Professorenkatalog der Universität Leipzig - Die Professoren-Datenbank für Leipzig
Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium



Prof. Dr. phil. Richard Nacken

Lebensdaten

geb. 04 .05.1884 in Rheydt bei Mönchengladbach
gest. 08.04.1971 in Oberstdorf
Konfession: evangelisch
PND: 117209309

Lebenslauf

Studium

  • 1903-1907 Studium: Mathematik, Naturwissenschaften in Tübingen, Göttingen

Qualifikation

  • 1907 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Göttingen
    Titel der Arbeit: Bildung und Umwandlung von Mischkristallen und Doppelsalzen in den binären Systemen der dimorphen Sulfate von Lithium, Natrium, Kalium, Silber.

Akademische Karriere

  • 1911-1914 aoProf für Physikalisch-Chemische Mineralogie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1914-1918 aoProf für Physikalisch-Chemische Mineralogie und Petrographie an der Universität Tübingen
  • 1918-1921 oProf für Mineralogie und Petrographie an der Universität Greifswald
  • 1921-1946 oProf für Mineralogie an der Universität Frankfurt/Main
  • 1946-1952 oProf für Mineralogie an der Universität Tübingen

Publikationen (Auswahl)

  • Über die chemischen Beziehungen des Kalks und der Magnesia zum Eisenoxyd, Charlottenburg 1926.
  • Zur Chemie des Gipses, Berlin 1931.
  • Mineralogie und Geographie, Eine Stellungnahme zu den Ausführungen von Bruno von Freyberg, Frankfurt/Main 1934.
  • Über die Einwirkung von Wasser auf das Trikalziumsilika, Berlin 1935.
  • Verhalten von Kalksilikaten und Kalkaluminaten gegenüber wässrigen Lösungen, 1936.

Weitere Informationen

  • 1907-1908 Assistent an der Universität Göttingen bei Theodor Liebisch
  • 1908-1911 I. Assistent am Mineralogischen Institut der Universität Berlin bei Theodor Liebisch
  • seit 1912 verheiratet mit Berta, geb. Dreibrodt
  • 1918-1921 Direktor des Institutes für Mineralogie der Universität Greifswald
  • 1921-1946 Direktor des Institutes für Mineralogie der Universität Frankfurt am Main
  • 1962 Dr. h. c. der Universität Gießen
  • 1962 Verleihung der Michaelis-Gedenkmünze

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

NDB Bd. 18, S. 687-688; DBA II, Fiche 933, 237-239; DBA III, Fiche 654, 144.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Richard Nacken
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: https://research.uni-leipzig.de/catalogus-professorum-lipsiensium/leipzig/Nacken_929
Datum: 11.05.2021

Der Professorenkatalog Leipzig entstand im Zeitraum 2006-2009 unter Leitung von Prof. Dr von Hehl. Die hier verfügbaren Daten (ohne Abbildungen) stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0. Die Bildlizenzen sind separat innerhalb der Datensätze der einzelnen Personen ausgezeichnet. Die Inhalte dieses Katalogs sind seit 2011 unverändert. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: thomas.riechert@htwk-leipzig.de