Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. rer. oec. habil. Gerhard Ernst Müller

Lebensdaten

geb. 26.11.1927 in Leipzig
gest. 12.08.2004 in Taucha
Konfession: konfessionslos
PND: 120930234

Lebenslauf

Studium

  • 1947-1950 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig

Qualifikation

  • 1955 Promotion zum Dr. rer. oec. an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Ausbeutung, Ruinierung und Verelendung der Kleinbauern in Westdeuschland nach dem zweiten Weltkrieg.
  • 1962 Habilitation für Politische Ökonomie an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die wichtigsten Widersprüche auf den landwirtschaftlichen Märkten in Westdeutschland, Frankreich, Italien und den Beneluxländern und ihre Verschärfung durch die Bildung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft.

Akademische Karriere

  • 1951-1954 Dozent für Politische Ökonomie am Institut für Publizistik und Zeitungswissenschaft der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1954-1955 Dozent für Grundlagen der Politischen Ökonomie an der Fakultät für Journalistik der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1955-1961 Dozent für Politische Ökonomie am Institut für Gesellschaftswissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1961-1962 Dozent für Politische Ökonomie am Franz-Mehring-Insitut der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1962-1969 Professor mit Lehrauftrag für Politische Ökonomie am Franz-Mehring-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1969-1990 ordentlicher Professor für Politische Ökonomie am Franz-Mehring-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Taucha während der Weimarer Republik 1918-1933, Taucha 2003.
  • Die Entwicklung des westdeutschen Obst- und Gemüseanbaus unter dem Einfluss der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, Berlin 1964.
  • (zusammen mit Helmut Rothmann), die veränderte Setllung der Landwirtschaft in der Volkswirtschaft unter den Bedingungen der wissenschaftlich-technischen Revolution, Leipzig 1968.
  • Imperialistische Konvergenztheorie und gesellschaftliche Wirklichkeit, Berlin 1969.
  • (Hrsg.), Das Welternährungsproblem unter den Bedingungen der internationalen Klassenauseinandersetzung in der Gegenwart, Leipzig 1985.

Weitere Informationen

  • 1934-1942 Volksschule Leipzig
  • 1942-1945 Kaufmännische Lehre bei der Firma DeFaKa und Berufsschule für Kaufleute
  • 1944 Kaufmannsgehilfenprüfung
  • 1945-1946 Dachdeckerhilfsarbeiter bei den Firmen W. Closters und Ernst Müller
  • 1946-1947 Vorbereitungslehrgang für das Arbeiterstudium an der Vorstudienanstalt Leipzig
  • 1950 Praktikant im Ministerium der Finanzen der DDR in Berlin
  • 1951 Dozentenlehrgang beim Staatssekretariat für das Hochschulwesen für die Lehrkräfte des gesellschaftswissenschaftlichen Grundstudiums in Eberswalde
  • 1951-1954 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Grundlagen der Politischen Ökonomie an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1954-1955 Leiter der Abteilung Grundlagen der Politischen Ökonomie an der Fakultät für Journalistik der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1955-1959 Leiter der Abteilung Politische Ökonomie am Insitut für Gesellschaftswissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1955-1959 stellvertretender Direktor am Institut für Gesellschaftswissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1959-1961 Forschungsgruppenleiter Politische Ökonomie des Kapitalismus in der Abteilung für Marxismus-Leninismus der Juristenfakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1961-1969 Abteilungsleiter Politische Ökonomie am Franz-Mehring-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1963-1989 Mitherausgeber der Beiträge zum marxistisch-leninistischen Grundlagenstudium
  • 1969-1990 Fachbereichsleiter Politische Ökonomie des Kapitalismus und Sozialismus
  • 1972-1974 Mitglied im Herausgeber- und Redaktionskollegium für das Hochschullehrbuch "Politische Ökonomie des Kapitalismus und Sozialismus"
  • 1973 Verleihung des Titels Dr. sc. oec. durch den Wissenschaftlichen Rat der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1986 Gustav-Hertz-Preis der Karl-Marx-Universität Leipzig

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

UAL, PA 3361; BArch, DR 3/14503; ergänzende Angaben der Tochter Sonja Pudmensky; Kurzbiographie in der Dissertation.

Aus Datenschutzgründen werden einige Angaben zu dieser Person nicht veröffentlicht.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Gerhard Ernst Müller
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: https://research.uni-leipzig.de/catalogus-professorum-lipsiensium/leipzig/Mueller_2805
Datum: 26.09.2020

Der Professorenkatalog Leipzig entstand im Zeitraum 2006-2009 unter Leitung von Prof. Dr von Hehl. Die hier verfügbaren Daten (ohne Abbildungen) stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0. Die Bildlizenzen sind separat innerhalb der Datensätze der einzelnen Personen ausgezeichnet. Die Inhalte dieses Katalogs sind seit 2011 unverändert. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: thomas.riechert@htwk-leipzig.de