stem Cell Therapy" ist es, mit Postdocs, Promovierenden und Studierenden des dortigen Bio-Forschungszentrums "Biocant" ins Gespräch zu kommen, die Internationalisierung der Biochemie-Ausbildung voranzutreiben und neue wissenschaftliche Kontakte zu knüpfen. Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen.

2012

Unter der wissenschaftlichen Leitung von PD Dr. Bernd Stadlinger, Mitglied des Transregio 67 und Mitarbeiter im ehemaligen Teilprojekt B6, und Prof. Dr. Hendrik Terheyden wurde in der Reihe "Kommunikation der Zellen" als 2. Lehrfilm "Die entzündliche Reaktion" herausgegeben. Das Video ist als DVD beim Quintessenz Verlag erhältlich.

In der Zeitschrift "Research Media" wurde Professor Lorenz Hofbauer, Leiter des Teilprojektes B2, vorgestellt. Hier können Sie den Artikel nachlesen.

Das "duz - Magazin für Forscher und Wissenschaftsmanager" berichtete in seiner Ausgabe 10/2012 über den Transregio 67. Hier können Sie den Artikel nachlesen.


2011

Im Transferbrief 2/2011 der Technischen Universität Dresden wurden Forschungsergebnisse aus dem Teilprojekt B1 unter der Leitung von Dr. Ute Hempel vorgestellt.

Unter der wissenschaftlichen Leitung von PD Dr. Bernd Stadlinger, Mitarbeiter im Teilprojekt B6,  und Prof. Dr. Hendrik Terheyden wurde der Lehrfilm "Kommunikation der Zellen. Osseointegration" entwickelt. Das Video ist als DVD beim Quintessenz Verlag erhältlich. Sehen Sie hier den Trailer zur DVD.

Im Januar 2011 berichtete das Journal der Universität Leipzig (Nr. 01/2011) erneut über den Transregio. Hier können Sie den Artikel "Neue Biomaterialien für Haut- und Knochenverletzungen" online lesen.


2009

Auch in dem Journal Denkströme, herausgegeben von der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, wurde in Heft 3 (2009) der Transregio 67 vorgestellt. Den Artikel können Sie hier online lesen.

Am 14. September 2009 erschien in der Leipziger Volkszeitung (Campus Leipzig, S. 24) der Artikel "Damit Wunden schneller heilen" über das Integrierte Graduiertenkolleg "Matrixengineering". Sie können den Artikel von Tina Soltysiak hier nachlesen. Der Artikel befindet sich ganz unten auf der Seite. 

Einen interessanten Artikel über das Forschungsvorhaben des Transregio 67 (TRR 67) finden Sie auf der Website von biotechnologie.de, einer Informationsplattform des BMBF.

Das Journal der Universität Leipzig berichtete in seiner Ausgabe vom Juni 2009 (Nr. 04/09) über das geplante und bereits bewilligte Forschungsvorhaben. Bitte klicken Sie auf die nebenstehende Abbildung, um das PDF des Artikels zu öffnen.

Auch das Dresdner UniversitätsJournal berichtete in seiner Ausgabe vom 9. Juni 2009 über das neue Verbundforschungsvorhaben. Sie finden den Artikel "Neue Biomaterialien für Knochen- und Hautgewebe" auf der Seite 3 des PDF-Dokumentes.