Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. med. habil. Uwe-Frithjof Friedrich Haustein

Lebensdaten

geb. 20.02.1937 in Dresden

Konfession: evangelisch-reformiert
PND: 120567075

Lebenslauf

Studium

  • 1954-1959 Studium der Humanmedizin an der Karl-Marx-Universität Leipzig und der Medizinischen Akademie Carl Gustav Carus Dresden

Qualifikation

  • 1959 Promotion zum Dr. med. an der Medizinischen Akademie Carl Gustav Carus Dresden
    Titel der Arbeit: Normalwerte der Eletrophorese mit Hilfe der interferometrischen Methode nach Antweiler.
  • 1969 Habilitation für Dermatologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Titel der Arbeit: Physiologie und Pathologie der lokalen Fibrinolyse in gesunder und kranker Haut.

Akademische Karriere

  • 1974-1976 Hochschuldozent für Dermatologie und Venerologie am Bereich Medizin der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1976-1994 ordentlicher Professor für Dermatologie und Venerologie an der Universität Leipzig
  • 1994-2002 Professor für Dermatologie und Venerologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1985-1990 Stellvertretender Dekan der Medizinischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig seit 1988
  • Gründungsvorsitzender des Fördervereins der Sächsischen Akademie der Wissenschaften seit 2005
  • Mitglied der Deutschen Nationalen Akademie für Technikwissenschaften "Acatech" seit 2006
  • Präsident der Dermatologischen Gesellschaft der DDR 1984-1990
  • Mitglied des Exekutivkomitees der International Union against Venereal Diseases and Treponematoses 1988-1998
  • Stellvertretender Sekretar der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1994-2000
  • Sekretar der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 2001-2004
  • Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 2005-2007

Publikationen (Auswahl)

  • Die chronische Urtikaria. Eine komplexe Störung im Dialog mit der Umwelt (= Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Bd.127, H. 1), Stuttgart/Leipzig 1998.
  • Das Altern in der Moderne (= Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Bd.131, H. 5), Stuttgart-Leipzig 2010.
  • Nichtmelanozytärer ("Heller") Hautkrebs und seine Vorstufen (= Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Bd.131, H. 2), Stuttgart-Leipzig 2009.
  • Sexuell übertragbare Erkrankungen, Jena 1990.
  • ca. 750 Publikationen als Erst-, Ko- und Seniorautor in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Weitere Informationen

  • 1960-1961 Tätigkeit in den Bereichen Chirurgie, Frauenheilkunde, Innere und Allgemeinmedizin in Dresden
  • 1962-1967 wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Akademie Carl Gustav Carus Dresden
  • 1964 Spezialisierung für das Fach Dermatologie, Venerologie und Allergologie
  • 1967-1970 Oberarzt an der Hautklinik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 1970-1975 Stellvertretender Direktor der Hautklinik (Charité) der Humboldt-Universität Berlin
  • Ehrenmitglied in acht internationalen Dermatologischen Gesellschaften: 1974 Polen, 1978 Großbritannien, 1980 Bulgarien, 1985 Tschechoslowakei, 1986 Niederlande, 1988 Ungarn, 1990 Norwegen, 1991 Sowjetunion
  • 1975-2002 Direktor der Klinik und Poliklinik für Hautkrankheiten der Universität Leipzig
  • bis 2000 Mitglied des Fakultätsrates
  • Mitglied im "Advisory Board" zahlreicher wissenschaftlicher Zeitschriften
  • verheiratet mit der Transfusionsmedizinerin Dr. med. Brunhilde Haustein, geb. Paul

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Ärzteblatt Sachsen 2 (2002), S.139.; Eigene Angaben zum Lebenslauf.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Uwe-Frithjof Friedrich Haustein
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: https://research.uni-leipzig.de/catalogus-professorum-lipsiensium/leipzig/Haustein_2568
Datum: 29.05.2022

Der Professorenkatalog Leipzig entstand im Zeitraum 2006-2009 unter Leitung von Prof. Dr von Hehl. Die hier verfügbaren Daten (ohne Abbildungen) stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0. Die Bildlizenzen sind separat innerhalb der Datensätze der einzelnen Personen ausgezeichnet. Die Inhalte dieses Katalogs sind seit 2011 unverändert. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: thomas.riechert@htwk-leipzig.de