Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. rer. nat. Walter Alfred Hesse

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00632

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, FS_N00632

geb. 06.08.1915 in Werdau
gest. 23.12.1979 in Leipzig
Konfession: evangelisch

Lebenslauf

Studium

  • 1939-1942 Studium der Geophysik und Meteorologie an der Universität Leipzig

Qualifikation

  • 1951 Habilitation für Agrarmeteorologie und Umweltschutz an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Untersuchungen über die Steuerung von isallobarischen Gebilden sowie über Dichtefelder und Massendivergenzen im Bereich von steuernden Aktionszentren
  • 1935 Promotion zum Dr. rer. nat. für Meteorologie an der Universität Halle-Wittenberg
    Titel der Arbeit: Niederschlag und Abfluß im Edergebiet

Akademische Karriere

  • 1952-1953 PD für Geophysik an der Mathematisch-naturwisseschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1953-1959 Professor mit Lehrauftrag für Agrarmeteorologie an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1959-1964 Professor mit vollem Lehrauftrag für Agrarmeteorologie an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1964-1969 Professor mit Lehrstuhl für Agrarmeteorologie an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1969-1979 oProf für Agrarmeteorologie an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Universität Leipzig

Ämter

  • 1957-1961 Prodekan für Fernstudium der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft
  • Mitglied der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft
  • Mitglied der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft
  • Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Biometeorologie
  • Mitglied des International Commitee on Ecological Climatology of the International Society for Bioclimatology and Biometeorology
  • Vorstandsmitglied der Meteorologischen Gesellschaft der DDR

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der LDPD seit 1946
  • Mitglied der Kammer der Technik seit 1947
  • Mitglied der DSF seit 1955
  • Mitglied im FDGB seit 1958
  • Mitglied im NSDStB 1939-1942
  • Mitglied der NSV 1942-1945
  • Mitglied im FDGB 1945-1955

Publikationen (Auswahl)

  • Untersuchungen über die Steuerung von isallobarischen Gebilden sowie über Dichtefelder und Massendivergenzen im Bereich von steuernden Aktionszentren, Berlin (Ost) 1952.
  • (Hrsg.) Handbuch der Aerologie, Berlin 1961.
  • (mit Christian Noack) Erfassung der Bodenfeuchte mit Hilfe einer gammaskopischen Messmethode, Leipzig 1966.
  • Grundlagen der Meteorologie für Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft, Leipzig 1966.
  • Meteorologie, [Markkleeberg] 1968.

Weitere Informationen

  • 1922-1926 Volksschule Werdau
  • 1926-1932 Oberrealschule Werdau (Wegen wirtschaftlicher Notlage Abgang mit Obersekundarreife)
  • 1932-1935 Kaufmännische Lehre
  • 1935-1937 Gymnasium in Halle und Abendgymnasium
  • 1937-1940 sowie 1942-1945 eingezogen bei der Luftwaffe (mit großen Unterbrechungen)
  • 1942-1945 Facheinsatz als Meteorologe (dabei 1943-1944 Referendarausbildung im Wetterdienst)
  • 1944 Großes Staatsexamen in Geophysik an der Universität Leipzig
  • 1945 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft
  • 1945-1951 wissenschaftlicher Assistent am Geophysikalischen Institut der Universität Leipzig (währenddessen 1945-1950 Leiter des Instituts)
  • 1945-1953 Herausgeber der „Veröffentlichungen des Geophysikalischen Instituts“
  • seit 1945 Leiter des Geophysikalischen Instituts an der Universität Leipzig
  • seit 1945 verheiratet mit Ilse, geb. März (Bürohilfe)
  • seit 1946 Fachmitarbeiter des Mitteldeutschen Rundfunks Leipzig
  • seit 1946 Lehrauftrag für Geophysik und Meteorologie an der Universität Leipzig sowie an den Volkshochschulen Leipzig und Weißenfels
  • seit 1947 Mitarbeiter beim Verlag „Volk und Wissen“
  • 1948-1974 mehrere Kongress-, Vortrags- und Studienreisen ins europäische Ausland
  • 1951-52 wissenschaftlicher Oberassistent am Geophysikalischen Institut Leipzig
  • 1952-1955 kommissarischer Leiter des Geophysikalischen Instituts Leipzig
  • seit 1954 Direktor des Instituts für Agrarmeteorologie an der Universität Leipzig und Herausgeber der „Veröffentlichungen des Instituts für Agrarmeteorologie der Karl-Marx-Universität“
  • seit 1957 Direktor des Geophysikalischen Observatoriums des Instituts für Agrarmeteorologie an der Universität Leipzig in Collm und weitere Herausgeberschaften von Zeitschriften (u.a. „Angewandte Meteorologie“)
  • seit 1969 Arbeitsbereichsleiter der Fachgruppe Tierhygiene der Sektion Tierproduktion und Veterinärmedizin an der Universität Leipzig
  • 1975 Verleihung des Titels Dr. sc. nat. an der Universität Leipzig
  • 1980 sollte die Emeritierung erfolgen
  • erhielt zahlreiche gesellschaftliche und staatliche Auszeichnungen der DDR
  • wirkte in mehreren Funktion bei der örtlichen LDPD Leipzig

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 576, 153; UAL, PA 3677.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Walter Alfred Hesse
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: https://research.uni-leipzig.de/catalogus-professorum-lipsiensium/leipzig/Hesse_671
Datum: 06.12.2022

Der Professorenkatalog Leipzig entstand im Zeitraum 2006-2009 unter Leitung von Prof. Dr von Hehl. Die hier verfügbaren Daten (ohne Abbildungen) stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0. Die Bildlizenzen sind separat innerhalb der Datensätze der einzelnen Personen ausgezeichnet. Die Inhalte dieses Katalogs sind seit 2011 unverändert. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: thomas.riechert@htwk-leipzig.de