Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. habil. Joseph Dieckhoff

Lebensdaten

geb. 21.03.1907
gest. 15.10.1977 in Köln
PND: 106327887

Lebenslauf

Studium

  • Studium der Medizin an der Universität Köln

Qualifikation

  • 1933 Promotion zum Dr. med. an der Universität Köln
    Titel der Arbeit: Perspiratio insensibilis und spezifisch-dynamische Eiweißwirkung.
  • 1938 Habilitation für Kinderheilkunde an der Universität Köln
    Titel der Arbeit: Stoffwechseluntersuchungen bei Diphtherie. 1.-3. Mitteilung.

Akademische Karriere

  • 1946-1948 Dozent für Kinderheilkunde an der Universität Köln
  • 1948-1949 Dozent für Kinderheilkunde an der Medizinischen Akademie Düsseldorf
  • 1949-1950 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor für Pädiatrie an der Medizinischen Akademie Düsseldorf
  • 1950-1958 oProf für Pädiatrie an der Universität Halle-Wittenberg
  • 1958-1960 Professor mit Lehrstuhl für Pädiatrie an der Medizinischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1960-1972 Professor mit Lehrstuhl für Pädiatrie an der Charitéérlin

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ehrenmitglied der Purkinje-Gesellschaft zu Prag
  • Mitglied der Association de Mediterranee en langue francaise
  • Mitglied der Bulgarischen Gesellschaft für Kinderheilkunde
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Klinische Medizin
  • Mitglied der Gesellschaft für Pädiatrie der DDR
  • Mitglied der Polnischen Gesellschaft für Kinderheilkunde

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP seit 1933

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Kurzgefasstes Lehrbuch der Pädiatrie, Leipzig 1963.
  • Über das Plasmaersatzmittel "Infukoll" in der Kinderheilkunde, Bernburg 1963.
  • Immunochemische Untersuchungen zur Zugänglichkeit methylierter Nukleoside in Transfer-Ribonukleinsäuren und Ribosomen von Escherichia coli, Berlin (Ost) 1980.
  • Lehrbuch der Pädiatrie, 2 Bde., Leipzig 1974.
  • mehr als 250 Publikationen als Erst-, Ko- und Senior-Autor in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Weitere Informationen

  • 1934-1935 Assistent am Pharmakologischen Institut der Universität Köln
  • 1935-1948 Universitätskinderklinik Köln, 1940 Oberarzt ebenda
  • 1948-1949 Tätigkeit in einer schweizer Klinik
  • 1949-1950 Kinderklinik der Medizinischen Akademie Düsseldorf
  • 1950-1958 Direktor der Universitätskinderklinik in Halle/Saale
  • 1958-1960 Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde Leipzig
  • 1960-1972 Direktor der Kinderklinik der Carité Berlin
  • Auszeichnungen: Hufeland-Medaille der DDR, 1961 Verdienter Arzt des Volkes, 1963 Nationalpreis der DDR
  • nach 1972 (Ruhestand) weiterhin wissenschaftliche Betätigung und Herausgabe von Lehrbüchern
  • Mitglied in Redaktionskollegien zahlreicher deutscher und ausländischer Fachzeitschriften

Biographische, autobiographische Literatur

  • Gladtke, E., Professor Dr. Josef Dieckhoff verstorben, in: Monatsschrift Kinderheilkunde 126 (1978), S. 102.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Kürschner 1970, Sp. 477; Gladtke, E., Professor Dr. Josef Dieckhoff verstorben, in: Monatsschrift Kinderheilkunde 126 (1978), S. 102; Theile, H., Erinnerungen an 35 Jahre Tätigkeit an der Universitätskinderklinik Leipzig (1959-1994). Eine ganz und gar subjektive Betrachtung, in: Kiess, W. u. a., 110 Jahre Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche in Leipzig, Leipzig 2003, S. 78-89.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Joseph Dieckhoff
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: https://research.uni-leipzig.de/catalogus-professorum-lipsiensium/leipzig/Dieckhoff_1155
Datum: 26.09.2020

Der Professorenkatalog Leipzig entstand im Zeitraum 2006-2009 unter Leitung von Prof. Dr von Hehl. Die hier verfügbaren Daten (ohne Abbildungen) stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0. Die Bildlizenzen sind separat innerhalb der Datensätze der einzelnen Personen ausgezeichnet. Die Inhalte dieses Katalogs sind seit 2011 unverändert. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: thomas.riechert@htwk-leipzig.de