E-Mail Drucken PDF

Prof. Dr. med. Jan-Christoph Simon


Sprecher des Transregio 67

Teilprojektleiter B3


Professor für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Medizinische Fakultät der Universität Leipzig
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Dermatologie
Philipp-Rosenthal-Straße 23
04103 Leipzig

Telefon: +49 (0)341 97-18600
Telefax: +49 (0)341 97-18609

E-Mail: jan.simon@medizin.uni-leipzig.de

Curriculum Vitae

1988–1991PostDoc "Immundermatologie" als Stipendiat der DFG, Fulbright-Commission & Dermatology
Foundation am University of Texas Health and Science Center, Dallas, Texas
1994
Habilitation und venia legendi für Dermatologie
1994–2000 Projektleiter, DFG-Forschungsgruppe "Membranproteine in Zelldifferenzierung und Metastasierung"
am Forschungszentrum Karlsruhe (Sprecher: Prof. Dr. P. Herrlich)
1995–1996Projektleiter im SFB 364 "Molekulare und zelluläre Grundlagen der Tumortherapie"
1998Heisenberg-Stipendiat der DFG am Forschungszentrum Karlsruhe (Helmholtz-Gemeinschaft), Institut für Genetik
1997–2003Sprecher der BMBF-geförderten interdisziplinären Klinischen Forschergruppe "Pathomechanismen der allergischen Entzündung" an der Universität Freiburg
1999Universitätsprofessor (C3) für Allergologie und Immundermatologie der Universität Freiburg
2002–2003Projektleiter im SFB 620 "Immundefizienz in Klinik und Tiermodell"
2003Universitätsprofessor (C4) für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Medizinischen
Fakultät der Universität Leipzig
seit 2005
Projektleiter im SFB 610 "Protein-Zustände mit zellbiologischer und medizinischer Relevanz"
seit 2006Projektleiter im BMBF-geförderten Translationszentrum für regenerative Medizin in Leipzig
seit 2006Mitglied Nationalakademie der Wissenschaften, Leopoldina
seit 2007

Steering committee der Helmholtz International Graduate School for Environmental Research (HIGRADE)

seit 2008Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
seit 2009Programmkommitee LIFE-Forschungskomplex der Landesexzellenzinitiative Sachsen für Spitzenforschung und Spitzentechnologie
 Mitglied in 20 nationalen und internationalen Wissenschaftsgesellschaften (inklusive Präsidien)
  
 Stand Januar 2010: 320 Publikationen in nationalen und internationalen Fachjournalen